Sie befinden sich hier:  > Karriere  > Jobangebote

System- und Netzwerkadministrator*in (m/w/d) in Vollzeit oder zwei Stellen in Teilzeit (50%)

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Römisch-Germanisches Zentralmuseum (RGZM) , Mainz

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) in Mainz, Stiftung des öffentlichen Rechts, ist ein international tätiges Leibniz-Forschungsinstitut und -museum für Archäologie mit Standorten in Mainz, Mayen und Neuwied. Es beschäftigt zurzeit rund 200 Mitarbeiter*innen, Stipendiaten*innen und Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland.

Die Einrichtung befindet sich in einer dynamischen Phase der strategischen Neuausrichtung und Weiterentwicklung. Entscheidende Meilensteine stellen der für 2021 geplante Umzug in den Neubau des RGZM dar.

Für unseren Standort in Mainz suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n System- und Netzwerkadministrator*in (m/w/d)

in Vollzeit oder zwei Stellen in Teilzeit (50%)

 

Ihr Arbeitsumfeld:

Der Arbeitsbereich operative IT koordiniert und stellt zentral Informationstechnologie am RGZM bereit. Er gewährleistet den Betrieb der Kommunikationssysteme und Digitalen Plattformen des Hauses an den Standorten sowie der Forschungsdatenbanken und Werkzeuge der wissenschaftlichen IT. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Unterstützung sämtlicher Mitarbeiter*innen zu IT-Fragen und Problemen mit Hard- und Software.

 

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Installation, Betrieb, Wartung und Dokumentation von IT-Systemen in Hardware und Software in Bereichen Infrastruktur (Netzwerke, Storage, zentrale Dienste)
  • Sicherstellung der Verfügbarkeit der IT-Systeme (inkl. Backup, Monitoring und Störungsbehebung)
  • Bereitstellung von Deployment- und Managementsystemen
  • Unterstützung und Beratung der interdisziplinär arbeitenden Mitarbeiter*innen aus Forschung und Servicebereichen in IT-Fragen

Ihre Qualifikation:

  • ein Hochschulstudium der Informatik oder verwandte Richtungen oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker, Systemintegration oder gleichwertige nachgewiesene Fähigkeiten und Erfahrungen
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Administration von Serversystemen und -diensten (Linux / Windows)
  • sichere Kenntnisse verschiedener Betriebssysteme (Microsoft Windows erforderlich, Linux und MacOS erwünscht)
  • gute Kenntnisse im Bereich Netzwerkadministration (erwünscht sind TCP/IP, WLAN, VPN, DNS, DHCP, Firewall)
  • sehr gute Kenntnisse in aktuellen Windows- und Linux-Serverbetriebssystemen, Netzwerkbasisdiensten
  • Erfahrungen in der Administration von Datenbanken (vorzugsweise MS-SQL, Maria-DB oder PostgreSQL)
  • Fähigkeit zur Teamarbeit, Kommunikation und zu eigenständigem Arbeiten
  • gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung und zur Einarbeitung in neue Technologien
  • Bereitschaft zu Dienstreisen zu den Institutsstandorten, Führerschein für PKW (Klasse B) von Vorteil

Unser Angebot:

  • Ein attraktives Arbeitsumfeld in einer international vernetzten Organisation mit vielfältigen Tätigkeiten und flexibler Arbeitszeit
  • Eine Vergütung bis Entgeltgruppe 11 TV-L bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen
  • Eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • Eine vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket MVG Tarifgebiet 65)

Das RGZM legt besonderen Wert auf die Gleichstellung von Frauen und Männern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ist durch das audit berufundfamilie zertifiziert. Schwerbehinderte Menschen werden bei sonst gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen!).

Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung per Mail bis zum 13.12.2020 an bewerbung@rgzm.de .

Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich Bewerbungen berücksichtigen, die über unser Online-Bewerbersystem eingehen.

Weitere Informationen zum RGZM finden Sie unter https://web.rgzm.de/.

Download

Veröffentlicht am 17.11.2020

Universitätsprofessur (W3) „Wissenschafts- und Techniksoziologie“

Zum: frühestmöglichen Zeitpunkt
Technische Universität Dortmund, Dortmund

Mit 6.300 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, wovon nicht nur die rund 34.300 Studierenden profitieren.

In der Fakultät Sozialwissenschaften der Technischen Universität Dortmund ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die

Universitätsprofessur (W3)

„Wissenschafts- und Techniksoziologie“

zu besetzen. Die Universitätsprofessur soll das Fach „Wissenschafts- und Techniksoziologie“ in Forschung und Lehre vertreten.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit einem klaren soziologischen Forschungsprofil, die durch einschlägige Publikationen auch in anerkannten internationalen Organen mit Peer Review und durch selbst eingeworbene Drittmittel in kompetitiven Verfahren sowie in einem oder mehreren der folgenden Gebiete wissenschaftlich hervorragend ausgewiesen ist:

  • Wandel von Lebenswelten und Gesellschaft durch Wissenschaft und (digitale) Technologien
  • Zusammenspiel von technologischen und sozialen Innovationen in soziotechnischen und soziokulturellen Transformationsprozessen
  • Governance von gesellschaftlichen Gestaltungs- und Transformationsprozessen zur Bewältigung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen (Sustainable Development Goals; SDGs)
  • Wechselwirkung von Wissenschaft und Gesellschaft bei der Technikentwicklung und -nutzung

Die vollständige Stellenanzeige finden Sie hier:

Download

Veröffentlicht am 17.11.2020

Professor (W3) in “Sociology of Science and Technology”

Zum:
Technische Universität Dortmund, Dortmund

With 6,300 employees in research, teaching and administration and its unique profile, TU Dortmund University shapes prospects for the future: the interaction between engineering and natural sciences as well as social and cultural studies drives both technological innovations and progress in knowledge and methodology. It is not only the roughly 34,300 students who benefit from this.

The Faculty of Social Sciences at TU Dortmund University is seeking to fill the position of a

Professor (W3) in "Sociology of Science and Technology"

commencing as soon as possible. The successful candidate is expected to represent the field of "Sociology of Science and Technology" in research and teaching.

We are seeking a personality with a distinct The successful candidate is expected to sociological research profile. The have the necessary social and leadership candidate should have demonstrated skills and to be willing to participate in his/her outstanding scientific expertise by academic self-governance.
relevant publications, also in recognised,
peer-reviewed international journals, as Preconditions for employment are well as by acquiring third-party funding specified in § 36 and § 37 HG NRW (law under competitive conditions. The governing universities in NRW).
candidate should have excellent scientific
expertise in one or more of the following TU Dortmund University strives to increase
areas: the number of women in academic
research and teaching and therefore
• Change of lifeworlds and society through explicitly encourages women to apply. science and (digital) technologies
• Interplay of technological and social in- TU Dortmund University is an equal novations in socio-technical and socio- opportunity employer and gives preference cultural transformation processes to candidates with disabilities if equally
• Governance of societal transformation qualified.
processes to meet the major societal
challenges (Sustainable Development TU Dortmund University supports the
Goals, SDGs) compatibility of work and family life and
• Interaction of science and society in the promotes gender equality in science.
development and use of technology

Read more here:

Download

Veröffentlicht am 17.11.2020

RESEARCH ASSOCIATE for the project “Cluster of Excellence Quantum Universe ”FAST MACHINE LEARNING FOR ONLINE TRIGGERS -SALARY LEVEL 13TV-L -

Zum: 01.02.2021
Universität Hamburg, Hamburg

The positionin accordance with Section28 subsection3of the Hamburg higher education act (Hamburgisches Hochschulgesetz, HmbHG) commences on 1 February 2021 or later.This is a fixed-term contract in accordance with Section2 of the academic fixed-term labor contract act (Wissenschaftszeitvertragsgesetz, WissZeitVG). The term is fixed for a period of 3 years. The position calls for 26 hours per week.

Responsibilities:Duties include academic services in the project named above. Research associates mayalso pursue independent research and further academic qualifications.

Specific Duties:The Cluster of Excellence “Quantum Universe” performs research to understand mass and gravity at the interface between quantum physics and cosmology. The research team includes leading scientists from mathematics, particle physics, astrophysics, and cosmology at Universität Hamburg and DESY.Modern tools of data processing and machine learning are quickly becoming indispensablefor experimental particle physics. The CMS groups at the University of Hamburg consist ofmore than 60 members and cover a wide range of physics topics —from precisionmeasurements of the Higgs and top sectors, over a broad spectrum of searches for physicsbeyond the Standard Model, to the development of new deep learning methods for robustclassification, anomaly detection, and fast detector simulation.

Please rede here the full job advertisement:

Download

Veröffentlicht am 26.11.2020

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di, Mi 9:00 - 13:00 Uhr

KONSENS