Sie befinden sich hier:  > Aktuelles  > Termine

Dienstag, 26.09.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Essen: Archäologische Neufunde in Essen zwischen 2013 und 2016

Referent: Dr. Detlev Hopp, Stadtarchäologe von Essen

Der DAB Essen ist eine von 24 Regionalgruppen in Deutschland.

Wir treffen uns an jedem vierten Dienstag im Monat (ausgenommen Ferien und Sondertermine)

ab : 18:30 Uhr

im Restaurant: Parkhaus Hügel
Freiherr-vom-Stein-Straße 209
45133 Essen

http://www.imhoff-essen.de

Der Vortrag beginnt jeweils um 19:00 Uhr.

Im Anschluss findet sich die Möglichkeit zu gemeinsamem Abendessen und Gespräch.
Gäste sind immer herzlich willkommen.

Mittwoch, 27.09.2017 bis Donnerstag, 28.09.2017

Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum (KEG)

15. Arbeitstagung

15. Arbeitstagung der Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung (KEG) im deutschsprachigen Raum vom 27.-28.9. an der Universität zu Köln.

Einzelheiten im Programm finden Sie im Download.

Programm

Donnerstag, 28.09.2017 bis Samstag, 30.09.2017

Konferenz der Fachgesellschaften D-A-CH und GeStiK Köln

Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung

Weltumspannende Konfliktlagen und das beständige Ringen höchst unterschiedlicher Akteur_innen darum, vielfältige verletzbare Lebensformen in ihren Differenzen
gleichberechtigt zu stützen, fordern ‚Wissenschaft' als an diesen Weltverhältnissen beteiligte, spezifische Praxis heraus. Anliegen der Tagung ist es, Fragen
der globalen Ungleichheiten, der kulturalisierten und ethnisierten Konflikte, der Fluchtmigration, der Belastung ökologischer Ressourcen und deren technologischer
Gestaltung, von Krieg und gewaltförmigen Auseinandersetzungen sowie der Diskriminierung und Anerkennung körperlicher und sexueller Vielfalt von
Seiten der Geschlechterforschung aufzugreifen. Als Raum von inter-, trans- und disziplinärer, international vernetzter und multiperspektivischer Wissensproduktion führt
sie Denkströmungen und Praktiken zusammen, die universalisierte Kategorien in Hinblick auf Dominanzverhältnisse und Exklusionen, auf ihre Historizität und Kontingenz
erkennbar machen. Sie kann Prozesse der Dezentrierung von Wissen forcieren, die Ermöglichung von Teilhabe vorantreiben und die Handlungsfähigkeit erweitern.
Die erste internationale Konferenz zur Geschlechterforschung, die unter Kooperation von drei Fachgesellschaften für Geschlechterforschung/-studien (D-ACH)
konzipiert wurde, versteht sich als Raum, angesichts komplexer Problemfelder und Wandlungsprozesse Zeitdiagnosen, Theoriebildungen und Methodenfragen
in ihren unterschiedlichen Akzentuierungen zu verhandeln und Fragen der Allianzen zwischen Akademie und Aktivismus (erneut) zu stellen.
Wir freuen uns auf zahlreiche, intensive und vielfältige Diskussionen!

Programm

Samstag, 30.09.2017 - 08.45 Uhr

12th European Women Pharmacists Meeting

Women Pharmacists - Always One Step Ahead!

Saturday September 30th 2017 Vienna
The Austrian Chamber of Pharmacists, The Apothekerhaus, Vienna

Accommodation Arrangements
Hotel to be booked by the AAEP liaison officer, Christine Fuchs.
Rooms have been reserved at Motel One Prater, Vienna.
Accommodation booking below, payment on arrival at hotel.
Other payments to AFA account in advance.
Booking via AFA website booking form link below:
http://umfragen.vaaoe.at/fg_form.php?formID=64
AFA website link is below:
http://vaaoe.at/events/detail/european-woman-pharmacists-meeting-2017

 

More Information
You can find the complete programme and more Information in the downloadable leaflet:
To the leaflet

Registration
Please use this Link

Einladung

Sonntag, 01.10.2017 - 13.00 Uhr

FemCity - Das ist unsere Stadt!

Das Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e.V. und sein Arbeitskreis Frauenpolitische Bildung lädt zu einem sonntäglichen politischen Workshop ein. Gern kann das weiter verbreitet und dan Freundinnen geschickt werden.

FemCity - Das ist unsere Stadt!

01.10.2017, 13 bis 17 Uhr im Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung (Sebastianstr. 21, 10179 Berlin)

Wie steht es um Plätze für Frauen*, Sichtbarkeit von Frauen*, politische Beteiligung und die Eroberung der Nacht - hier in Berlin und in jeder anderen Stadt? Das wollen wir in diesem Workshop in einem ersten Teil diskutieren und Meinungen und Forderungen formulieren. Anschließend werden wir dies in der kreativen Aneignung von Stadt selbst ausprobieren. Wir entwerfen eigene und gemeinsame feministische Slogans und verewigen diese anschließend in einer gemeinsamen (legalen) Graffiti-Aktion. Frauen gestalten die Stadt, sie erobern die Nacht ohne Angst und mit Fröhlichkeit. Der politische Gestaltungswille wird dann sichtbar, wenn es an das Entwerfen demokratischer, feministischer Slogans geht - frei nach dem Motto "ich sprüh's an jede Wand, ..." (idealerweise an einer freigegebenen Stelle sollen sich kluge Statements aus der Hand der Teilnehmerinnen* zeigen oder alternativ mit anderer Streetart.)

Der Workshop ist ausschließlich für Frauen*.

Referentinnen:
Cornelia Fleck & Tanja Berger
feministisch bewegte politische Bildungsreferent*innen
Livia Rauch
Künstlerin

Bitte mit Anmeldung (max. 18 TN) unter: https://programm.bildungswerk-boell.de/index.php?kathaupt=11&knr=17-1013&kursname=FemCity+-+Das+ist+unsere+Stadt+Stadttage&#inhalt

Eine Veranstaltung im Rahmen der "Stadttage. Themenwoche zur Zukunft von Stadt": http://www.bildungswerk-boell.de/de/stadttage

Realisiert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin

 

Donnerstag, 05.10.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe DAB-DUS: Vortrag / Lecture

Business Coaching

Referentin: Gudrun Reissert

Donnerstag, den 5. October 2017 19 Uhr / Thursday, 5th May 7 pm

@ Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf

Gäste sind willkommen. Die Teilnehmergebühr bei Vorträgen für Gäste beträgt 10 €.
Guest are welcome. Lectures fee is 10 €.
Um Anmeldung an wird gebeten. / Please register in advance.
gro.ve-bad@sudofni

Freitag, 06.10.2017 - 14.00 Uhr bis 13.00 Uhr

DACH- Treffen 2017

Ganz herzlich laden wir Sie dieses Jahr in die südöstliche Ecke der Schweiz, nach Graubünden, zum Freundschaftstreffen der Akademikerinnen aus Österreich, Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz ein.

Ein kulturhistorisches Programm erwartet Sie, aber natürlich auch Zeit zum Geniessen, Austauschen und Plaudern, neue Freundschaften zu schliessen und alte aufzufrischen.

Am Freitag um 15.30 Uhr starten wir mit einer historischen und kulturellen Führung durch die Stadt Chur.

Am Samstag machen wir eine kunsthistorische Reise mit dem Car in die Surselva und ins Val Schons. Wir tauchen dabei in das Werk des sogenannten Waltensburger Meisters aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts ein, besichtigen kurz die megalithische Kultstätte aus der mittleren Bronzezeit in Falera und lassen die bemalte Kirchendecke der Kirche St. Martin in Zillis aus der Epoche der Hochromanik auf uns wirken. Am Sonntag erhalten wir Einblick in das Frauenkulturarchiv Graubünden.

Das genaue Programm finden Sie hier.

Hier ist auch das Anmeldeformular.

Einen Stadtplan zur besseren Orientierung finden Sie hier.


Bitte lassen Sie uns Ihre Anmeldung bis zum 10. Juli 2017 zukommen, an DACH_Treffen_2017@gmx.ch .

Mittwoch, 11.10.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Rhein-Neckar-Pfalz: Mitgliederversammlung und Neuwahl des Vorstands

Mitgliederversammlung und Neuwahl des Vorstands

Mittwoch, den 11. Oktobr 2017
19.00 Uhr

Augusta Hotel Mannheim
Augustaanlage 43-45, 68165 Mannheim

Donnerstag, 12.10.2017 - 18.30 Uhr

What works

Perspektiven auf eine moderne Chancengerechtigkeit in der Arbeitswelt

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) lädt Sie herzlich ein zur Podiumsveranstaltung

What works - Perspektiven auf eine moderne Chancengerechtigkeit in der Arbeitswelt
Prof. Iris Bohnet, PhD | Harvard University
Prof. Johanna Möllerström, PhD | DIW Berlin

Begrüßung: Prof. Marcel Fratzscher, PhD | Präsident des DIW Berlin

Wann: Donnerstag, 12. Oktober 2017 | 18:30 Uhr
Wo: DIW Berlin | Schumpeter Saal | Mohrenstraße 58 | 10117 Berlin

Die fünf besten amerikanischen Orchester hatten jahrzehntelang einen Frauenanteil von insgesamt 5 Prozent. Beim Vorspielen vor den männlichen Jurys fielen die Kandidatinnen regelmäßig durch. Offenbar sind Frauen die schlechteren Musiker. Oder doch nicht? Als eine der Jurys nicht mehr sehen konnte, ob ein Mann oder eine Frau spielte, stieg die Quote plötzlich dramatisch an. Alles, was es dazu brauchte, war ein Vorhang.

Bei der Einstellung, bei der Beförderung, beim Gehalt – überall werden Frauen massiv benachteiligt. Die Harvard-Professorin Iris Bohnet zeigt in ihrem Buch "What works", dass die Ursache dafür oft verzerrte Wahrnehmungen sind, die unsere Entscheidungen auch dann beeinflussen, wenn wir fest glauben, dass wir ganz objektiv sind. So wie die Jury überzeugt war, dass sie lediglich die musikalische Leistung bewertet. Die Antwort auf dieses Dilemma liegt nicht in der Anpassung der Frauen an männliche Verhaltensmuster oder im Appell an unsere Objektivität. Wir können unsere Wahrnehmung nicht überlisten. Aber wir können mehr Vorhänge aufhängen und die Spielregeln ändern.

Im Gespräch mit DIW-Wissenschaftlerin Johanna Möllerström beleuchtet Iris Bohnet, wie jenseits von Quoten und Gesetzen Frauen gefördert und Perspektiven moderner Gleichstellung in der Arbeitswelt entwickelt werden können.

Iris Bohnet ist Verhaltensökonomin und Professorin für Public Policy an der Harvard Kennedy School in Cambridge, Massachusetts. Seit 2012 ist sie Mitglied des Verwaltungsrats der Schweizer Großbank Credit Suisse.

Johanna Möllerström ist Leiterin der Abteilung Wettbewerb und Verbraucher am DIW Berlin und Professorin für Angewandte Mikroökonomie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ihren Ph.D. erhielt sie 2013 von der Harvard University. Johanna Möllerström forscht überwiegend empirisch und vor allem in den Bereichen Behavioral und Experimental Economics, Public Economics und Gender Economics.

Wir freuen uns über Ihre verbindliche Anmeldung an events@diw.de bis zum 11. Oktober 2017.

 

Freitag, 27.10.2017

Call Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW 2017

Fremdheit: Das Fremde, das Andere und das Eigene – Analysen der interdisziplinären Geschlechterforschung

Call Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW 2017

Fremdheit: Das Fremde, das Andere und das Eigene – Analysen der interdisziplinären Geschlechterforschung

27.10.2017 Universität Duisburg-Essen, Glaspavillon, Essen

 

Liebe Mitglieder des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW,

am 27.10.2017 findet an der Universität Duisburg-Essen unsere Jahrestagung zum Themenfeld „Fremdheit" statt. Die Jahrestagungen des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW dienen dem interdisziplinären Aus-tausch und der vertiefenden Bearbeitung einer ausgewählten Fragestellung aus dem Bereich der Geschlechterfor-schung. Zugleich ermöglichen sie einen hochschul-, status- und generationenübergreifenden Dialog und die Ver-netzung der Teilnehmenden.

2017 steht das Thema „Fremdheit" im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen, um aus der Perspektive der Geschlechterforschung eine vielfältige und disziplinübergreifende Auseinandersetzung mit dem Fremden, dem An-deren und dem Eigenen zu initiieren. Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen fiel die Wahl des Themas für die diesjährige Jahrestagung auch deshalb auf „Fremdheit", um das Feld nicht populistischen Beiträgen und Strö-mungen zu überlassen, die das Thema Fremdheit und Geschlecht derzeit rassifiziert und angstschürend zu besetzen versuchen.

  • Wie wird „das Eigene" und „das Fremde" in aktuellen theoretischen und gesellschaftspolitischen Debatten thematisiert und erzeugt?
  • Welche Bedeutung haben klassische feministische Konzepte wie „Identität", „Differenz" und „Repräsenta-tion" heute (noch) für die Artikulation von Fremdheitserfahrungen?
  • Welche neuen Erkenntnisse gibt es zur Verschränkung von (Identitäts-)Kategorien wie Geschlecht, Klasse, Na-tion, Religion, Kultur, Sexualität?
  • Was hat Fremdheit mit Diskriminierung zu tun?
  • Wie verändert sich der Blick auf globale Flucht- und Migrationsbewegungen unter einer Geschlechterperspek-tive?

Das Thema „Fremdheit" bietet Anknüpfungspunkte für die unterschiedlichsten Disziplinen, theoretischen und em-pirischen Zugänge. Geplant sind aktuell zwei Blöcke mit jeweils drei Vorträgen (à 20 Minuten), ein moderiertes Gespräch zwischen GeschlechterforscherInnen und TeilnehmerInnen sowie die Einladung externer Referierender.

Wir freuen uns über Rückmeldungen und Vorschläge zur inhaltlichen Gestaltung und um eine kurze Begründung Ihres Vorschlags bzw. Vortragsthemas
bis zum 30. Mai 2017 an info@netzwerk-fgf.nrw.de.

Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen des Vorbereitungsteams Anne Schlüter, Ulrike Schildmann und Beate Kortendiek

 

Donnerstag, 09.11.2017 - 18.00 Uhr

DAB-Gruppe DAB-DUS: Netzwerkabend / Networking event

Donnerstag, den 9. November 2017 18 Uhr / Thursday, 9th November 6 pm

@ Krevet's, Steinkaul 3, 40589 Düsseldorf

Gäste sind willkommen. / Guest are welcome.
Um Anmeldung an wird gebeten. / Please register in advance.
gro.ve-bad@sudofni

Freitag, 10.11.2017 - 14.00 Uhr

VORANKÜNDIGUNG

Jahrestagung AK FPW

Jahrestagung des Arbeitskreises Frauen, Politik und Wirtschaft im DAB

am 10.November 2017

In der Humbold-Universität zu Berlin

von 14:30 bis 18:30 Uhr

Das Thema:

"Der Wandel des Arbeitsmarktes als Herausforderung für Frauen - Digitalisierunge, Liberalisierung, Rollenverhältnis!"

Das Programm zur Tagung finden Sie hier.

Erdmute Geitner

1. Sprecherin des Arbeitskreises FPW

Donnerstag, 16.11.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Rhein-Neckar-Pfalz: Wir feiern 60 Jahre DAB Rhein-Neckar-Pfalz

Wir feiern 60 Jahre DAB Rhein-Neckar-Pfalz

16. November 2017
19.00 Uhr
Augusta-Hotel
Augustaanlage 43-45
68165 Mannheim

Um Anmeldung an rhein-neckar-pfalz@dab-ev.org wird gebeten.

Gäste sind willkommen!

Weitere Termin finden Sie auf der Gruppenseite.

Weitere Termine 2017:  15. Dezember 2017

Gäste willkommen

Dienstag, 28.11.2017 - 13.03 Uhr

DAB-Gruppe Essen: Büchertipp vor Weihnachten

Mitglieder und Gäste stellen Bücher vor

Der DAB Essen ist eine von 24 Regionalgruppen in Deutschland.

Wir treffen uns an jedem vierten Dienstag im Monat (ausgenommen Ferien und Sondertermine)

ab : 18:30 Uhr

im Restaurant: Parkhaus Hügel
Freiherr-vom-Stein-Straße 209
45133 Essen

http://www.imhoff-essen.de

Der Vortrag beginnt jeweils um 19:00 Uhr.

Im Anschluss findet sich die Möglichkeit zu gemeinsamem Abendessen und Gespräch.
Gäste sind immer herzlich willkommen.

Donnerstag, 07.12.2017 - 18.00 Uhr

DAB-Gruppe DAB-DUS: Gemeinsamer Weihnachtsmarktbesuch / Joined visit of the Christmas market

Donnerstag, den 7. Dezember 2017 18 Uhr / Thursday, 7th December 6 pm

@ Treffpunkt: Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf

Gäste sind willkommen. / Guest are welcome.
Um Anmeldung an wird gebeten. / Please register in advance.
gro.ve-bad@sudofni

Freitag, 15.12.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Rhein-Neckar-Pfalz: Internationale Netzwerke - die Hanse und ihre Erforschung.

Internationale Netzwerke - die Hanse und ihre Erforschung.

Festvortrag: Dr. Anja Rasche, Speyer

Freitag, den 15. Dezember 2017
19.00 Uhr

Augusta Hotel Mannheim
Augustaanlage 43-45, 68165 Mannheim

Um Anmeldung an rhein-neckar-pfalz@dab-ev.org wird gebeten.

Gäste sind willkommen!

 

 

 

Vergangene Termine

17.10.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Berlin-Brandenburg: Einladung zum Akademix-Treffen

„ Wie entsteht Mobbing und wie sind die entsprechenden Probleme zu lösen?“

Einladung zum Akademix-Treffen

Wann? Am 17. Oktober 2017 ab 19.00 Uhr (um 20.00 Uhr Vortragsbeginn)
Wo? Im kleinen Vortragsraum im Hotel Mercure Luckenwalderstr. 11
(Verkehrsverbindungen: U2/U1 Gleisdreieck, Bus Linie M 41 Anhalter Bahnhof oder
Schöneberger Brücke)

Thema: „ Wie entsteht Mobbing und wie sind die entsprechenden Probleme zu lösen?" Von
Prof. Dr. Dieter Flader

Prof. Dr. Dieter Flader beschäftigt sich seit 5 Jahren wissenschaftlich mit diesem Thema. Er
wird auch darauf eingehen, ob, und wenn ja, welche Unterschiede es gibt im Verhalten
zwischen Frauen und Männern, sowohl auf der Täter- wie auf der Opferseite.

Wir freuen uns über reges Interesse!

Bitte unter ursula.sarrazin@yahoo.de anmelden.
Der Vorstand der Reg.-Gruppe BB
Ursula Sarrazin, Ines Dannehl, Marianne Kriszio

21.09.2017 bis 22.09.2017

Beratung verkörpern:

Leiblichkeit – Macht – Differenz

Dieser (Workshop- ) Tagung lädt dazu ein, Beratung aus einer dezentralen Perspektiven - jenseits eines autonomen, kognitiven Subjektverständnisses - zu betrachten.

Die Einladung sowie Tagunsprogramm finden Sie im Download.

Einladung inkl. Programm

19.09.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Berlin-Brandenburg: Akademix-Treffen

Brauchen wir heute noch Frauenverbände?

Einladung zum Akademix-Treffen

Wann? Am 19. September 2017 ab 19.00 Uhr (um 20.00 Uhr Vortragsbeginn)

Wo? Im kleinen Vortragsraum im Hotel Mercure Luckenwalderstr. 11
(Verkehrsverbindungen: U2/U1 Gleisdreieck, Bus Linie M 41 Anhalter Bahnhof oder
Schöneberger Brücke)

Thema: „Brauchen wir heute noch Frauenverbände?"
von Frau Dr. Patricia Aden, Bundesvorsitzende des DAB
Vortrag mit anschließender Diskussion

Die Frauengenerationen vor uns haben mit hohem Engagement und großen Opfern schon viel erreicht: Wahlrecht, Zugang zu allen Berufen, Mutterschutz um nur Einiges zu nennen.
Neue Felder tun sich auf: Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Rollenverteilung zwischen Mann und Frau, Sinn und Unsinn von Quoten, das islamische Frauenbild in unserer Gesellschaft.

Wir freuen uns über reges Interesse!

Bitte unter ursula.sarrazin@jahoo.de anmelden.

Der Vorstand der Reg.-Gruppe BB
Ursula Sarrazin, Ines Dannehl, Marianne Kriszio

19.09.2017 - 09.30 Uhr

Konferenz „ Digitale Transformation – Gibt es einen eigenen Weg für Deutschland? “

Unser Programm steht! – jetzt registrieren und noch bis Ende Juni von Early-Bird-Konditionen profitieren!

Prof. Dr. Isabell M. Welpe (TU München), Dr. h.c. Thomas Sattelberger („MINT Zukunft schaffen"), Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Broy (Zentrum Digitalisierung.Bayern) und Prof. Dr. Michael Dowling (MÜNCHNER KREIS) freuen sich Ihnen mitzuteilen, dass das Programm für die angekündigte Konferenz weitestgehend finalisiert und das Anmeldefenster geöffnet ist.

Wir sind stolz mit Frau Dr. Ursula von der Leyen (Bundesministerin der Verteidigung), Frau Claudia Nemat (Deutsche Telekom), Herrn Prof. Dieter Spath (acatech), Herrn Stefan Ries (SAP), Herrn Christoph Keese (Axel Springer), Herrn Dr. Frederik G. Pferdt (Google) und vielen weiteren, absolute Top-Speaker zum Thema Digitale Transformation gewonnen zu haben!

Das Programm finden Sie hier.

Hier können Sie sich anmelden.

 

15.09.2017 - 11.00 Uhr

MESTEMACHER PREIS

MANAGERIN DES JAHRES 2017

Festakt und Gala-Lunch im Hotel Adlon Kempinski Berlin

16. Verleihung des
MESTEMACHER PREISES MANAGERIN DES JAHRES

Freitag, 15. September 2017
11:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr

 

12.09.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Rhein-Neckar-Pfalz: Trau Dich – Frauen im Beruf

Trau Dich – Frauen im Beruf


Referentin: Sandra Kuhn-Krainick, Diplom-Psychologin, Schwetzingen
Dct Coach& Trainer Award 2014 mit „Jahresreise zur Burnout-Ptäventtion

Dienstag, den 12. September 2017

Augusta Hotel
Augustaanlage 43-45, 68165 Mannheim

Um Anmeldung an rhein-neckar-pfalz@dab-ev.org wird gebeten.

Gäste sind willkommen!

Weitere Termin finden Sie auf der Gruppenseite.

Weitere Termine 2017: 11. Oktober 2017,16. November 2017, 15. Dezember 2017

  • Gäste willkommen

02.09.2017

DAB Mitgliederversammlung

Die nächste Mitgliederversammlung findet in Frankfurt am Main statt.

Die Tagesordnung finden Sie hier.

Am Freitag, den 01. September findet noch ein kostenloses Kurturprogramm.

Die Einladung dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht angemeldet?

Hier finden Sie die Anmeldung, die Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben an die Geschäftsstelle senden (per Mail - oder Post).

Die Anfahrtsbeschreibung zum Tagungsort- und Hotel finden Sie hier.

31.08.2017 - 18.00 Uhr

DAB-Gruppe DAB-DUS: Netzwerkabend / Networking event

Donnerstag, den 31. August 2017 18 Uhr / Thursday, 31st August 6 pm

@ Krevet's, Steinkaul 3, 40589 Düsseldorf

Gäste sind willkommen. / Guest are welcome.
Um Anmeldung an wird gebeten. / Please register in advance.
gro.ve-bad@sudofni

 

 

24.08.2017 bis 27.08.2017

UWE conference 2017 in Graz, Austria

“CHANGING CULTURES“

UWE Conference 2017
"Changing Cultures"

We are pleased to invite you to the next Annual General Meeting of the University Women of Europe in Graz. As usual, the AGM will be combined with a two-day conference. This year, the conference theme is "Changing Cultures".

The large number of refugees from Islamic countries present a challenge for Europe and are sometimes perceived as a threat to women. Our focus will be on the issues and chances arising from the current situation of refugees in Europe.

What does this process of migration mean for the women fleeing their home countries, but also, what does it mean for the women in the countries accepting refugees? How does the social climate change? How do the traditional and arriving cultures interact with each other? What impact does all this have on women?

We will try to find ideas on how to deal with encountering different cultures and different values, while also being concerned with equal rights and respect for women. In addition to this, we will investigate possible ways in which refugee women can become part of the European society.
We are looking forward to meeting you, exchanging ideas and continuing to be engaged in the work towards an improvement of women's lives in Europe and all over the world.
The conference is open to all members of the University Women of Europe and their friends.
Cick here for more information about programme,accommodation and conference fees

Einladung

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Michaela Gerlach

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo - Fr 9 - 14 Uhr

KONSENS