Sie befinden sich hier:  > Aktuelles  > Termine

Donnerstag, 24.08.2017 bis Sonntag, 27.08.2017

UWE conference 2017 in Graz, Austria

“CHANGING CULTURES“

UWE Conference 2017
"Changing Cultures"

We are pleased to invite you to the next Annual General Meeting of the University Women of Europe in Graz. As usual, the AGM will be combined with a two-day conference. This year, the conference theme is "Changing Cultures".

The large number of refugees from Islamic countries present a challenge for Europe and are sometimes perceived as a threat to women. Our focus will be on the issues and chances arising from the current situation of refugees in Europe.

What does this process of migration mean for the women fleeing their home countries, but also, what does it mean for the women in the countries accepting refugees? How does the social climate change? How do the traditional and arriving cultures interact with each other? What impact does all this have on women?

We will try to find ideas on how to deal with encountering different cultures and different values, while also being concerned with equal rights and respect for women. In addition to this, we will investigate possible ways in which refugee women can become part of the European society.
We are looking forward to meeting you, exchanging ideas and continuing to be engaged in the work towards an improvement of women's lives in Europe and all over the world.
The conference is open to all members of the University Women of Europe and their friends.
Cick here for more information about programme,accommodation and conference fees

Einladung

Donnerstag, 31.08.2017 - 18.00 Uhr

DAB-Gruppe DAB-DUS: Netzwerkabend / Networking event

Donnerstag, den 31. August 2017 18 Uhr / Thursday, 31st August 6 pm

@ Krevet's, Steinkaul 3, 40589 Düsseldorf

Gäste sind willkommen. / Guest are welcome.
Um Anmeldung an wird gebeten. / Please register in advance.
gro.ve-bad@sudofni

 

 

Samstag, 02.09.2017

DAB Mitgliederversammlung

Die nächste Mitgliederversammlung wird in Frankfurt am Main stattfinden.

Einzelheiten folgen.

Dienstag, 12.09.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Rhein-Neckar-Pfalz: Trau Dich – Frauen im Beruf

Trau Dich – Frauen im Beruf


Referentin: Sandra Kuhn-Krainick, Diplom-Psychologin, Schwetzingen
Dct Coach& Trainer Award 2014 mit „Jahresreise zur Burnout-Ptäventtion

Dienstag, den 12. September 2017

Augusta Hotel
Augustaanlage 43-45, 68165 Mannheim

Um Anmeldung an rhein-neckar-pfalz@dab-ev.org wird gebeten.

Gäste sind willkommen!

Weitere Termin finden Sie auf der Gruppenseite.

Weitere Termine 2017: 11. Oktober 2017,16. November 2017, 15. Dezember 2017

  • Gäste willkommen

Freitag, 15.09.2017 - 11.00 Uhr

MESTEMACHER PREIS

MANAGERIN DES JAHRES 2017

Festakt und Gala-Lunch im Hotel Adlon Kempinski Berlin

16. Verleihung des
MESTEMACHER PREISES MANAGERIN DES JAHRES

Freitag, 15. September 2017
11:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr

 

Dienstag, 19.09.2017 - 09.30 Uhr

Konferenz „ Digitale Transformation – Gibt es einen eigenen Weg für Deutschland? “

Unser Programm steht! – jetzt registrieren und noch bis Ende Juni von Early-Bird-Konditionen profitieren!

Prof. Dr. Isabell M. Welpe (TU München), Dr. h.c. Thomas Sattelberger („MINT Zukunft schaffen"), Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Broy (Zentrum Digitalisierung.Bayern) und Prof. Dr. Michael Dowling (MÜNCHNER KREIS) freuen sich Ihnen mitzuteilen, dass das Programm für die angekündigte Konferenz weitestgehend finalisiert und das Anmeldefenster geöffnet ist.

Wir sind stolz mit Frau Dr. Ursula von der Leyen (Bundesministerin der Verteidigung), Frau Claudia Nemat (Deutsche Telekom), Herrn Prof. Dieter Spath (acatech), Herrn Stefan Ries (SAP), Herrn Christoph Keese (Axel Springer), Herrn Dr. Frederik G. Pferdt (Google) und vielen weiteren, absolute Top-Speaker zum Thema Digitale Transformation gewonnen zu haben!

Das Programm finden Sie hier.

Hier können Sie sich anmelden.

 

Donnerstag, 21.09.2017 bis Freitag, 22.09.2017

Beratung verkörpern:

Leiblichkeit – Macht – Differenz

Dieser (Workshop- ) Tagung lädt dazu ein, Beratung aus einer dezentralen Perspektiven - jenseits eines autonomen, kognitiven Subjektverständnisses - zu betrachten.

Die Einladung sowie Tagunsprogramm finden Sie im Download.

Einladung inkl. Programm

Dienstag, 26.09.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Essen: Archäologische Neufunde in Essen zwischen 2013 und 2016

Referent: Dr. Detlev Hopp, Stadtarchäologe von Essen

Der DAB Essen ist eine von 24 Regionalgruppen in Deutschland.

Wir treffen uns an jedem vierten Dienstag im Monat (ausgenommen Ferien und Sondertermine)

ab : 18:30 Uhr

im Restaurant: Parkhaus Hügel
Freiherr-vom-Stein-Straße 209
45133 Essen

http://www.imhoff-essen.de

Der Vortrag beginnt jeweils um 19:00 Uhr.

Im Anschluss findet sich die Möglichkeit zu gemeinsamem Abendessen und Gespräch.
Gäste sind immer herzlich willkommen.

Mittwoch, 27.09.2017 bis Donnerstag, 28.09.2017

Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum (KEG)

15. Arbeitstagung

15. Arbeitstagung der Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung (KEG) im deutschsprachigen Raum vom 27.-28.9. an der Universität zu Köln.

Einzelheiten im Programm finden Sie im Download.

Programm

Donnerstag, 28.09.2017 bis Samstag, 30.09.2017

Konferenz der Fachgesellschaften D-A-CH und GeStiK Köln

Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung

Weltumspannende Konfliktlagen und das beständige Ringen höchst unterschiedlicher Akteur_innen darum, vielfältige verletzbare Lebensformen in ihren Differenzen
gleichberechtigt zu stützen, fordern ‚Wissenschaft' als an diesen Weltverhältnissen beteiligte, spezifische Praxis heraus. Anliegen der Tagung ist es, Fragen
der globalen Ungleichheiten, der kulturalisierten und ethnisierten Konflikte, der Fluchtmigration, der Belastung ökologischer Ressourcen und deren technologischer
Gestaltung, von Krieg und gewaltförmigen Auseinandersetzungen sowie der Diskriminierung und Anerkennung körperlicher und sexueller Vielfalt von
Seiten der Geschlechterforschung aufzugreifen. Als Raum von inter-, trans- und disziplinärer, international vernetzter und multiperspektivischer Wissensproduktion führt
sie Denkströmungen und Praktiken zusammen, die universalisierte Kategorien in Hinblick auf Dominanzverhältnisse und Exklusionen, auf ihre Historizität und Kontingenz
erkennbar machen. Sie kann Prozesse der Dezentrierung von Wissen forcieren, die Ermöglichung von Teilhabe vorantreiben und die Handlungsfähigkeit erweitern.
Die erste internationale Konferenz zur Geschlechterforschung, die unter Kooperation von drei Fachgesellschaften für Geschlechterforschung/-studien (D-ACH)
konzipiert wurde, versteht sich als Raum, angesichts komplexer Problemfelder und Wandlungsprozesse Zeitdiagnosen, Theoriebildungen und Methodenfragen
in ihren unterschiedlichen Akzentuierungen zu verhandeln und Fragen der Allianzen zwischen Akademie und Aktivismus (erneut) zu stellen.
Wir freuen uns auf zahlreiche, intensive und vielfältige Diskussionen!

Programm

Samstag, 30.09.2017 - 08.45 Uhr

12th European Women Pharmacists Meeting

Women Pharmacists - Always One Step Ahead!

Saturday September 30th 2017 Vienna
The Austrian Chamber of Pharmacists, The Apothekerhaus, Vienna

Accommodation Arrangements
Hotel to be booked by the AAEP liaison officer, Christine Fuchs.
Rooms have been reserved at Motel One Prater, Vienna.
Accommodation booking below, payment on arrival at hotel.
Other payments to AFA account in advance.
Booking via AFA website booking form link below:
http://umfragen.vaaoe.at/fg_form.php?formID=64
AFA website link is below:
http://vaaoe.at/events/detail/european-woman-pharmacists-meeting-2017

 

More Information
You can find the complete programme and more Information in the downloadable leaflet:
To the leaflet

Registration
Please use this Link

Einladung

Donnerstag, 05.10.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe DAB-DUS: Vortrag / Lecture

Business Coaching

Referentin: Gudrun Reissert

Donnerstag, den 5. October 2017 19 Uhr / Thursday, 5th May 7 pm

@ Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf

Gäste sind willkommen. Die Teilnehmergebühr bei Vorträgen für Gäste beträgt 10 €.
Guest are welcome. Lectures fee is 10 €.
Um Anmeldung an wird gebeten. / Please register in advance.
gro.ve-bad@sudofni

Freitag, 06.10.2017 - 14.00 Uhr bis 13.00 Uhr

DACH- Treffen 2017

Ganz herzlich laden wir Sie dieses Jahr in die südöstliche Ecke der Schweiz, nach Graubünden, zum Freundschaftstreffen der Akademikerinnen aus Österreich, Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz ein.

Ein kulturhistorisches Programm erwartet Sie, aber natürlich auch Zeit zum Geniessen, Austauschen und Plaudern, neue Freundschaften zu schliessen und alte aufzufrischen.

Am Freitag um 15.30 Uhr starten wir mit einer historischen und kulturellen Führung durch die Stadt Chur.

Am Samstag machen wir eine kunsthistorische Reise mit dem Car in die Surselva und ins Val Schons. Wir tauchen dabei in das Werk des sogenannten Waltensburger Meisters aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts ein, besichtigen kurz die megalithische Kultstätte aus der mittleren Bronzezeit in Falera und lassen die bemalte Kirchendecke der Kirche St. Martin in Zillis aus der Epoche der Hochromanik auf uns wirken. Am Sonntag erhalten wir Einblick in das Frauenkulturarchiv Graubünden.

Das genaue Programm finden Sie hier.

Hier ist auch das Anmeldeformular.

Einen Stadtplan zur besseren Orientierung finden Sie hier.


Bitte lassen Sie uns Ihre Anmeldung bis zum 10. Juli 2017 zukommen, an DACH_Treffen_2017@gmx.ch .

Mittwoch, 11.10.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Rhein-Neckar-Pfalz: Mitgliederversammlung und Neuwahl des Vorstands

Mitgliederversammlung und Neuwahl des Vorstands

Mittwoch, den 11. Oktobr 2017
19.00 Uhr

Augusta Hotel Mannheim
Augustaanlage 43-45, 68165 Mannheim

Freitag, 27.10.2017

Call Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW 2017

Fremdheit: Das Fremde, das Andere und das Eigene – Analysen der interdisziplinären Geschlechterforschung

Call Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW 2017

Fremdheit: Das Fremde, das Andere und das Eigene – Analysen der interdisziplinären Geschlechterforschung

27.10.2017 Universität Duisburg-Essen, Glaspavillon, Essen

 

Liebe Mitglieder des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW,

am 27.10.2017 findet an der Universität Duisburg-Essen unsere Jahrestagung zum Themenfeld „Fremdheit" statt. Die Jahrestagungen des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW dienen dem interdisziplinären Aus-tausch und der vertiefenden Bearbeitung einer ausgewählten Fragestellung aus dem Bereich der Geschlechterfor-schung. Zugleich ermöglichen sie einen hochschul-, status- und generationenübergreifenden Dialog und die Ver-netzung der Teilnehmenden.

2017 steht das Thema „Fremdheit" im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen, um aus der Perspektive der Geschlechterforschung eine vielfältige und disziplinübergreifende Auseinandersetzung mit dem Fremden, dem An-deren und dem Eigenen zu initiieren. Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen fiel die Wahl des Themas für die diesjährige Jahrestagung auch deshalb auf „Fremdheit", um das Feld nicht populistischen Beiträgen und Strö-mungen zu überlassen, die das Thema Fremdheit und Geschlecht derzeit rassifiziert und angstschürend zu besetzen versuchen.

  • Wie wird „das Eigene" und „das Fremde" in aktuellen theoretischen und gesellschaftspolitischen Debatten thematisiert und erzeugt?
  • Welche Bedeutung haben klassische feministische Konzepte wie „Identität", „Differenz" und „Repräsenta-tion" heute (noch) für die Artikulation von Fremdheitserfahrungen?
  • Welche neuen Erkenntnisse gibt es zur Verschränkung von (Identitäts-)Kategorien wie Geschlecht, Klasse, Na-tion, Religion, Kultur, Sexualität?
  • Was hat Fremdheit mit Diskriminierung zu tun?
  • Wie verändert sich der Blick auf globale Flucht- und Migrationsbewegungen unter einer Geschlechterperspek-tive?

Das Thema „Fremdheit" bietet Anknüpfungspunkte für die unterschiedlichsten Disziplinen, theoretischen und em-pirischen Zugänge. Geplant sind aktuell zwei Blöcke mit jeweils drei Vorträgen (à 20 Minuten), ein moderiertes Gespräch zwischen GeschlechterforscherInnen und TeilnehmerInnen sowie die Einladung externer Referierender.

Wir freuen uns über Rückmeldungen und Vorschläge zur inhaltlichen Gestaltung und um eine kurze Begründung Ihres Vorschlags bzw. Vortragsthemas
bis zum 30. Mai 2017 an info@netzwerk-fgf.nrw.de.

Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen des Vorbereitungsteams Anne Schlüter, Ulrike Schildmann und Beate Kortendiek

 

Donnerstag, 09.11.2017 - 18.00 Uhr

DAB-Gruppe DAB-DUS: Netzwerkabend / Networking event

Donnerstag, den 9. November 2017 18 Uhr / Thursday, 9th November 6 pm

@ Krevet's, Steinkaul 3, 40589 Düsseldorf

Gäste sind willkommen. / Guest are welcome.
Um Anmeldung an wird gebeten. / Please register in advance.
gro.ve-bad@sudofni

Freitag, 10.11.2017 - 14.00 Uhr

VORANKÜNDIGUNG

Jahrestagung AK FPW

Jahrestagung des Arbeitskreises Frauen, Politik und Wirtschaft im DAB

am 10.November 2017

In der Humbold-Universität zu Berlin

von 14:00 bis 19:00 Uhr

Das Thema:

"Der Wandel des Arbeitsmarktes als Herausforderung für Frauen - Digitalisierunge, Liberalisierung, Rollenverhältnis!"

Das Programm zur Tagung folgt in Kürze.

Erdmute Geitner

1. Sprecherin des Arbeitskreises FPW

Donnerstag, 16.11.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Rhein-Neckar-Pfalz: Wir feiern 60 Jahre DAB Rhein-Neckar-Pfalz

Wir feiern 60 Jahre DAB Rhein-Neckar-Pfalz

16. November 2017
19.00 Uhr
Augusta-Hotel
Augustaanlage 43-45
68165 Mannheim

Um Anmeldung an rhein-neckar-pfalz@dab-ev.org wird gebeten.

Gäste sind willkommen!

Weitere Termin finden Sie auf der Gruppenseite.

Weitere Termine 2017:  15. Dezember 2017

Gäste willkommen

Dienstag, 28.11.2017 - 13.03 Uhr

DAB-Gruppe Essen: Büchertipp vor Weihnachten

Mitglieder und Gäste stellen Bücher vor

Der DAB Essen ist eine von 24 Regionalgruppen in Deutschland.

Wir treffen uns an jedem vierten Dienstag im Monat (ausgenommen Ferien und Sondertermine)

ab : 18:30 Uhr

im Restaurant: Parkhaus Hügel
Freiherr-vom-Stein-Straße 209
45133 Essen

http://www.imhoff-essen.de

Der Vortrag beginnt jeweils um 19:00 Uhr.

Im Anschluss findet sich die Möglichkeit zu gemeinsamem Abendessen und Gespräch.
Gäste sind immer herzlich willkommen.

Donnerstag, 07.12.2017 - 18.00 Uhr

DAB-Gruppe DAB-DUS: Gemeinsamer Weihnachtsmarktbesuch / Joined visit of the Christmas market

Donnerstag, den 7. Dezember 2017 18 Uhr / Thursday, 7th December 6 pm

@ Treffpunkt: Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf

Gäste sind willkommen. / Guest are welcome.
Um Anmeldung an wird gebeten. / Please register in advance.
gro.ve-bad@sudofni

Freitag, 15.12.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Rhein-Neckar-Pfalz: Internationale Netzwerke - die Hanse und ihre Erforschung.

Internationale Netzwerke - die Hanse und ihre Erforschung.

Festvortrag: Dr. Anja Rasche, Speyer

Freitag, den 15. Dezember 2017
19.00 Uhr

Augusta Hotel Mannheim
Augustaanlage 43-45, 68165 Mannheim

Um Anmeldung an rhein-neckar-pfalz@dab-ev.org wird gebeten.

Gäste sind willkommen!

 

 

 

Vergangene Termine

28.04.2018 - 09.50 Uhr

SAVE THE DATE

women&work - der Kongress

28. April 2018
9:50 - 17:00 Uhr
Einlass ab 9:30 Uhr

Frauen haben ihren beruflichen Erfolg selbst in der Hand. Sie sind heute hervorragend qualifiziert und bringen Persönlichkeitsmerkmale mit, die in der Wirtschaft gefragt sind. Und doch fehlt Frauen häufig die richtige Strategie und eine gewisse „Bissfestigkeit“, sich im Berufsleben zu behaupten – sei es im Bewerbungsprozess, beim Aufstieg zur Führungskraft oder in Gehaltsverhandlungen.
Hier bietet der Kongress Unterstützung, Anregungen und die Chance auf erfolgreiches Netzwerken mit Trainern, Beratern und Fachleuten aus der Wirtschaft.
Der Kongress-Bereich deckt drei Themenbereiche ab:

  1. Lebesdesign - Special 2018
  2.  
  3. Karriere-Tools für Frauen
  4.  
  5. Erfolgsstrategien für Führung und Management
Das Kongress-Programm besteht aus Vorträgen, Best-Practice-Beispielen und Workshops. Außerdem wird geslammt und beim PechaKucha-Format die japanische Kunst der 400-Sekunden-Vorträge praktiziert.
Zusätzlich finden hochkarätig besetzte Karriere-Talks mit erfolgreichen Frauen aus der Wirtschaft statt, die ihre Erfahrungen zu verschiedenen Themengebieten mit Ihnen teilen.
Der Kongress-Besuch ist kostenfrei.
Eine Sitzplatzreservierung ist NICHT notwendig!

21.07.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Rhein-Neckar-Pfalz: Sommertreffen:

Sommertreffen:
Freitag, den 21. Juli 2017
19.00 Uhr
Rheinterrassen
Das Gasthaus am Fluss
Rheinpromenade 15
68163 Mannheim

Um Anmeldung an rhein-neckar-pfalz@dab-ev.org wird gebeten.

Gäste sind willkommen!

Weitere Termin finden Sie auf der Gruppenseite.

Gäste willkommen

 

10.07.2017 - 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr

SAVE THE DATE: Fortschreibung des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms; hier: Veranstaltung zum Gender Budgeting

Im Rahmen der Vorbereitungen zur Fortschreibung des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms für die Freie und Hansestadt Hamburg plant die Stabsstelle Gleichstellung und geschlechtliche Vielfalt eine Fach- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Gender Budgeting.

Bitte merken Sie sich daher schon jetzt den Termin

am Montag, dem 10. Juli 2017, von 15.00 bis ca. 19.00 Uhr,
in der Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg,

vor.

Eine detaillierte Einladung wird  rechtzeitig veröffentlicht.

Für etwaige Fragen im Vorfeld steht Ihnen die zuständige Fachreferentin der Stabsstelle Gleichstellung und geschlechtliche Vielfalt, Frau Andrea Terschüren (Tel. 040/42863-2422, andrea.terschueren@bwfg.hamburg.de), ab dem 12.06.2017 gerne zur Verfügung.

06.07.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe DAB-DUS: Vortrag + Diskussion / Lecture + Discussion

Frauen-Netzwerke - So bringen Frauen ihre Interessen an den Mann!
Eine Übersicht über Struktur, Arbeitsweise und Themen von Frauenorganisationen

Referentin: Elisabeth Thesing-Bleck

Donnerstag, den 6. Juli 2017 19 Uhr / Thursday, 6th May 7 pm

@ Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf

Gäste sind willkommen. Die Teilnehmergebühr bei Vorträgen für Gäste beträgt 10 €.
Guest are welcome. Lectures fee is 10 €.
Um Anmeldung an wird gebeten. / Please register in advance.
gro.ve-bad@sudofni

06.07.2017

SAVE THE DATE: Internationales Symposium (5. und 6.7.17) in Bonn

Die wirtschaftliche Stärkung von Mädchen und Frauen in einer sich verändernden Arbeitswelt ist das übergeordnete Thema, mit dem wir uns in diesem Jahr beschäftigen. In diesem Zusammenhang richten wir im Juli das Internationale Symposium aus und bitten Sie, sich die Daten bereits jetzt vorzumerken.

Das ganztägige Internationale Symposium am 6. Juli 2017 beschäftigt sich mit der Frage, wie wir die vollständige und gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in der Wirtschaft erreichen können. Dabei werden wir unter anderem die Themen Arbeitsrecht, Care Arbeit, digitale Inklusion, die Situation von Migrantinnen und geflüchteten Frauen am Arbeitsmarkt sowie Geschlechtsstereotype aus nationaler und internationaler Perspektive beleuchten.

Frauen weltweit haben zeitlich, finanziell und soziokulturell bedingt oft schlechteren Zugang zu Weiterbildung und beruflicher Vernetzung. Darum hat UN Women die kostenlose Online-Plattform „Empower Women" entwickelt, die sich für die digitale Inklusion und wirtschaftliche Stärkung von Frauen einsetzt.

Am 5. Juli 2017, dem Vorabend des Symposiums, zeichnet das Deutsche Komitee für UN Women gemeinsam mit der Stadt Bonn und der Stiftung Apfelbaum „Empower Women" aus.

Anmelden können Sie sich hier.

01.07.2017 - 18.30 Uhr

Benefiz-Auktion der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft zugunsten von UN Women

Am Samstag den 1. Juli 2017 um 18:30 Uhr, findet in den Lokalitäten der Hochschule eine Benefiz-Auktion der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft zugunsten von UN Women statt.

Versteigert werden Werke der Studierenden der Hochschule. 50 Prozent der Erlöse werden an UN Women gespendet.

Im Fokus stehen die beiden Kampagnen #HeForShe und #OrangeTheWorld, die sich für die Gleichstellung der Geschlechter und die Beendigung der Gewalt gegen Frauen und Mädchen einsetzen.

Vor der Versteigerung besteht die Möglichkeit, die Werke in einer Ausstellung vor Ort in Ruhe anzusehen und mit den anwesenden Künstler*innen ins Gespräch zu kommen.

Im Laufe des Abends können sich die Gäste austauschen. Des Weiteren wird es einen Auktionskatalog geben, den man bei der Veranstaltung günstig erwerben kann.

Sowohl Vertreter*innen der Hochschule als auch von UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. werden durch den Abend führen.

Es wird darum gebeten, die Kunstwerke in bar zu bezahlen.

Weitere Informationen zu den Kampagnen und der Veranstaltung finden Sie unter www.unwomen.de.

30.06.2017 - 17.00 Uhr

Kritischem Denken Raum geben

20 Jahre Femina Politica – Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft

Kritischem Denken Raum geben: 20 Jahre Femina Politica – Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft
Freitag, 30. Juni 2017, 17 Uhr
Raum A 300

Kritischem Denken Raum zu geben – das ist der Anspruch der Femina Politica, der einzigen deutschsprachigen Fachzeitschrift für feministische Politikwissenschaft. Seit 1997 erscheint die Femina Politica mit dem Ziel, zur Akademisierung und Professionalisierung feministischer Politikwissenschaft im deutschsprachigen Raum beizutragen. Sie veröffentlicht Beiträge, die bestehende sozialwissenschaftliche Ansätze feministisch erweitern und reformulieren oder auch neue Debatten anstoßen. Der Anspruch, ein Forum für Geschlechterperspektiven in der Politikwissenschaft zu schaffen und einen Raum für kritische Interventionen zu (er-)öffnen, ist zwar so aktuell wie 1997 – aber der Kontext hat sich geändert. Wir wollen das 20-jährige Jubiläum der Femina Politica zum Anlass nehmen, über Geschichte, Stand und Zukunft der feministischen Politikwissenschaft zu diskutieren und uns darüber zu verständigen, was feministisches Denken heute noch bedeutet: in den Politik- und Sozialwissenschaften, in der politischen Praxis, in gesellschaftlichen Debatten. Den Festvortrag hält Professorin Birgit Sauer von der Universität Wien. In weiteren Beiträgen werden eine Bilanz der Gleichstellung in der Wissenschaft gezogen sowie mit Blick auf das aktuelle Heft der Femina Politica Geschlechterverhältnisse als Machtverhältnisse diskutiert.

Das Programm finden Sie hier.

30.06.2017 - 10.00 Uhr

Berufungstrainings-Workshop für Frauen

Auf der Zielgeraden zur Professur

Sehr geehrte Damen,

gerne möchten wir Sie auf den Berufungstrainings-Workshop für Frauen "Auf der Zielgeraden zur Professur" an der TH Köln aufmerksam machen.
In dem zweitägigen Workshop können sich promovierte Wissenschaftlerinnen mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung außerhalb der Hochschule zielgerichtet auf ein Berufungsverfahren an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften/Fachhochschule in NRW vorbereiten.

Der Workshop findet an den beiden Freitagen 30.06.2017 und 07.07.2017 jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr am Campus Südstadt der TH Köln statt und ist kostenfrei.
Nähere Informationen über Inhalte, Referentinnen, Anmeldung und Kontaktdaten finden Sie im beigefügten Flyer im Download.

 

Flyer

28.06.2017 bis 29.06.2017

Workshop: Gender – Religion – Nation.

Perspectives from Russia, France and Germany – Muenster 28.-29. June 2017

Workshop

Gender – Religion – Nation. Perspectives from Russia, France and Germany
————————————————————————
Cluster of Excellence „Religion and Politics in Pre-Modern and Modern
Cultures"
of the University of Münster, Interconnecting platform „Religion,
Politics and Gender Relations"
28.06.2017-29.06.2017, Münster, Hörsaalgebäude des Exzellenzclusters
„Religion und Politik," Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Raum
J0 101 Johannisstraße 4, 48143 Münster

Die Arbeitsplattform „Religion, Politik und Gender" im Exzellenzcluster
„Religion und Politik in Zeiten der Vormoderne und der Moderne" der
Universität Münster lädt ein zu einem Workshop „Gender, Nationalismus,
Religion. Perspektiven aus Russland, Frankreich und Deutschland".
Verflechtungen und Schnittstellen (Intersektionen) zwischen ‚Nation' und
‚Geschlecht', ‚Nation' und ‚Religion' sowie ‚Religion' und ‚Geschlecht'
charakterisieren aktuelle gesellschaftliche und politische
Auseinandersetzungen in unterschiedlichen europäischen Kontexten (und
darüber hinaus). Gegensätzliche politische und religiöse Überzeugungen
treffen in diesen Prozessen konfliktiv aufeinander und spiegeln ein
Ringen um kollektive Identitäten, um Zielvorstellungen von Gesellschaft
und um das Zueinander von Politik und Religion. In drei Panels werden
drei Länderkontexte mit den relevanten Intersektionen vergleichend in
den Blick genommen.
———————————————————
The working group ‚Religion, Politics and Gender Relations' at the
University of Muenster's Cluster of Excellence on ‚Religion and Politics
in Pre-Modern and Modern Cultures' invites scholars to participate in a
workshop on ‚Gender – Religion – Nation. Perspectives from Russia,
France and Germany'. Recent social and political conflicts in various
European societies are characterized by entanglements and intersections
between 'nation' and ‚gender', nation' and ‚religion', and ‚religion'
and ‚gender'. These conflicts mirror a struggle for collective
identities, conflicts about concepts and goals of society and the
relation between politics and religion. Three panels will offer the
opportunity to discuss and compare perspectives on gender, religion and
nation from Russian, French and German contexts.

Weitere Einzelheiten zum Programm finden Sie hier.

27.06.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Essen: Keine Zukunft ohne uns – eine Bestandsaufnahme des DAB. Impulsreferat und Diskussion

Referentin: Dr. med. Patricia Aden 1. Vorsitzende Deutscher Akademikerinnenbund

Der DAB Essen ist eine von 24 Regionalgruppen in Deutschland.

Wir treffen uns an jedem vierten Dienstag im Monat (ausgenommen Ferien und Sondertermine)

ab : 18:30 Uhr

im Restaurant: Parkhaus Hügel
Freiherr-vom-Stein-Straße 209
45133 Essen

http://www.imhoff-essen.de

Der Vortrag beginnt jeweils um 19:00 Uhr.

Im Anschluss findet sich die Möglichkeit zu gemeinsamem Abendessen und Gespräch.
Gäste sind immer herzlich willkommen.

24.06.2017 - 14.30 Uhr

„Zur Sache, Schätzchen!“

Ein Panel von Pro Quote Regie auf dem Münchner Filmfest

Am Samstag, den 24. Juni 2017
Beginn 14:30 Uhr
Einlass ab 14:00 Uhr

Black Box im Gasteig
Rosenheimerstrasse 5, 81667 München

Seit der Gründung 2014 hat Pro Quote Regie viel bewegt. Einer der größten Erfolge ist die aktuelle zweiteilige Studie „Gender und Film" von der FFA und „Gender und Fernsehfilm" von ARD und ZDF.

Die Ergebnisse der Studie bestätigen nicht nur die Zahlen von Pro Quote Regie. Sie zeigt wie eklatant das Missverhältnis zwischen Ausbildung und Beschäftigung auch von Frauen in den anderen kreativen Führungspositionen Produktion, Drehbuch, Montage, Kamera, Ton und Szenografie ist. Erstmals wurden die Barrieren für Frauen im Film- und Fernsehgeschäft ermittelt. Es sind vor allem stereotype Wahrnehmungskriterien auf den Entscheidungsebenen und männlich konnotierte Berufsbilder, die Frauen in den kreativen Schlüsselpositionen verhindern. Als weitere Gründe werden „Risikoaversion" und „Mutlosigkeit" des öffentlich rechtlichen Rundfunks sowie der FFA genannt.

Die Analyse ist da. Jetzt geht es darum, die Lage nachhaltig zu verändern. Vier Monate nach der Veröffentlichung möchten wir u.a. mit Vertreter*innen von FFA, ARD und ZDF eine erste Bilanz ziehen: Gibt es bereits Maßnahmen und Veränderungen als Folge aus der Studie? Welche Veränderungen werden langfristig angestrebt? Und wir möchten darüber diskutieren, wie die Erkenntnisse aus der Studie zu einer diversen und innovativen Zukunft der Film- und Fernsehbranche beitragen können. Zur Sache, Schätzchen!

Grußwort:
Diana Iljine, Geschäftsführerin der Int. Münchner Filmwochen GmbH und Leiterin des Filmfests München
Einführung:
Barbara Teufel, Vorstand Pro Quote Regie
Keynote:
Lisa Basten, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
Auf dem Panel:
Christine Berg, stellvertretender Vorstand der Filmförderungsanstalt FFA
Dunja Bialas, Vorstandsmitglied des Verbandes der deutschen Filmkritik
Robert Franken, digitaler Potenzialentfalter und Feminist
Dr. Norbert Himmler, Programmdirektor des ZDF (angefragt)
Jörg Schönenborn, Fernsehdirektor des WDR (angefragt)
Moderation: Barbara Rohm, Vorstand Pro Quote Regie
Ca. 90 Minuten

Bitte melden sich sich an unter:
JA, ICH MÖCHTE TEILNEHMEN!

 

 

22.06.2017

DAB-Gruppe Rhein-Neckar-Pfalz: Aktuelle psychologische Forschung zur Intuition

Dr. med. Pablina Roth
Donnerstag, den 22. Juni 2017
19.00 Uhr
Augusta Hotel Mannheim
Augustaanlage 43-45, 68165 Mannheim

Um Anmeldung an rhein-neckar-pfalz@dab-ev.org wird gebeten.

Gäste sind willkommen!

Weitere Termin finden Sie auf der Gruppenseite.

Gäste willkommen

20.06.2017 - 19.00 Uhr

DAB-Gruppe Berlin-Brandenburg: Einladung zum Akademix

„Enter Technik Technisches Jahr für junge Frauen“

Einladung zum Akademix

am 20. Juni 2017 ab 19.00 Uhr ( um 20.00 Uhr Vortragsbeginn) wird uns im kleinen Vortragsraum des Hotel Mercure Luckenwalder Straße 11
(Verkehrsverbindungen: U2/U1 Gleisdreieck, Bus Linie M41 Anhalter Bahnhof oder M29 Schönberger Brücke)

Projektleiterin Frau Kornelia Ruppmann von LIFE e.V. über ihr Projekt
„Enter Technik Technisches Jahr für junge Frauen"
informieren.

Es geht darum, Schulabsolventinnen durch Praxiseinsätze in technikorientierten Unternehmen frühzeitig für eine Karriere im MINT-Bereich zu gewinnen.
Jungen Frauen den Weg zu Naturwissenschaft und Technik zu ebnen, ist ein Kernanliegen des DAB.

Der zunächst geplante Vortrag von Frau Dr. Gabriele Jahncke fällt wegen Erkrankung der Referentin aus.

Wir hoffen auf reges Interesse und zahlreiche Teilnehmer!

Bitte unter ursula.sarrazin@yahoo.de die Teilnahme anmelden.

17.06.2017 - 09.50 Uhr

Kongresseröffnung der women&work

SAVE THE DATE:

17. Juni 2017
9:30-18:00 Uhr
World Conference Center Bonn | ERWEITERUNGSBAU
Platz der Vereinten Nationen 2
53113 Bonn

„Die Digitalisierung unserer Wirtschaft, unserer gesamten Gesellschaft einschließlich des Arbeitsmarktes ist einer der größten Transformationsprozesse, die wir bislang erlebt haben. Natürlich müssen Frauen diesen Prozess mitgestaltenʺ - so die Aussage der Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries.

Wie können Frauen diesen Prozess aktiv mitgestalten?

Als Impulsgeberinnern erwarten wir zur Kongresseröffnung der women&work:
• 9:50 Uhr Melanie Vogel, Initiatorin der women&work
• 10:35 Uhr Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft & Energie
• 10:55 Uhr Heike Zirden / Leiterin der Unterabteilung „Zukunft der
Arbeitswelt", Bundesministerium für Arbeit & Soziales
• 11:05 Uhr Dr. Claudia Lücking-Michel / MdB
Ab ca. 11:10 Uhr treffen wir Sie zum Pressetermin/Pressefoto am Stand „Meet & Greet" im Eingangsbereich des World Conference Centers.

Im Anschluss erfolgt ein Rundgang über die women&work.

 

15.06.2017 - 18.00 Uhr

Dialoggespräch: Frauenrechte und der arabische Staat - Geschlechterungerechtigkeit per Gesetz? 15.Juni Berlin

Während der Umbrüche des "Arabischen Frühlings" protestierten Frauen in vielen arabischen Staaten an der Seite von Männern und die Gleichstellung von Mann und Frau ist heute in vielen Verfassungen in der Region niedergeschrieben. Im Familienrecht und im Privatleben zeichnet sich jedoch ein anderes Bild ab: Trotz regionaler Unterschiede wird in fast allen arabischen Ländern Männern ein großer Teil an Kontrolle über das Leben der Frauen eingeräumt und das arabische Familienrecht wird fast überall nach wie vor von religiösen Vorschriften geregelt.

Warum sind die arabischen Staaten so zurückhaltend, wenn es um die Modernisierung oder die Einführung eines progressiven Familienrechts geht? Welche Rolle spielen koloniales Erbe, autoritäre Strukturen und innerstaatliche (politische) Allianzen? Und wie können gesetzliche Reformen unter den gegebenen politischen Umständen zu nachhaltigen Veränderungen innerhalb der Gesellschaften führen?

Um diese Fragen zu diskutieren, richtet die Friedrich-Ebert-Stiftung gemeinsam mit dem Ibn Rush Fund am 15. Juni 2017 ein Dialoggespräch aus.

Hierzu laden wir Sie herzlich ein und würden uns freuen, Sie in unserem Haus zu begrüßen. Weitere Informationen übersenden wir Ihnen im Anhang und bitten um Ihre Anmeldung bis Dienstag, 6. Juni 2017, per E-Mail an Klaus.Geissler@fes.de.

Das Programm finden Sie im Download.

Programm

10.06.2017

Am 19. Juni startet die neue Runde von CyberMentor, ein Kooperationsprogramm der Universitäten Regensburg und Erlangen-Nürnberg.

Das Ziel des bundesweit größten Online-Mentoring-Programms ist es, Schülerinnen von weiterführenden Schulen (5. bis 13. Klasse) langfristig in ihren MINT-Interessen zu unterstützen und Ihnen auf unserer Plattform für ein Jahr eine persönliche Mentorin zu vermitteln.

Die Mentorinnen fungieren als positive Rollenvorbilder und unterstützen die Mädchen der Orientierung und Wahl im MINT-Bereich. Insgesamt haben sich seit 2005 71 Prozent der ehemaligen befragten Teilnehmerinnen für eine MINT-Zukunft entschieden, was für die Nachhaltigkeit des Programms spricht.

Für die neue Runde sind wir wieder auf der Suche nach MINT-Frauen, die den weiblichen Nachwuchs fördern möchten. An CyberMentor teilnehmen können Studentinnen ab dem 3. Fachsemester sowie MINT-Frauen aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Die Teilnahme ist kostenfrei und neben der Betreuung einer Schülerin mit gleichen MINT-Interessen stehen den Frauen ein Netzwerk mit bis zu 800 MINT-Frauen sowie ein breites Angebot unserer Partner (u.a. Audi AG, Daimler AG, SAP AG, Fraunhofer Gesellschaft) zur Verfügung.

Die neue CyberMentor-Runde startet am 19. Juni.

Die Anmeldung ist bis zum 10. Juni unter www.cybermentor.de/anmeldung-mentorin möglich.

Zusätzlich können Sie im September, Dezember und März eines Jahres in das Programm einsteigen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Nicole Dutschmann|
Betreuung Mentorinnen | nicole.dutschmann@cybermentor.de | 0911 5302 – 9107

Einzelheiten finden Sie hier.

Hier ist noch ein weiteres Informationsblatt für Mentorinnen.

01.06.2017 - 18.00 Uhr

DAB-Gruppe DAB-DUS: Netzwerkabend / Networking event

Donnerstag, den 1. Juni 2017 18 Uhr / Thursday, 1st June 6 pm

@ Krevet's, Steinkaul 3, 40589 Düsseldorf

Gäste sind willkommen. / Guest are welcome.
Um Anmeldung an wird gebeten. / Please register in advance.
gro.ve-bad@sudofni

01.06.2017

6 Shortcuts-Qualifizierungsstipendien

für promotionsinteressierte Absolventinnen

Die Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS) vergibt zum 1. September
2017 im Rahmen des Shortcuts-Programms bis zu

6 Shortcuts-Qualifizierungsstipendien
für promotionsinteressierte Absolventinnen

Shortcuts ist ein ausschließlich deutschsprachiges Programm zur Förderung des weiblichen
wissenschaftlichen Nachwuchses. Ziel des Programms ist es, Absolventinnen
beim Übergang vom Masterstudium zur Promotion aktiv durch ein Stipendium und Workshops
zu unterstützen. Das Programm ermöglicht den Kandidatinnen, sich vier Monate
der Ausarbeitung eines Exposés zur Bewerbung auf Promotionsstelle, -stipendium oder
-studienplatz zu widmen. Mit einer Laufzeit vom 1. September bis zum 31. Dezember
2017 beträgt die Höhe des Stipendiums 800 Euro monatlich. Dieser Betrag wird ggf.
durch einen Kinderzuschlag aufgestockt.

Bewerbungsvoraussetzungen

Bewerben können sich sowohl Absolventinnen von Master- oder Diplomstudiengängen
in Soziologie, Geschichtswissenschaft, Gender Studies, Politik- und Sozialwissenschaften,
Sozialanthropologie und weiteren sozialwissenschaftlichen Studiengängen, als auch
Absolventinnen der Master of Education-Programme in Geschichte und Sozialwissenschaften. Die Kandidatinnen streben eine Promotion in den Fachbereichen Geschichtswissenschaft oder Soziologie/Sozialwissenschaften an und bearbeiten ein Projekt, das dem Forschungsprofil der BGHS entspricht.

Informationen zu den benötigten Bewerbungsunterlagen finden Sie auf unserer Website
unter: www.uni-bielefeld.de/bghs/Ausschreibungen/shortcuts.html

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in deutscher Sprache in einem zusammenhängenden PDF-Dokument per E-Mail mit der Betreffzeile Shortcuts-Stipendium bis zum 1. Juni 2017 an application-bghs@uni-bielefeld.de. Die Empfehlungsschreiben können auf Wunsch separat per Mail an die BGHS geschickt werden. Nachfragen richten Sie
bitte ebenfalls an diese Adresse.

Einzelheiten finden Sie im Download.

shortcuts 2017

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Michaela Gerlach

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo - Fr 9 - 14 Uhr

KONSENS