Sie befinden sich hier:  > Aktuelles

PRESSEMITTEILUNG

Bremen, den 19.3.2019 -hm Um die strukturelle Benachteiligung von Studentinnen in
Betreuungs- und Pflegeverantwortung zu verringern, schreibt der Deutsche
Akademikerinnenbund Bremen e.V. ein Stipendium in einer monatlichen Höhe von 150,00 €
über eine maximale Dauer von 24 Monaten aus. „Wir möchten mit dem Stipendium auf die
zusätzlichen An- und Herausforderungen aufmerksam machen, aber auch die Leistungen von
zum Beispiel alleinerziehenden oder pflegenden Studentinnen würdigen, da sie zu einer
offeneren, vielfältigeren und diskriminierungsärmeren Hochschullandschaft beitragen",
begründet Sabine Kopp-Danzglock, 1. Vorsitzende des DAB Bremen e.V., die Einführung des
Stipendiums. "Studierende mit Betreuungs- und Pflegeverantwortung sind durch die
Gleichzeitigkeit der Studienleistung und Sorgearbeit einer Doppel- und in manchen Fällen
sogar Dreifachbelastung ausgesetzt. Eine finanzielle Unterstützung kann erheblich zur
Entlastung beitragen und ihnen neue Möglichkeiten eröffnen. Ich begrüße die Initiative des
Akademikerinnenbundes Bremen e.V. diese Studentinnen finanziell zu
unterstützen," unterstützt Sylvia Hils als Sprecherin der Landeskonferenz der
Frauenbeauftragten (LaKoF) in Bremen das Engagement eines der ältesten aktiven
Frauenberufsverbandes Deutschlands.

Lesen Sie hier weiter.

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di, Mi 9:00 - 13:00 Uhr

KONSENS