Sie befinden sich hier:  > Aktuelles  > Termine

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 21.01.2021 - 19.00 Uhr bis 14.35 Uhr bis Donnerstag, 09.12.2021

DAB-Gruppe Rhein-Neckar-Pfalz: Mist, die versteht mich ja!

Lesung und Diskussion mit Florence Brokowski-Shekete, Schulamtsdirektorin und Buchautorin

Online Vortrag über WebEx

Anmeldung erforderlich: Spätestens bis 17.01.2021 bei

(privat)
(mobil)
ed.xmg@pnr.bad.eduehr

Donnerstag, 21.01.2021 - 19.00 Uhr bis 10.57 Uhr bis Donnerstag, 21.01.2021

DAB-Gruppe : DAB-Gruppe Essen: Vortrag, Nicole Marx, „Eltern sein im Jahr 2020/21“

Der Vortrag „Eltern sein im Jahr 2020/21“, beschreibt die Situation der heutigen Elterngeneration, betrachtet ihre Herausforderungen, ihre Erziehungswünsche und -Schwerpunkte aus der Praxis heraus. Er beleuchtet die Frage, wie sich das Verhalten der Eltern auf die Kinder auswirkt, welche gesellschaftliche Unterstützung Eltern benötigen und was Kinder wirklich brauchen, um sich physisch & psychisch gesund entwickeln zu können. Die theoretischen Grundlagen orientieren sich an den Werten und der Arbeit des bekannten dänischen Familientherapeuten „Jesper Juuls“. Seine Arbeit wird in Deutschland durch die Organisation „familylab“ vertreten.

Nicole Marx, (Jahrgang 1971, verheiratet, 2 Kinder) Dipl. Pädagogin, Sprachtherapeutin; zertifiziert für familylab - Familienberatung und Seminarleitung; Elternkursleitung eröffnete 2012 die pädagogische Praxis „Marx & Moritz“ in Essen. Die Praxis versteht sich als eine private Bildungseinrichtung für Eltern in der, Eltern-Kind-Kurse (0-3 Jahre), Vorträge und Seminare für Eltern und pädagogische Fachkräfte, Elterncoaching in Kleingruppen und die Familienberatung sowie Einzelberatungen, Hausbesuche für den Bereich Erziehung & Entwicklung bis zum 10. Lebensjahr, einen festen Bestandteil haben.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 15.01.2021 schriftlich an unter patricia.aden@gmx.de. Sie erhalten dann zeitnah vor der Veranstaltung den entsprechenden Link per Mail.

(privat)
(mobil)

Mittwoch, 27.01.2021 - 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr bis Mittwoch, 27.01.2021

DAB-Gruppe : Digital Lounge des Deutschen Akademikerinnenbundes ab Januar 2021

Es wird eine themenoffene, gruppenübergreifende Digital Lounge per ZOOM geben, die ergänzend zu den Terminen der Gruppen und Arbeitskreisen und im Wechsel mit den ZOOM-Terminen zur Ausgestaltung der Initiative "Frauen aus aller Frauen Länder" die wichtigen Themen für dieses Jahr aufgreifen wird.

Die erste Digital Lounge findet am 27.01.2021 um 18.30 Uhr statt. Für die Teilnahme und die Zusendung des Zoom-Links melden Sie sich bitte per Mail unter info@dab-ev.org an.

(privat)
(mobil)

Donnerstag, 28.01.2021 - 18.30 Uhr bis 14.45 Uhr bis Donnerstag, 28.01.2021

DAB-Gruppe DAB-DUS: Vortrag: „Wirtschaft trifft Kunst. Warum Kunst Unternehmen gut tut“

Die Regionalgruppe Düsseldorf lädt Sie ein, am 28.01.2021 um 18.30 h an einem Meeting per Zoom teilzunehmen. Frau Dr. Ulrike Lehmann wird in ihrem Vortrag „Wirtschaft trifft Kunst. Warum Kunst Unternehmen gut tut“ die Wichtigkeit und Zusammengehörigkeit von Kunst und Wirtschaft erläutern. Sie schreibt hierzu:

„Wenn man von den beiden Bereichen Wirtschaft und Kunst spricht, ist der Ansatz bekannt, dass die Wirtschaft der Kunst hilft durch Ankäufe und Aufträge. Die Kunst kann aber auch der Wirtschaft helfen. Die Arbeitswelt ist durch die Digitalisierung in einem großen Umbruch. Roboter ersetzen Menschen und die Arbeit für den Menschen wird neu bestimmt. Viele Firmen folgen einem „humanzentrierten Ansatz“, der den Menschen mit seinen Facetten und Kompetenzen in den Mittelpunkt rückt. Es geht nicht mehr nur um seine beruflichen Kenntnisse und Skills. Für diese vielen Veränderungen im Personal- und Produktionsbereich gleichermaßen braucht es ein hohes Maß an Kommunikation in der Führungsebene wie auch in der Teamarbeit, aber auch Kreativität, um mit neuen Ideen im Wettbewerb bestehen zu können und innovativ zu sein. Jetzt stellt sich natürlich die Frage: wie kann so schnell so viel Kreativität in die Unternehmen gelangen – vor allem vor dem Hintergrund, dass die meisten Leute Angst vor Veränderungen haben? Kunst und Künstler können dazu wesentlich beitragen, gilt Kunst doch als Urform und genuiner Ausdruck von Kreativität. Die Kunst ist eine komplementäre Ergänzung zur Digitalisierung und kann die New Work-Entwicklung bestens unterstützen. Kunst ist heute das kreative Kapital für die Gesellschaft und Wirtschaft.“

Wie Wirtschaft und Kunst zusammen zu denken ist und welche Ansätze möglich sind, stellt Frau Dr. Ulrike Lehmann in ihrem Vortrag dar.

Zur Referentin: Kunst und Reden über Kunst ist ihre Leidenschaft. "Kunst kann Kommunikation" ist ihre Überzeugung, Kunst und Wirtschaft zu verbinden ihr Ziel. Dr. Ulrike Lehmann ist Expertin für Kunst und Kommunikation. Die promovierte Kunsthistorikerin und zertifizierte PR-Beraterin war viele Jahre als Kunstvermittlerin und Ausstellungskuratorin in großen Museen tätig. Sie konzipierte und organisierte vielbeachtete internationale Ausstellungen zur Gegenwartskunst, gab zahlreiche Führungen – z.B. auf der Documenta 8 in Kassel. Als PR-Referentin leitete sie zwei PR-Abteilungen. Mit ART | COACHING bietet sie Weiterbildung rund um Kunst und Kunstberatung an, führt Workshops mit Kunst zu Kommunikations- und Kreativtrainings und hält zahlreiche Vorträge. 2017 erschien das von ihr herausgegebene Buch „Wirtschaft trifft Kunst. Warum Kunst Unternehmen gut tut“.

Bei Interesse melden Sie sich bitte schriftlich an unter infodus@dab-ev.org. Sie erhalten dann zeitnah vor der Veranstaltung den entsprechenden Link per Mail.

 

(privat)
(mobil)

Freitag, 26.02.2021 - 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr bis Freitag, 26.02.2021

DAB-Gruppe : Save-the-date Digitale Fachveranstaltung „Frau & Beruf“

-> Fit für die digitale Arbeitswelt - gerade in Krisenzeiten

Im Rahmen unserer digitalen Fachveranstaltung am 26. Februar 2021 bieten wir interessierten Frauen informative Vorträge zum Themenfeld „Digitalisierung als Schlüsselkompetenz für den Arbeitsmarkt“ sowie einen Workshop, der praktische Informationen zum digitalen Bewerbungsprozess vermittelt. Darüber hinaus wird es spannende Informationen für potenzielle Gründerinnen geben.

Seit der Gründung war und ist www.frauennetz-aktiv.de Informationsmedium für Frauen rund um das Thema „Frau und Beruf“. Mit dieser Veranstaltung wollen wir Frauen fit machen für die Veränderungen, die die digitale Transformation in unserer Arbeitswelt mit sich bringt. Ziel ist es, den Frauen berufliche Perspektiven und Strategien aufzuzeigen.

Als wir die Planung der Veranstaltung begonnen haben, konnte noch niemand ahnen, dass die Corona-Pandemie unser aller Leben auf den Kopf stellen würde. Die Auswirkungen auf die Arbeitswelt sind massiv. Gerade Branchen wie der Tourismus und die Gastronomie, in denen Frauen stark vertreten sind, sind von Betriebsschließungen und damit dem Wegfall von Arbeitsplätzen betroffen.  Vor diesem Hintergrund hoffen wir mit dieser Veranstaltung möglichst viele Frauen erreichen zu können, die aufgrund der aktuellen Situation Unterstützung und neue berufliche Entwicklungsmöglichkeiten suchen.

Wir werden Sie zeitnah über den genauen Ablauf und die detaillierten Inhalte der Fachveranstaltung informieren.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das rheinland-pfälzische Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz und die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit.

Frauennetz-Aktiv

(privat)
(mobil)

Freitag, 30.04.2021 - 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr bis Freitag, 30.04.2021

DAB-Gruppe : FRAUEN AUS ALLER FRAUEN LÄNDER.

Verleihung des Sophie La Roche-Preises an Elke Büdenbender am 30. April 2021 im Wissenschaftszentrum Berlin

Am Freitag, den 30.April 2020 wird die Präsidentin des DAB, Frau Manuela B Queitsch den Sophie La Roche Preis an Frau Elke Büdenbender für ihre Verdienste, die Anliegen der Akademikerinnen sichtbar zu machen, überreichen. Die Laudatio wird Dr. Auma Obama halten. 

Aus Anlass der Verleihung organisiert der DAB folgende Tagung, u.a. mit der Präsidentin des WBZ, Professorin Jutta Allmendinger: 

FRAUEN AUS ALLER FRAUEN LÄNDER. Akademikerinnen gestalten die Zukunft Deutschlands. Eine Initiative des Deutschen Akademikerinnenbundes 2020/1

Der deutsche Akademikerinnenbund will mit der Initiative Frauen aus aller Frauen Länder -  Akademikerinnen gestalten die Zukunft Deutschlands, Akademikerinnen aller Frauen Länder, die in Deutschland aktiv sind, mit seinem Netzwerk stärken. Mit über 15 Regionalgruppen wollen wir die Akademikerinnen unterstützen, uns mit ihnen vernetzen und uns gegenseitig in unseren Interessen stärken. Wir wollen unsere Leistungen aufzeigen, und unsere Stimmen für ein geschlechtergerechtes Deutschland in Gesellschaft und Wissenschaft erheben. Akademikerinnen sind ein wichtiges Thema und eine unentbehrliche Gruppe in allen Organisationen. Wir wollen unseren Rat und unser Potential den politischen und gesellschaftlichen Institutionen zur Verfügung stellen.Wir freuen uns auf alle, die Interesse haben, diesen Weg mit uns zu gehen. 

In Abhängigkeit vom Pandemieverlauf wird die Tagung als Hybridveranstaltung stattfinden. Wir informieren laufend.

Anmeldungen sind in Kürze möglich.

(privat)
(mobil)

Samstag, 29.05.2021 - 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr bis Samstag, 29.05.2021

DAB-Gruppe : Women & Work 2021

Die women&work ist nicht nur Europas Leitmesse, sondern auch die erste Adresse für Frauen in der Wirtschaft. Als Begegnungsort ist sie einzigartig, denn sie ermöglicht den Kontakt zwischen Frauen und Unternehmen auf Augenhöhe.

Der Arbeitskreis Frauen in Naturwissenschaften und Technik des Deutschen Akademikerinnenbundes ist aktiv dabei.

29. Mai 2021
9:30-17:00 Uhr
FORUM Messe Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main

(privat)
(mobil)

Dienstag, 27.07.2021 - 09.13 Uhr bis 09.13 Uhr bis Samstag, 31.07.2021

DAB-Gruppe : 21. informatica feminale Baden-Württemberg 2021

Der Call for Lectures für die 21. informatica feminale Baden-Württemberg 2021 ist geöffnet!

Einsendeschluss: 11.01.2021

Die 21. informatica feminale Baden-Württemberg (#ifbw21), findet vom 27.-31.07.2021 an der technischen Fakultät der Universität Freiburg statt (unter Vorbehalt der Corona-Entwicklung).

Dozentinnen und Fachfrauen (vor allem Informatikerinnen) sind herzlich dazu aufgerufen, Angebote für Seminare, Workshops und Vorträge abzugeben. Schwerpunkt der #ifbw21 wird das Thema „Data Science“.

Weitere Informationen und das Call for Lectures -Formular finden Sie hier: https://scientifica.de/bildungsangebote/informatica-feminale-bw/call-for-lectures/ (Beitragsschluss: 11.01.2021)

(privat)
(mobil)

Vergangene Termine

Freitag, 04.12.2020 bis Freitag, 04.12.2020

DAB-Gruppe : Einladung zur nächsten DAB-FNT-Sitzung am 4.12.2020

Liebe Kolleginnen,

 hiermit möchte ich Sie zu unserem nächsten Treffen des Arbeitskreises am 04. 12. 2020 von 17 bis 19:00 Uhr herzlich einladen.

Diesmal treffen wir uns virtuell und Sie können sich über den untenstehenden Link in das Treffen einwählen.

 

Für die Tagesordung schlage ich folgende Punkte vor:

1. Begrüßung und kurzer Austausch

2. Annahme der Tagesordnung

2. Fortschritt im Projekt Zauerhafte Physik von Maren Heinzerling

3. Vorstellung von Frau Rahn

4. Bericht von der erweiterten DAB-Vorstandssitzung vom 11.09.2020

5. Beitrag des AKs in der Broschüre "missING"

6. Aktivitäten 2021

7. Sonstiges

 

Wenn Sie noch Themen für die Tagesordnung haben, dann lassen Sie es mich wissen.

Ich freue mich schon auf eine lebhafte Diskussion mit Euch/Ihnen.

Bis bald und herzliche Grüße

Ira Lemm

(privat)
(mobil)

Donnerstag, 03.12.2020 bis Mittwoch, 02.12.2020

DAB-Gruppe : »Die Hälfte des Himmels«?

Erfahrungen aus zwei Generationen – Frauen in der Politik vor und nach der Einheit

Im Jahr 1988 beschloss die SPD die Einführung einer Geschlechterquote. Kurz darauf wurde Petra Merkel Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. Sie stieg in der SPD-Fraktion zur Geschäftsführerin auf. Carolina Böhm, heute Stadträtin für Jugend und Gesundheit, begann bei Petra Merkel ihre Tätigkeit in der Fraktion. Im Momper-Senat 1989 waren die Frauen in der Mehrheit. Wir wirkte sich das auf die Politik aus? Wie war das Verhältnis zwischen Ost- und West-Frauen nach 1990 mit ihren oft unterschiedlichen Erfahrungen? Wo stehen wir heute, wurde die Geschlechtergerechtigkeit nachhaltig gesichert in der Berliner SPD, wie geht es Frauen der nächsten Generation?

Hier geht's zum Teaser unserer Veranstaltung: http://august-bebel-institut.de/die-haelfte-des-himmels-2/

Mit: Carolina Böhm (Stadträtin für Jugend und Gesundheit in Steglitz-Zehlendorf) und Petra Merkel (1989–2001 Mitglied des Abgeordnetenhauses, 2002–2013 Mitglied des Bundestags).

Anmeldung erforderlich hier oder unter anmeldung [at] august-bebel-institut.de [T90].

Den Teaser und die Veranstaltungsinformationen finden Sie übringens auch auf Facebok!

-----weitergeleitete Nachricht-----
Von: "August Bebel Institut" [programm@august-bebel-institut.de]

 

(privat)
(mobil)

Dienstag, 24.11.2020 bis Freitag, 13.11.2020

DAB-Gruppe Berlin-Brandenburg: "Medienpräsenz des DAB"

Unser nächstes Treffen wird per Zoom am 24. November 2020 um 18.00 Uhr stattfinden unter dem Titel

"Medienpräsenz des DAB".

Ein entsprechender Link wird zu einem späteren Zeitpunkt an alle per E-Mail verschickt.

(privat)
(mobil)

Freitag, 13.11.2020 bis Freitag, 13.11.2020

DAB-Gruppe : Berufungstrainings-Workshop für Frauen "Auf der Zielgeraden zur Professur"

Achtung: die folgende Veranstaltung fällt aus.

Für Wissenschaftlerinnen, die sich für eine Professur an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) interessieren und planen, sich zu bewerben.

Jährlich veranstaltet das Gleichstellungsbüro einen Berufungstrainings-Workshop für Frauen "AUF DER ZIELGERADEN ZUR PROFESSUR".

Zielgruppe sind PROMOVIERTE WISSENSCHAFTLERINNEN mit mindestens DREI JAHREN BERUFSERFAHRUNG AUSSERHALB DER HOCHSCHULE, die sich zielgerichtet auf ein Berufungsverfahren an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften / Fachhochschule vorbereiten möchten.

Der eintägige Workshop findet an der Technischen Hochschule Köln, Campus Südstadt am Freitag, den 13. November 2020 von 10:00 – 17:00 Uhr statt und ist kostenfrei.

Nähere Informationen über Inhalte, Referentinnen, Anmeldung und Kontaktdaten finden Sie im beigefügten Flyer.

(privat)
(mobil)

Dienstag, 10.11.2020 bis Dienstag, 10.11.2020

DAB-Gruppe Bremen: Hochbegabte Mädchen – die Zeiten haben sich geändert – wirklich?

Der Deutsche Akademikerinnenbund Bremen e.V. freut sich, erstmalig eine Veranstaltung
auf digitalem Wege anbieten zu können und lädt Sie und euch hiermit herzlich ein zum
Vortrag: Hochbegabte Mädchen – die Zeiten haben sich geändert – wirklich?
Referentin: Dr.in Annette Heinbokel, Dipl. Paed., ieua@swbmail.de, Mitglied des DAB
Bremen e.V.
Termin: 10.11.2020 von 17:00-18:30 Uhr
Ort: digital via Videokonferenzplattform „BigBlueButton“ über folgenden Link:
https://webmeetings.uni-vechta.de/b/cpl-pn0-n6i

Weitere Informationen hier.

(privat)
(mobil)

Freitag, 06.11.2020 bis Freitag, 06.11.2020

DAB-Gruppe : ABGESAGT: Jahrestagung des Arbeitskreises Frauen in Politik und Wirtschaft des DAB am 6. November 2020

„Geschlechtergerechte Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik – Defizite und Handlungsansätze im Brennglas der Corona-Krise“

Die Jahrestagung am 6. November 2020 in der HU zu Berlin in der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr ist als Präsenzveranstaltung abgesagt worden. Statt dessen wird ein special Newsletter zum 6. November 2020 erscheinen.

Das vorläufige Programm:

Das Thema: „Geschlechtergerechte Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik – Defizite und Handlungsansätze im Brennglas der Corona-Krise"

Dabei ist es für unseren Arbeitskreis ein Anliegen, soweit wie möglich, die Situation von Akademikerinnen an den Universitäten, aber auch auf dem sonstigen Arbeitsmarkt als einen Schwerpunk zu behandeln.

Der Verlauf der Tagung:

Angangs wird die Präsidentin des DAB Manuela Queitsch die Gäste begrüßen und die Wichtigkeit unserer Thematik darlegen.

Am Anfang stehen zwei Input-Referate:

Dr. Aline Zucco, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Hans-Böckler-Stiftung. In ihrem Thema „ Der Arbeitsmarkt für Frauen unter dem Aspekt Geschlechtergerechtigkeit“ sind folgende Schwerpunkte gesetzt:

-          Gender Pay Gap (Lohnunterschied zwischen den Geschlechtern) in Deutschland und Europa

-          Berufskarrieren von Frauen und Gründe für die mangelnden Aufstiegschancen

-          Gleichstellungsgerechtigkeit und die Auswirkungen auf die derzeitige Lage der Frauen

Sandra Reuse, Referentin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, hat sich in zwei Sabbaticals mit der Zunahme „Neuer“ Erwerbsformen und damit einhergehenden Herausforderungen für die soziale Sicherung beschäftigt. Der Titel ihres Referates heißt „Abweichlerinnen von der Norm? Die soziale Sicherung von Frauen im Verlauf der Erwerbsbiografie“; es geht um folgende Aspekte:

-          Was sind „Neue“ Erwerbsformen, warum sind Frauen besonders betroffen?

-          Unterschiede in den Erwerbsbiografien von Frauen und Männern

-          Sind die sozialen Sicherungsangebote für Frauen geschlechtergerecht?

Darauf folgt eine Kaffeepause von 16:00 – 16:30 Uhr, um den Anwesenden Möglichkeiten zum gegenseitigen Kennenlernen zu geben. Danach beginnt eine offene Diskussion der Anwesenden mit den Referentinnen und den eingeladenen Expertinnen.

Als Expertinnen sind eingeladen: eine Vertreterin des Vorstandes des Deutschen Frauenrates (DFR), aus der Bundesorganisation der Gleichstellungsbeauftragen an den Universitäten, eine Gleichstellungsbeauftrage der Universität Potsdam, des Deutschen Juristinnenbundes (djb) und einer Mitarbeiterin der Bertelsmann-Stiftung.

Wir, die Mitglieder des Arbeitskreises Frauen in Politik und Wirtschaft, werden aus den Ergebnissen dieser Tagung eine Stellungnahme für den DAB erarbeiten.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Die Einladung wird rechtzeitig im September verschickt.

Erdmute Geitner, 1. Sprecherin des AK-FPW

(privat)
(mobil)

Donnerstag, 29.10.2020 bis Montag, 26.10.2020

DAB-Gruppe : Buchvorstellung der DAB-Gruppe Essen

Liebe Kollegin,

Frau Patricia Aden konnte Anfang September mit ihrem Vortrag zur Situation des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erfreulich viele Mitglieder und Gäste unserer Gruppe anziehen. Als durch den FrauenRat NRW versandtes Mitglied des WDR-Rundfunkrates und durch ihre Beteiligung im Programmausschuss und dem ARD-Programmbeirat konnte sie uns einen tiefen Einblick in die Geschichte und den rechtlichen Rahmen dieser Institution geben. Auch der Ausblick auf die durch die rasante technische und mediale Entwicklung nötigen Veränderungen war hochinteressant.

Dank der Bemühungen von Frau Wollring können wir uns am

Donnerstag, dem 29.10.2020, ab 18.30 Uhr

im Parkhaus Hügel

Freiherr vom Stein Str. 211A

Tel.: 470217

auch in diesem Jahr zu unserer beliebten Buchvorstellung treffen, wenn auch an ungewohntem Tag dafür aber in einem besonders großen Raum. Um uns auch weiterhin das Parkhaus Hügel zu erhalten, wäre eine große Beteiligung durchaus wünschenswert. Die Einschränkungen durch die Pandemie sind zwar äußerst lästig, aber unter Nutzung aller Hygienemaßnahmen sollten sie uns nicht abhalten weiterhin Kontakte zu pflegen.

Falls Sie sich für den kommenden Donnerstag noch nicht angemeldet haben, holen Sie das bitte schnell nach.

Mit herzlichen Grüßen

gez. Sibylle Serong

 

Rundbrief in PDF

(privat)
(mobil)

Freitag, 09.10.2020 bis Sonntag, 11.10.2020

DAB-Gruppe : SAFE THE DATE! D-A-CH Freundschaftstreffen

Modernes Rotterdam und Historisches Delft

ACHTUNG:
Das D-A-CH – Freundschaftstreffen, das unter dem oben genannten Motto, für den 9. bis 11. Oktober 2020 in Rotterdam/Delft in den Niederlanden geplant war, ist aufgrund Covid-19 auf das Jahr 2021 verschoben worden.

DACH 2020 Program 

(privat)
(mobil)

Samstag, 26.09.2020 bis Samstag, 26.09.2020

DAB-Gruppe : Coping with the Corona Crisis

 
  

Coping with the Corona Crisis

26 September 2020

10.00 – 12.00 CET/09.00-11.00 BST

 

Web Seminar Programme

 

10.00

Welcome and Introduction

Virginia Watson, EWPM Organising Committee

10.05

The role of hospital pharmacists in France during the Corona pandemic.

Jacqueline Surugue, Pharmacy Department, Centre Hospitalier Georges Renon, Niort.  France

10.25

Field report of a Dutch community pharmacist working in village hit hard by the coronavirus.

Linda de Graaf, community pharmacist Apotheek Heerde.  The Netherlands

10.45

Manufacture of COVID-19 convalescent plasma and clinical experiences.

Prof. Dr. med. Torsten Tonn, Professor for Transfusion Medicine Technical University, Dresden.  Medical Director German Red Cross Blood Donation Service North-East. Germany

11.05

Vaccines against SARS-CoV-2.

Dr. Heidi Meyer, Paul-Ehrlich-Institut, Langen.  Germany

11.25

SARS-CoV-2 infection: response and resilience of health systems.

Prof. Dr. Alexandru Rafila, University of Medicine and Pharmacy, Bucharest.  Romania

11.45

Questions/Panel discussion

12.00

Meeting close

 

(privat)
(mobil)

Samstag, 26.09.2020 bis Samstag, 26.09.2020

DAB-Gruppe : Einladung zur Teilnahme am Webinar „Bewältigung der Corona-Krise“ am 26.09.2020

EWPM Web Seminar

26. September 2020 von 10.00 bis 12.00 MEZ

Außergewöhnliche Situationen erfordern oft neue Wege.

Auf Grund der aktuellen Einschränkungen rund um Covid-19 haben wir uns entschlossen, das für 26. September 2020 in Oradea, Rumänien geplante 15. Europäische Pharmazeutinnen Treffen auf 2021 zu verschieben.

Wir freuen uns, Sie stattdessen zum kostenlosen EWPM Web Seminar „Coping with the Corona Crisis“ einzuladen.

Kolleginnen aus der Apotheke berichten, wie sie in öffentlichen Apotheken und Krankenhausapotheken die Krise bewältigt haben.  Weiter sprechen Expertinnen und Experten von der WHO, dem Paul Ehrlich Institut und der Univ. Dresden über Strategien, mögliche Therapien und Impfungen.

Anmeldungen unter http://vaaoe.at/events/anmeldung/ewpm092020

 

EWPM Web Seminar

26 September 2020 from 10.00 to 12.00 CET

Extraordinary situations often require new approaches.

Due to the current restrictions around Covid-19, we have decided to postpone the 15th European Women Pharmacists' Meeting scheduled for 26 September 2020 in Oradea, Romania, until 2021.

We are pleased to invite you instead to the free EWPM web seminar "Coping with the Corona Crisis".

Women pharmacists report how they dealt with the crisis in public pharmacies and hospital pharmacies.  Experts from the WHO, the Paul Ehrlich Institute and the University of Dresden will also talk about strategies, possible therapies and vaccinations.

Registrations under http://vaaoe.at/events/anmeldung/ewpm092020 

 

(privat)
(mobil)

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di, Mi 9:00 - 13:00 Uhr

KONSENS