Sie befinden sich hier:  > Aktuell  > Termine

Aktuelle Veranstaltungen

Freitag, 18.06.2021 - 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr bis Freitag, 18.06.2021

DAB-Gruppe : Karriereweg Fachhochschulprofessorin

Online-Informationsveranstaltung - Freitag, 18.06.2021, 17-19 Uhr –

Professorinnen und Gleichstellungsbeauftragte der Fachhochschulen/Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Schleswig-Holstein laden Berufspraktikerinnen, Postdoktorandinnen, Doktorandinnen sowie weitere Interessentinnen herzlich zu einem offenen Austausch über Berufsbild, Einstellungsvoraussetzungen und Wege zu einer Professur ein.

Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie im angehängten Flyer.

(privat)
(mobil)

Sonntag, 20.06.2021 - 22.14 Uhr bis 22.14 Uhr bis Sonntag, 20.06.2021

DAB-Gruppe : Der Call for Lectures für die 13. meccanica feminale Baden-Württemberg 2022 ist geöffnet! (Einsendeschluss: 20.06.2021)

Der Call for Lectures für die 13. meccanica feminale Baden-Württemberg 2022 ist geöffnet! (Einsendeschluss: 20.06.2021)

Die 13. meccanica feminale Baden-Württemberg (#mfbw22), findet vom 22.-26.02.2022 an der Universität Stuttgart am Capus Vaihingen statt.

Dozentinnen und Fachfrauen sind herzlich dazu aufgerufen, Angebote für Seminare, Workshops und Vorträge abzugeben. Schwerpunkt der #mfbw22 ist „Mobilität von morgen“.

Weitere Informationen und das Call for Lectures -Formular finden Sie hier: https://scientifica.de/bildungsangebote/meccanica-feminale/meccanica-feminale-call-for-lectures/ und hier https://scientifica.de/index.php?id=487 (Beitragsschluss: 20.06.2021).

(privat)
(mobil)

Donnerstag, 24.06.2021 - 18.00 Uhr bis 13.28 Uhr bis Donnerstag, 24.06.2021

DAB-Gruppe DAB-DUS: Vortrag "Eine Nacht am Südpol: Leben und Arbeiten auf der Foschungsstation Amundsen-Scott, Antarktis"

Die Regionalgruppe Düsseldorf lädt Sie zu ihrem nächsten Meeting am 24.06.2021 ab 18.00 h herzlich ein. Das Meeting wird aus heutiger Sicht wiederum per Zoom stattfinden.  

Frau Raffaela Busse wird uns einen kleinen Einblick in ihre Forschungsarbeit auf der Amundsen-Scott Forschungsstation in der Antarktis, wo sie einen langen Winter in einem kleinen Team verbracht hat. Mit folgender Ankündigung macht sie uns sehr neugierig auf ihren Winter in der Antarktis.

"Der Südpol gehört zu den extremsten Landschaften unseres Planeten. Inmitten einer riesigen Eiswüste, tausende Kilometer landeinwärts des antarktischen Kontinents, herrschen

Temperaturen von bis zu -80°C. Dieser Ort ist so lebensfeindlich, dass sich nicht einmal

Pinguine bis hierher vorwagen. Währrend der acht Wintermonate ist der Südpol und die Amundsen-Scott South Pole Station komplett von der Außenwelt isoliert, und mit ihr eine kleine Forschercrew: Die "Winterover".

Extreme Kälte, Dunkelheit und Isolation lassen sich jedoch aushalten, durch die einzigartige Gemeinschaft der Überwinterer. Aber auch durch die Magie dieses sehr speziellen Ortes, und durch die faszinierende Wissenschaft, die dort betrieben wird. Der Südpol ist unter anderem Heimat des IceCube Neutrino Observatoriums, das die Herkunft hochenergetischer kosmischer Teilchen erforscht. In diesem Vortrag geht es um Arbeit und Alltag der IceCube Winterover, mit einem Einblick in eine Welt, die nur die wenigsten von uns je zu Gesicht bekommen werden."

Als Frau in einem Team von Männern zu leben und zu arbeiten, total isoliert im antarktischen

Winter ist gewiss eine ganz besondere Herausforderung. Ein tolles Foto weist uns auf die Extreme des Lebens dort hin. Freuen wir uns auf ihren spannenden und faszinierenden Vortrag, an dem auch unsere Präsidentin Manuela Queitsch teilnehmen wird. 

Frau Busse hat in 2010 die Abiturprüfung in Hattingen bestanden, 2014 den BachelorAbschluss und 2017 den Master-Abschluss in Physik an der Universität Münster gemacht und im Winter 2017-2018 ihre Forschung im IceCube Winterover am Südpol betrieben. Von 2019 bis heute ist sie PhD im Studium an der Universität Münster.

Bitte melden Sie sich per Mail infodus@dab-ev.org oder telefonisch unter 0172-6425675 an. Den Einwahllink senden wir Ihnen dann zu. Wir freuen uns auf diesen spannenden Einblick in die Forschungsarbeit von Frau Busse und ihre Erlebnisse in einer für uns kaum zu erahnenden Umwelt.  

(privat)
(mobil)

Dienstag, 27.07.2021 - 09.13 Uhr bis 09.13 Uhr bis Samstag, 31.07.2021

DAB-Gruppe : 21. informatica feminale Baden-Württemberg 2021

Zum 21. Mal wird durch das Netzwerk Frauen.Innovation.Technik an der Hochschule Furtwangen die Sommerhochschule informatica feminale BW organisiert.
Zielgruppe sind Studentinnen und berufstätige Frauen des Fachgebiets Informatik und verwandten Fachrichtungen.

Die Sommerhochschule informatica feminale Baden-Württemberg (#ifbw21) wird vom 27.07.2021 bis 31.07.2021 als Online-Veranstaltung stattfinden. Die Teilnehmerinnen erwarten zahlreiche spannende Fachkurse rund um das Schwerpunktthema „Data Science“ sowie Softskill-Kurse. Zudem wird es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und vielfältige Möglichkeiten zur Vernetzung der Teilnehmerinnen untereinander geben.
Der Anmeldeschluss ist der 30.06.2021, danach werden Restplätze vergeben. 
Die Kurse der #ifbw21 können auf folgender Seite eingesehen und gebucht werden: https://scientifica.de/bildungsangebote/informatica-feminale-bw/informatica-feminale-bw-2021.

(privat)
(mobil)

Donnerstag, 19.08.2021 - 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr bis Donnerstag, 19.08.2021

DAB-Gruppe : Digital Lounge Interview über WomenEdit

Wikipedia ist nicht nur eine der meistgenutzten Seiten im Internet – sie ist auch die größte Online-Enzyklopädie, bei der alle mitmachen können. Doch Frauen sind in der Wikipedia noch eine Minderheit. Verschiedene Initiativen arbeiten daran, das zu ändern. Eine davon ist WomenEdit: Hier unterstützen sich Frauen gegenseitig bei der aktiven Mitarbeit in der Wikipedia. Marlene Neumann, Mitorganisatorin der WomenEdit-Treffen in der Erlanger Stadtbibliothek berichtet in einem Interview von ihren Erfahrungen.

Die Digital Lounge am 19.08.2021, findet um 18.30 Uhr per Zoom digital statt. Melden Sie sich bitte unter info@dab-oerg.de an. Im Anschluss an die Anmeldung erhalten Sie den Zoom-Einwahllink.

(privat)
(mobil)

Samstag, 11.09.2021 - 11.28 Uhr bis 11.28 Uhr bis Samstag, 11.09.2021

DAB-Gruppe : Deutscher Akademikerinnenbund Mitgliederversammlung und Wahl des Bundesvorstandes

Mitgliederversammlung und Wahl des Bundesvorstandes
am 11. September 2021 – Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

(privat)
(mobil)

Freitag, 08.10.2021 - 15.30 Uhr bis 10.05 Uhr bis Sonntag, 10.10.2021

DAB-Gruppe : Modernes Rotterdam und Historisches Delft

Präsenzveranstaltung

Unter diesem Motto laden wir Sie herzlich zum zum D-A-CH – Freundschaftstreffen vom 8. - 10. Oktober 2021 nach Rotterdam/Delft ein.

Rotterdam und Delft sind besonderere Städte, die eine zerstört im Krieg, die andere historisch und gemütlich. Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft sind hier zu Hause. Das Programm zum D-A-CH-Freundschaftstreffen 2021 wird die verschiedenen Aspekte aufnehmen und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem reichen Erbe und der Vielfalt bekannt machen.

Die Rotterdamer Gruppe der Niederländischen VVAO freut sich, das D-A-CH-Freundschaftstreffen auszurichten und lädt herzlich ein.

Wir sehen uns 2021 in den Niederlanden.

V.V.A.O, Abteilung Rotterdam:
Johanna Stam, Präsidentin
Ellen van Lier, Schatzmeisterin
Anne Offermans, Kontaktperson
Saskia Voortman, GWI/NL, Kontaktperson

Programm
Anmeldeformular
Bilderberghotel

(privat)
(mobil)

Vergangene Termine

Donnerstag, 17.06.2021 bis Donnerstag, 17.06.2021

DAB-Gruppe Essen: Dr. iur. Menno Aden über "Russlands unvollendeten Dichter Michail Lermontow

Unsere nächste Veranstaltung am kommenden Donnerstag, den 17. Juni 2021 findet erstmalig wieder im Parkhaus Hügel statt.Wir freuen uns sehr auf die persönlichen Begegnungen, die wir so lange vermisst haben. Zugleich möchten wir die digitalen Kontakte zu anderen DAB-Gruppen, zu Gästen und zu Mitgliedern unseres österreichischen und schweizerischen Schwesternverbandes weiter pflegen.  Wir werden daher den Versuch wagen, den Vortrag gleichzeitig über unsere bewährte Plattform zu übertragen, in der Hoffnung, im Parkhaus Hügel eine stabile Internetverbindung vorzufinden. Den Link dazu finden Sie unten.

Der Vortrag beginnt um 19:15 Uhr. Einwahl ab 19.00 Uhr.

Der Referent Dr. iur. Menno Aden, wird über Russlands unvollendeten Dichter Michail Lermontow referieren und ihn uns näher bringen.

Dr. iur. Menno Aden (Jahrgang 1942, verheiratet, 5 Kinder), Präsident des Oberkirchenrates a.D., ist neben einer Vielzahl von juristischen, theologischen und geschichtlichen Büchern und Abhandlungen auch durch Gedichtübersetzungen hervorgetreten. Er ist Erstübersetzer von Richard Francis Burtons The Kasidah - Die Kasidah des Haji Abdu El-Yezdi. Zuletzt sind seine Übersetzungen von Gedichten von Alexander Puschkin (1799 – 1837) und Michail Lermontow (1814-1841) Puschkin - Russland und sein erster Dichter (2019) und Lermontow – Russlands unvollendeter Dichter (2021) erschienen.

Mehr dazu: 

https://www.dresaden.de/

https://www.wbg-wissenverbindet.de/shop/30414/puschkin

https://www.wbg-wissenverbindet.de/shop/35034/lermontow-russlands-unvollendeter-dichter

Melden Sie sich bitte unter info@dab-ev.org an. Im Anschluss der Anmeldung wird Ihnen der Zoom-LInk zugeschickt.

Dr. med. Patricia Aden
Vorsitzende Regionalgruppe Essen

(privat)
(mobil)

Donnerstag, 17.06.2021 bis Donnerstag, 17.06.2021

DAB-Gruppe : Einladung zum Festakt zur Verleihung des „Preis Frauen Europas 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten Sie herzlich zur Verleihung des diesjährigen Preis Frauen Europas an Prof. Dr.
Ingeborg Tömmel und Lisi Maier am 17. Juni 2021 um 17:00 Uhr einladen.
Seit 1991 ehrt die Europäische Bewegung Deutschland (EBD) mit dem Preis Frauen Europas Frauen, die sich durch ehrenamtliches Engagement in besonderer Weise für das Zusammenwachsen und die Festigung eines vereinten Europas einsetzen. In diesem Jahr zeichnet die EBD gleich zwei Frauen für ihr herausragendes und langjähriges Engagement für die europäische Einig ung aus: Prof. Dr. Ingeborg Tömmel und Lisi Maier. Laudatorinnen sind Prof. Dr. Gesine Schwan, Politikwissenschaftlerin und selbst Preisträgerin, sowie Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland Pfalz.

Die diesjährige Verleihung ist in zweierlei Hinsicht besonders: Sie feiert das 30 jährige Jubiläum des
„Preis Frauen Europas“ und kürt daher zwei A nbei finden Sie das Programm.

Als Politikwissenschaftlerin engagiert sich Ingeborg Tömmel seit Jahrzehnten für die europäischen
Einigung. Sie ist unter and erem Mitbegründerin und Leiterin des deutschlandweit ersten
Vollzeitstudiengangs in Europäischen Studien an der Universität Osnabrück und des Jean Monnet
Centre of Excellence in European Studies.

Lisi Maier hat zahlreiche Ämter inne: Bundesvorsitzende des Bundes der Deutschen Katholischen
Jugend (BDKJ), Co-Vorsitzende des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR) und stellvertretende
Vorsitzende des Deutschen Frauenrats. In diesem Kontext forciert sie den Aufbau und die
Kooperation zivilgesellschaftlicher Strukturen der Länder der östlichen EU Partnerschaft.
Wir freuen uns auf die Preisverleihung und Ihr Zuschalten auf dem EBD Youtube Kanal!

Die Preisverleihung wird auf dem Youtube-Kanal der EBD live übertragen. Den Link zur Veranstaltung finden Sie hier:

https://youtu.be/SJVIZFQJJXw


PDF Einladung und Programm

Auf den EBD-Kanälen in den Sozialen Netzwerken (LinkedIn, Twitter, Instagram) finden Sie bereits einen kleinen Teaser zur Veranstaltung https://twitter.com/NetzwerkEBD/status/1404734411271254017.

Hier sind einige der bereits veröffentlichen Posts:

https://twitter.com/NetzwerkEBD/status/1402599246579240960/photo/1

https://www.facebook.com/NetzwerkEBD

(privat)
(mobil)

Mittwoch, 16.06.2021 bis Mittwoch, 16.06.2021

DAB-Gruppe Rhein-Neckar-Pfalz: Stand der Umsetzung der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene in Mannheim (GAPinMA) von Frau Zahra Deilami

Einladung zu unserem Vortrag über den Stand der Umsetzung der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene in Mannheim (GAPinMA) von Frau Zahra Deilami (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Mannheim).


Die Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene ist ein Handlungsrahmen, mit dessen Hilfe die gleiche Teilhabe aller Menschen an den Ressourcen der Gesellschaft gestärkt und gefördert werden soll.
Mit der Unterzeichnung bekennen sich Lokal- und Regionalregierungen zum Grundsatz der Gleichstellung von Frauen und Männern und verpflichten sich, einen Aktionsplan zur Gleichstellung zu erarbeiten, welcher konkrete Ziele setzt und Maßnahmen zur Umsetzung des Gleichstellungsauftrags definiert.

Wann:          Mittwoch, den 16. Juni um 19:00, Online über WebEx
Kosten:        Für Mitglieder und Studentinnen ist der Vortrag kostenlos

                    Gäste bezahlen 10 € und überweisen bitte den Betrag auf das Konto des DAB mit der
                    IBAN-Nummer DE27 5535 0010 0021 1832 81 bei der Sparkasse Worms-Alzey-Ried
                    und dem Betreff "Vortrag DAB Juni 2021" bis spätestens 12. Juni 21.

Anmeldung:  Bitte melden Sie sich bis spätestens zu Samstag, den 12. Juni unter meiner Mailadresse:  rheude.dab.rnp@gmx.de  an.
                      Den Einwahllink erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung.


Der DAB - Rhein-Neckar-Pfalz freut sich auf Ihre Teilnahme!

Dr. Annette Rheude

(privat)
(mobil)

Dienstag, 15.06.2021 bis Dienstag, 15.06.2021

DAB-Gruppe : Online-Bürgerdialog „The Future is Female! Forderungen von Frauen an die Konferenz zur Zukunft Europas“

Noch immer haben Frauen und Männer nicht die gleichen Chancen – auch nicht in Europa. Ob Gender Pay Gap, traditionelle Rollenbilder oder Einfluss in Politik und Wirtschaft, bis zur Gleichberechtigung klafft eine Lücke. Mit Ursula von der Leyen ist nun erstmals eine Frau die Präsidentin der Europäischen Kommission. Doch was kann die EU tun, um die Situation von Frauen europaweit zu verbessern? Wie hat sich die Coronapandemie auf den Alltag von Frauen ausgewirkt? Von der Küche zu mehr Unabhängigkeit und zurück? Welche Chancen bietet die Konferenz zur Zukunft Europas, um die Stimme der Frauen zu stärken? Und was sind konkrete Forderungen von Frauen für die Zukunft der EU? Darüber möchten wir mit Ihnen reden! Denn eins ist sicher: The Future is Female!

Wir laden Sie am 15. Juni, 17:00-18:30 Uhr, herzlich ein zu unserem Online-Bürgerdialog „The Future is Female! Forderungen von Frauen an die Konferenz zur Zukunft Europas“. Bringen Sie Ihre Anliegen und Fragen ein und treten Sie in den virtuellen Dialog mit:

Dr. Hannah Neumann, Mitglied des Europäischen Parlaments

Prof. Dr. Ingeborg Tömmel, Trägerin des „Preis Frauen Europas“ 2021 und Politikwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Europäische Integration der Universität Osnabrück

Begrüßen wird Sie Katharina Wolf, Trägerin des „Preis Frauen Europas“ 2019 und Vorsitzende des Bundesausschusses der Europa-Union Deutschland, zum Abschluss spricht Laura Gaißmaier, stellv. Bundesvorsitzende der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Deutschland.


JETZT HIER ANMELDEN: https://www.europa-union.de/buergerdialoge/europa-wir-muessen-reden/veranstaltungen/150621-online-buergerdialog

Der Online-Bürgerdialog wird von der überparteilichen Europa-Union Deutschland e.V. veranstaltet und ist Teil der Reihe „Europa – Wir müssen reden!“. Ein breiter und offener Dialog ist uns wichtig, daher arbeiten wir mit einer Vielzahl von Partnern aus Politik und Zivilgesellschaft zusammen. Die Veranstaltung wird kofinanziert von der Europäischen Union und unterstützt vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

(privat)
(mobil)

Donnerstag, 10.06.2021 bis Donnerstag, 10.06.2021

DAB-Gruppe : Women in Data

Stipendiumsinitiative “Women in Data”. Aktuell vergeben wir in Zusammenarbeit mit Telefónica Deutschland 50 Vollstipendien an Frauen für eine kostenlose Online-Weiterbildung zur Data Analystin.
 
Kurz gefasst: Falls das Stipendium auch ein Mehrwert für den Deutschen Akademikerinnenbund bringt, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie das Stipendium über Ihre Kanäle in Form eines Social Media Posts, Shares oder Newsletter-Erwähnung teilen könnten, damit noch mehr Interessentinnen die Chance auf eine Karriere als Data Analystin bekommen.
 
Was wird gefördert, von wem und warum? 
Um mehr Frauen eine Karriere als Data Analystin zu ermöglichen, vergeben wir, StackFuel und Telefónica Deutschland, dieses Jahr 50 Stipendien für eine Weiterbildung zur Data Analystin von StackFuel im Wert von insgesamt 150.000 Euro. Durch die Weiterbildung können sich Frauen berufsbegleitend und praxisorientiert in nur 4 Monaten zur Data Analystin ausbilden lassen und damit den Grundstein für ihre Datenkarriere legen. Bewerbungen werden noch bis zum 10.06. angenommen, Trainingsstart ist der 05.07.2021.
Der Anteil an Frauen ist mit gerade einmal 15 Prozent in den zukunftssicheren, gefragten und gut bezahlten Datenberufen sehr niedrig. Mit dem Stipendium wollen wir dazu beitragen, dass sich dieser Anteil erhöht und damit Diversität fördern. Wir sind davon überzeugt, dass Datenberufe durch Zugang zu Bildung und den richtigen Vorbildern für mehr Frauen attraktiv und zugänglich gemacht wird. Davon profitieren auch Unternehmen und bestehende Datenteams, denn ein größerer Anteil an Frauen in diesen Berufen fördert Innovation, positive Geschäftsergebnisse und Diversität Unternehmen und die Gesellschaft. 
Den Begriff Frauen verwenden wir inklusiv. Er richtet sich an alle Personen, die sich als Frau identifizieren. Nicht-binäre und genderqueere Menschen sind ebenfalls dazu eingeladen, sich zu bewerben.

Weitere Informationen

(privat)
(mobil)

Mittwoch, 09.06.2021 bis Mittwoch, 09.06.2021

DAB-Gruppe : Wir laden ein: Digital Lounge, 9. Juni 2021: 18.30 – 19.30 Mahlzeiten Politik

Parto Teherani-Krönner im Gespräch mit Ruth Hagengruber zur Frage von Essen und seiner symbolischen Macht

Vielen von uns sind noch die lebhaften Ausführungen von Frau Dr. Parto Teherani-Krönner (HU Berlin) in Erinnerung, mit denen sie unsere Veranstaltung „Frauen aus aller Frauen Länder“ am 30. April am Wissenschaftszentrum in Berlin bereichert hat.

In lockerer Unterhaltung werde ich mit Frau Teherani-Krönner ihre Thesen erläutern, die Sie in ihrem Buch der „Mahlzeitenpolitik. Zur Kulturökologie von Ernährung und Gender“ darstellt: Wir ernähren uns nicht von Rohprodukten, sondern meist von zubereiteten Mahlzeiten - und wir essen fast immer in Gemeinschaft.“

Die wichtige soziokulturelle Dimension des Essens, die schließlich einen wesentlichen Teil unseres Lebens bestimmt und auch unsere soziale Ordnung abbildet, wird allerdings selten analysiert. Die kulturelle Dimensionen der Ernährung, die Elemente der Essenszubereitung, Servierung und die durch sie ermöglichte Kommunikation und Interaktion bleiben zumeist unberücksichtigt wenngleich sie einen elementaren Teil unseres Lebens darstellen.

Im Nachklang zum UNESCO Tag der Biodiversität (22.Mai) und in Fortführung unseres Projektes „Frauen aus aller Frauen Länder gestalten mit uns die Zukunft in Deutschland“ sprechen wir über ökologische Aspekte und Geschlechterarrangements im Rahmen der „Mahlzeiten-Politik.  

Wir freuen uns über Ihre rege Teilnahme. Bitte melden Sie sich an. Im Anschluss der Anmeldung wird Ihnen der Zoom-Einwahllink zugeschickt.

 

Für alle, die die Veranstaltung am 30.4.2021 „Frauen aus aller Frauen Länder“ nicht wahrnehmen konnten, oder sie noch einmal sehen möchten, hier ist der Link zur Veranstaltung:

https://www.youtube.com/watch?v=OWAhKsZgPEw

(Frau Teherani-Krönner spricht etwa ab Minute 55, wenn Sie den roten Cursor etwa zur Hälfte ziehen). Bisher haben bereits über 500 Personen die Veranstaltung in YouTube gesehen.

Vita:
Dr. Teherani-Krönner hat als Sozialwissenschaftlerin an der Landwirtschaftlich- Gärtnerischen Fakultät im Fachgebiet Gender & Globalisierung unterrichtet und war Gastwissenschaftlerin an der Lebenswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin.

Ihre Magisterprüfung legte sie in Agrarsoziologie und ihre Promotion in Umweltsoziologie ab. Seit Anfang der 90er Jahre baute sie das Arbeitsgebiet der Frauen und Geschlechterforschung in ländlichen Räumen auf. Ihre Forschungsgebiete sind die soziokulturellen Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung, Geschlechterdimensionen der Agrarpolitik und die Kulturökologie der Mahlzeit und der Ernährungssicherheit. Sie hat mehrere Feldstudien im Iran, dem Sudan und in Deutschland durchgeführt. 2015 und 2016 war sie Mitgestalterin der Summeruniversity in Emmendingen bei Freiburg zum Thema: „Future Food Sustainability“ und „The Future of Sustainable Food Business“.

Dr. Teherani-Krönner ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Gesellschaft für Humanökologie und stellvertretende Vorsitzende im Berliner Komitee für UNESCO Arbeit.

(privat)
(mobil)

Samstag, 29.05.2021 bis Samstag, 29.05.2021

DAB-Gruppe : Women & Work 2021

„Genial! Digital!“ – Die women&work ist zurück Bedeutendster Karriere-Event für Frauen verlagert sich ins Internet

(Bonn, 11. Februar 2021) Die women&work, Europas wichtigster Karriere-Event für Frauen, ist zurück. Unter dem Motto „GENIAL! DIGITAL.“ verlagert sich der Messe-Kongress komplett ins Internet – zur Freude aller, welche die Messe in den Vorjahren besucht und im letzten Jahr vermisst haben. Und für alle, die aus unterschiedlichen Gründen bisher nicht dabei sein konnten, gibt es nun keine Ausreden mehr: Die women&work ist ab jetzt nur noch einen Mausklick entfernt! Am 29. Mai von 10-16 Uhr können Besucherinnen GENIAL! DIGITAL. rund 100 potenzielle Arbeitgeber von einer ganz anderen – der digitalen – Seite kennenlernen. Wer sich optimal auf den Messebesuch vorbereiten möchte, sollte sich auch das Messe-Warm-Up am 28. Mai von 14-18 Uhr im Kalender vormerken. Weitere Infos und die Anmeldung gibt es auf der women&work-Webseite. Der Messebesuch ist – wie immer – kostenfrei.

Der Arbeitskreis Frauen in Naturwissenschaften und Technik des Deutschen Akademikerinnenbundes e.V. ist aktiv dabei.

29. Mai 2021
9:30-17:00 Uhr
FORUM Messe Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main

Alle Infos & Updates auf der Homepage von women&work

(privat)
(mobil)

Donnerstag, 27.05.2021 bis Donnerstag, 27.05.2021

DAB-Gruppe : Zoom meeting invitation - Zoom Meeting von Reinhild Strauss – Sigrid Stagl

Verband der Akademikerinnen Wien, Niederösterreich und Burgenland

Donnerstag, 27. Mai, 19.30 Uhr –online
Univ. Prof. Dr. Sigrid Stagl

Sigrid Stagl ist Ökonomin mit Forschungsschwerpunkten Nachhaltiges Arbeiten, Ökologische Makroökonomie, integrierte Bewertungsmethoden und sozioökonomische Theorie des Handelns; empirischer Fokus auf Energie und Nahrungsmittel. Seit 2008 Professorin am Department für Sozioökonomie an der WU.

Davor forschte und lehrte Sigrid Stagl an der University of Leeds und University of Sussex (2001-2009). Nach dem Diplomstudium an der WU Wien absolvierte sie ihr PhD Studium am Department of Economics at Rensselaer Polytechnic Institute, Troy, New York, wo ihr weltweit das erste Doktorat in Ecological Economics verliehen wurde. Für mehr als ein Jahrzehnt war sie in der Governance der European Society for Ecological Economics (ESEE) tätig. An der WU gründete sie das Institute for Ecological Economics. Derzeit ist sie Departmentsvorständin am Dept. Sozioökonomie und Co-Leiterin Kompetenzzentrum für Sustainability Transformation and Responsibility an der WU Wien.

Moderation: DDr. Reinhild Strauss

(privat)
(mobil)

Donnerstag, 27.05.2021 bis Donnerstag, 27.05.2021

DAB-Gruppe DAB-DUS: Das jüdische Leben in Düsseldorf

Unter diesem Titel wird uns Frau Irith Fröhlich, Vorsitzende der christlich jüdischen Gemeinschaft in Düsseldorf am 27.05.21 um 18.30 h einen interessanten und wichtigen Einblick in das Leben der jüdischen Frauen in ihrer Community und in unserer Gesellschaft in Düsseldorf geben. An dieser Stelle dürfen wir Frau Fröhlich schon einmal herzlich danken, dass sie uns hierüber berichten wird.

Da es wiederum eine Zoomveranstaltung werden wird, lädt der DABDUS Sie alle ganz herzlich ein, am 27.05. ab 18.00 h als Gast dabei zu sein. Bitte melden Sie sich vorher per Mail an unter infodus@dab-ev.org. Sie erhalten dann den Einwahllink.

Ich freue mich sehr, wenn Sie am 27.05. teilnehmen wollen und erwarte gerne Ihre Nachricht. Ihre Rückfragen beantworte ich gerne.

Dorothee Stender, Vorsitzende DABDUS

(privat)
(mobil)

Freitag, 21.05.2021 bis Freitag, 21.05.2021

DAB-Gruppe : Digital Lounge des DAB

Digital Lounge am 21.05.2021, 18.30 Uhr

Verbandsinternes Meeting zur Nachwahl der zweiten Rechnungsprüferin im DAB. Kandidatin ist Dr. Martina Firus, Mitglied im Arbeitskreis „Frauen in Naturwissenschaft und Technik.

Bitte melden Sie sich an unter info@dab-ev.org.

Sie erhalten dann den Einwahllink zur Teilnahme.

(privat)
(mobil)

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di 9-14 Uhr und Fr 9-14 Uhr

KONSENS