Sie befinden sich hier:  > Aktuell  > Jobangebote

Arzt /Ärztin (m/w/d)

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Gesundheitsamt, Stadt Ingolstadt

Zur Verstärkung für unser Team im Gesundheitsamt suchen wir unbefristet in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Arzt /Ärztin (m/w/d)

Ihr Aufgabenbereich umfasst inbesondere:

Alle Aufgaben des öffentlichen Gesundheitswesens gemäß dem Gesundheitsdienst- und Verbraucherschutzgesetz (GDVG), insbesondere Hygiene und Infektionsschutz, insbesondere im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 Vielfältige Begutachtungen Impfberatung und Impfungen, Schulärztliche Tätigkeiten, Gesundheitsförderung und Prävention

Ihr Anforderungsprofil:

Abgeschlossenes Studium der Humanmedizin mit dauernder Berechtigung zur Ausübung des ärztlichen Berufs in der Bundesrepublik Deutschland Mehrjährige Berufserfahrung, Organisationsvermögen, Verantwortungs- und Entscheidungsbereitschaft, Bereitschaft zu Dienst am Wochenende nach Schichtplan soweit dies der Dienstbetrieb wg. der Corona-Pandemie erfordert (ca. alle drei Wochen), Teamfähigkeit und Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie bitte hier:

Download

Veröffentlicht am 19.12.2020

W2-Professur (m/w/d) für das Lehrgebiet: Werkstoffkunde für Metalle insbesondere der Additiven Fertigung

Zum: Wintersemester 2021/2022 oder später
Hochschule Coburg, Coburg

Fakultät: Maschinenbau und Automobiltechnik  Beginn: Wintersemester 2021/2022 oder später

Ihre Aufgaben:
Sie verfügen über berufliche Erfahrungen und wissenschaftliche

Expertise auf dem Gebiet der Werkstoffkunde von metallischen Werkstoffen. Sie haben vertiefte Kompetenzen in folgenden Bereichen:

  • Werkstoffcharakterisierung,
  • Werkstoffprüfung,
  • Herstellverfahren und
  • Bauteilprüfung in der Additiven Fertigung.

Sie beteiligen sich an der Grundlagenausbildung im Rahmen der Studiengänge der Fakultät Maschinenbau und Automobiltechnik und deren Weiterentwicklung. Dies betrifft besonders die Ausgestaltung des geplanten Masterstudiengangs „Additive Manufacturing and Lightweight Design“ und der vorhandenen Labore.

Die Bereitschaft und Fähigkeit zu englischsprachiger Lehre sind erforderlich. Aufgaben in der Selbstverwaltung der Hochschule sind wahrzunehmen. Die Hochschule fördert ein verstärktes Engagement bei Projekten der angewandten Forschung mit regionalen Partnern im Wissens- und Technologietransfer u.a. dem FADZ in Lichtenfels. Hierbei werden Sie durch das ForschungsTransferCenter unterstützt.

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie bitte hier.

Download

Veröffentlicht am 15.03.2021

Professur für „Elektronik“

Zum: ab sofort
Fachhochschule Dortmund, Dortmund

Fachbereich Elektrotechnik
(Besoldungsgruppe W2 LBesG NRW)


Im Fachbereich Elektrotechnik ist im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung
und des Ausbaus von Lehre und Forschung eine Professur zu besetzen. Die Studiengänge im Fachbereich orientieren sich stark am Bedarf der Industrie und bieten somit der Professur die Umsetzung von attraktiven Lehrangeboten und ein interessantes Betätigungsfeld für industrienahe Forschung. Ihr zukünftiges Aufgabengebiet. Sie vertreten schwerpunktmäßig Themen der Elektronik in Forschung und Lehre. Sie übernehmen Lehrveranstaltungen in der anwendungsorientierten Lehre in allen Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs in deutscher oder englischer
Sprache. Sie sind zudem bereit, Grundlagenfächer der Elektrotechnik zu vertreten.
Sie wirken an der Weiterentwicklung und Betreuung des Studienangebotes in den Bachelor- und Masterstudiengängen mit und beteiligen sich aktiv an der Konzeption fachspezineuer Lehrkonzepte, beispielsweise Unterstützung der Lehrveranstaltungen durch E-Learning Angebote oder Ansätze des forschenden Lernens. Dabei werden sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.neuer Lehrkonzepte, beispielsweise Unterstützung der Lehrveranstaltungen durch E-Learning Angebote oder Ansätze des forschenden Lernens. Dabei werden sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie bitte hier:

Download

Veröffentlicht am 27.04.2021

Marianne-Schminder-Gastprofessur

Zum:
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Magdeburg

Marianne-Schminder-Gastprofessur mit Teildenomination Geschlechterforschung für die Studienjahre 2021/2022 und 2022/2023

vollstädiges Stellenangebot

Download

Veröffentlicht am 04.05.2021

W2-Professur für das Lehrgebiet „Umwelt- und Kreislaufwirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt ökologische Nachhaltigkeit“

Zum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Am Umwelt Campus-Birkenfeld der Hochschule Trier, Trier

Die Hochschule Trier bietet am Umwelt-Campus Birkenfeld, dem ersten Zero-Emission-Campus Deutschlands, rund 2.300 Studierenden die Möglichkeit einer interdisziplinären und zukunftsorientierten Ausbildung. Dabei wird das Thema Nachhaltigkeit in allen Studiengängen reflektiert. Dies bietet ideale Voraussetzungen neue Potenziale zu
erschließen, innovative Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit zu finden sowie praxisorientiert zu lehren und zu forschen. Eine teamorientierte und kooperative Arbeitsumgebung ist sinngebend für unser Campus-Konzept: Leben, Lernen, Arbeiten.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Fachbereich Umweltwirtschaft/Umweltrecht in der Fachrichtung „Wirtschafts- und Umweltrecht“ folgende Stelle zu besetzen: W2-Professur für das Lehrgebiet „Umwelt- und Kreislaufwirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt ökologische Nachhaltigkeit“

Zu den Aufgaben der Professur gehören Lehre und Forschung in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fachrichtung „Wirtschafts- und Umweltrecht“ und in den nicht juristischen Studiengängen des Umwelt-Campus Birkenfeld. Darüber hinaus tragen die Lehrenden engagiert zur Profilbildung des Umwelt-Campus Birkenfeld in Lehre und Forschung bei.

Die vollständige Stellenanzeige finden Sie hier:

Download

Veröffentlicht am 20.05.2021

Postdoctoral position in technological and functional analysis of prehistoric engraved stones

Zum:
Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz (RGZM), Mainz

(EG 14 TV-L)

Full Time for 2 years

The Römisch-Germanische Zentralmuseum Mainz (RGZM), institutional member of the Leibniz Research Association and the newly established Laboratory for Traceology and Controlled Experiments (TraCEr) located at the MONREPOS Archaeological Research Centre and Museum for Human Behavioural Evolution, are seeking to appoint a postdoctoral researcher working on technological and functional analysis of Upper Palaeolithic art, i.e. engraved schist plaquettes from the Magdalenian site of Gönnersdorf (Germany). This position is part of the project “Household art and activities, Palaeolithic style: the psychology of 16000-year-old domestic culture at Gönnersdorf (Rhineland) and Oelknitz (Thuringia)” (funded by the UK- German Funding Initiative in the Humanities: AHRC-DFG Cooperation).

Facilities and equipment:

  • The Laboratory for Traceology and Controlled Experiments (TraCEr) runs under the research umbrella of the MONREPOS Archaeological Research Centre and Museum for Human Behavioural Evolution, namely, understanding the evolution of our behaviour during the early history of humanity. Functional studies are of major importance in order to determine and understand artefact use, and thus to address fundamental questions about the evolution of human behaviour. The main scope of TraCEr is to carry out ground-breaking research that combine 1) methodological development (controlled experiments, measuring raw material properties, macro and microscopic methods and techniques, and high-resolution 3D quantification methods), and 2) fundamental research on Pleistocene and Early Holocene archaeology in different geographic areas.  
  • The research team is composed by highly motivated young researchers, promoting and encouraging teamwork key elements, such as communication, innovation and creativity. The lab is equipped with state-of-the-art imaging equipment, such as a 3D Laser Scanning microscope (Zeiss LSM800), 3D Digital microscope (Zeiss Smartzoom 5), 3D optical highresolution scanner (Aicon SmartScan-HE R8), and Scanning Electron Microscope (Zeiss EVO25). One of the key research aims of the lab is to develop a digital reference library in openaccess format, including 3D models, microscopic digital data, experimental data, statistical analysis data and metadata. This approach is crucial in archaeological research and will be fundamental to reinforce open science in Archaeology. 

Responsibilities:

The postdoctoral research will work on the development of methodological advances in traceological analysis in combination with the experimental testing the ease of engraving, erasing and re-engraving schist plaquettes. The research project aims to build up a database for the MONREPOS traceology lab (identical engraving on slate a quantified number of times to test for techniques, strengths, depth, width of engravings and nature of image composition order). This will assist on establishing and codifying the saliency/visibility of fresh engravings in day- and low-light; undertake traceological characterisation of figurative engraved plaquettes and of the experimental replicas and compare the two in the light of their context, use and visibility.

Please read here the full job advertisement.

Download

Veröffentlicht am 01.06.2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) für die Lehre in der Pädagogischen Psychologie § 28 Abs. 3 HmbHG

Zum: 01.10.2021
Universität Hamburg Fakultät für Erziehungswissenschaft Pädagogische Psychologie, Hamburg

Aufgaben

Zu den Dienstaufgaben gehören ausschließlich wissenschaftliche Dienstleistungen in der Lehre, die selbstständig oder unter der Verantwortung einer bzw. eines Hochschullehrenden zu erfüllen sind. Die Lehrverpflichtung bemisst sich nach der Lehrverpflichtungsverordnung für die Hamburger Hochschulen (LVVO) in ihrer jeweils geltenden Fassung. Das Dekanat kann die Lehrverpflichtung auf dieser Grundlage neu festlegen. Die Lehrverpflichtung beträgt gegenwärtig 16 Lehrveranstaltungsstunden im Semester.

Aufgabengebiet

Lehre im Fach Pädagogische Psychologie, bspw.

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen
  • Vorbereitung und Zusammenstellung von Unterrichtsmaterial 
  • Literaturauswahl und -auswertung zur Vorbereitung von Lehrveranstaltungen
  • Beratung und Betreuung von Studierenden bei Referaten und Hausarbeiten in der eigenen Lehrveranstaltung
  • Konzeption von Klausuren der eigenen Lehrveranstaltungen
  • Korrektur von Klausuren und Hausarbeiten der eigenen Lehrveranstaltungen

Download

Veröffentlicht am 01.06.2021

Leiter:in Finanzen und Controlling (m/w/d)

Zum: nächstmöglichen Termin
Römisch-Germanisches Zentralmuseum, Mainz

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) – Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie, eine Stiftung des öffentlichen Rechts, ist ein international tätiges außeruniversitäres Forschungsinstitut und Forschungsmuseum mit Standorten in Mainz, Mayen und Neuwied. Das RGZM ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und beschäftigt zurzeit rund 200 Mitarbeiter:innen, hinzu kommen Stipendiat:innen und Gastwissenschaftler:innen aus dem In- und Ausland.

Für unsere Administration am Standort Mainz suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n Leiter:in Finanzen und Controlling (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • Fachliche und disziplinarische Leitung des Bereichs Finanzen und Controlling
  • Budget-, Forecast-, Mittelfristplanung, insb. Erstellung des finanzwirtschaftlichen Teils des Programmbudgets
  • Verantwortung für die Debitoren-, Kreditoren-, Anlagen- und Hauptbuchhaltung sowie für die Überleitung in die kamerale Einnahmen- und Ausgabenrechnung
  • Laufendes Haushalts- und Drittmittelmanagement
  • Vorbereitung und firstgemäße Erstellung des kameralen Jahresabschlusses
  • Koordination der fristgemäßen Vorlage der geforderten Verwendungsnachweise
  • Überwachung und Steuerung sämtlicher Steuerangelegenheiten
  • Überwachung und Steuerung der Finanzströme des RGZM zur Sicherstellung der Liquidität
  • auftragsgemäße Umsetzung der Grundsätze und Richtlinien sowie der für die Ordnungsmäßigkeit und die Einhaltung der Standards der Rechnungslegung maßgeblichen Abläufe und Prozesse im Rechnungswesen
  • Pflege und Optimierung der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Weiterentwicklung des Controllings und des Berichtswesens für die internen und externen Zielgruppen, insbesondere die Geschäftsführung
  • Aufbau eines Risikomanagement-Systems
  • Erste/r Ansprechpartner:in für Banken, Behörden, Steuerberatungen und Wirtschaftsprüfung
  • Beratung der Geschäftsführung und der dezentralen Einheiten in allen finanzrelevanten Fragestellungen

 Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Wirtschaftswissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige praktische Erfahrung im Finanz- und Rechnungswesen, wünschenswert in leitender Funktion
  • umfassende Kenntnisse der Rechnungslegung
  • gründliche und vielseitige Fachkenntnisse des Haushalts- und Zuwendungsrechts sowie des Handels- und Steuerrechts
  • sicherer Umgang mit modernen Controlling- und Reporting-Instrumenten
  • Kenntnisse der Finanzsoftware ProFiskal sind wünschenswert
  • Teamgeist und Kommunikationsstärke verbunden mit einem hohen Maß an Serviceorientierung
  • Ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten und die Bereitschaft, sich stetig weiterzuentwickeln
  • Gute Englischkenntnisse und ein sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen runden Ihr Profil ab

Wir bieten Ihnen:

  • Eine vielseitige, herausfordernde Tätigkeit in einem leistungsstarken, motivierten und sympathischen Team innerhalb eines Forschungsinstituts und -museums der Leibniz-Gemeinschaft
  • Eine Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen kann die Position bis zur Entgeltgruppe 13 des TV-L vergütet werden
  • Eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • Eine vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket MVG Tarifgebiet 65)

Die Besetzung der Stelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Das RGZM ist durch das audit „berufundfamilie“ zertifiziert und fördert gezielt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Das RGZM fördert die Gleichstellung aller Menschen (m/w/d) und begrüßt deshalb Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei sonst gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte ggf. Nachweis beifügen).

Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen, können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre elektronische Bewerbung - bevorzugt in einem pdf-Dokument – bis zum 27.06.2021.

an: bewerbung@rgzm.de

Römisch-Germanisches Zentralmuseum
Herr Heinrich Baßler
Administrativer Direktor

Weitere Informationen zum RGZM finden Sie unter www.rgzm.de.

Download

Veröffentlicht am 01.06.2021

Professor*in (m/w/div) für Rechtswissenschaften

Zum: ab sofort
Deutsche Rentenversicherung, Berlin

Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist ein Grundpfeiler der sozialen Sicherung in Deutschland. Zur Qualifizierung unserer Nachwuchskräfte verantwortet sie den Fachbereich Sozialversicherung der Hochschule des Bundes. Diese ist mit insgesamt 10 Fachbereichen ein wesentlicher Bestandteil der verwaltungsinternen Studiengänge an Bundesbehörden. Werden Sie ein Teil unseres Teams am Fachbereich Sozialversicherung der Hochschule des Bundes ab sofort in Berlin als

Professor*in (m/w/div) für Rechtswissenschaften

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Vergütung erfolgt außertariflich analog der Bes.Gr. W 2 BBesO. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihr Aufgabengebiet

  • Sie üben eine wissenschaftliche Lehrtätigkeit im Studiengebiet Rechtswissenschaften aus
    mit den Fächern
    • Staats- und Verfassungsrecht
    • (Sozial-) Verwaltungs- und Verwaltungsverfahrensrecht
    • Öffentliches Dienstrecht
    • Zivilrecht mit sozialrechtlichen Bezügen
    • Rechtliche Grundlagen der Altersvorsorge
  • Erstellen multimedialer Lerneinheiten für Präsenz- und Fernstudiengänge
  • Publikation wissenschaftlicher Beiträge und Arbeiten sowie entsprechende Vortragstätigkeit
  • Anwendungsbezogene Forschung
  • Sie nehmen sich Zeit für die Belange der Studierenden

Die Tätigkeit ist mit dem Wahrnehmen von mehrtägigen Dienstreisen verbunden.

Wir erwarten

  • Sie sind Volljurist*in mit mindestens befriedigenden Examina oder Sie haben ein mindestens befriedigendes erstes Staatsexamen und ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium mit dem Abschluss Master of Laws, mindestens mit der Note befriedigend.
  • Pädagogische Eignung, die in der Regel durch mehrjährige Erfahrung in der Lehre nachgewiesen wird.
  • Besondere Fähigkeit zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion (mindestens cum laude) nachgewiesen wird.
  • Zusätzliche wissenschaftliche Leistungen oder besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mehrjährigen beruflichen Praxis.
  • Sie verfügen über eine fünfjährige Berufserfahrung, davon drei Jahre außerhalb der Hochschule.
  • Sie verfügen über Erfahrungen in der Erstellung multimedialer Lernmaterialien sowie in der Betreuung Studierender während der online-Lernphasen.
  • Sie nehmen sich Zeit für die Belange der Studierenden.

Bewerber*innen, die in die engere Auswahl kommen, werden zu einer Lehrprobe vor den Mitgliedern des Fachbereichsrates und Studierenden eingeladen.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 19 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (GO-HS Bund) sowie den Regelungen zum Hochschulrecht der Länder Berlin und Nordrhein-Westfalen.

Zur engagierten Wahrnehmung der Tätigkeiten wird die Wohnsitznahme in Berlin oder Umgebung vorausgesetzt.

Wir bieten

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin
  • ein familienfreundliches Unternehmen, in dem Sie Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können
  • die Vorzüge des öffentlichen Dienstes mit Planungssicherheit 

Die Gesundheit unserer Beschäftigten ist uns wichtig. Wir unterstützen die praktische Umsetzung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in den Arbeitsalltag.

Die ausgeschriebenen Stellen befinden sich in einem Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3

SGB IX. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, in der Sie uns Ihr Interesse und Ihre Motivation erläutern. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung einen tabellarischen Lebenslauf, die Nachweise Ihrer Qualifikation/en (Publikationsliste, Liste der Vorträge und der gehaltenen Lehrveranstaltungen, Lehrevaluationen, Nachweis der Berufspraxis) sowie weitere Zeugnisse bei, die für die ausgeschriebene Stelle von Bedeutung sein können.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen gerne Herr Lowien, Telefonnummer 030 865-42997 zur Verfügung.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren melden Sie sich gerne bei Frau Butschkau unter der Telefonnummer 030 865-33278.

Weiterführende Informationen und Bewerbungsmöglichkeiten zur ausgeschriebenen Referenznummer 7821-005-2021 finden Sie bis zum 20.06.2021 unter:
www.drv-bund-karriere.de

PDF

Download

Veröffentlicht am 01.06.2021

Professor*in (m/w/div) für Rechtswissenschaften

Zum: ab sofort
Deutsche Rentenversicherung, Bochum

Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist ein Grundpfeiler der sozialen Sicherung in Deutschland. Zur Qualifizierung unserer Nachwuchskräfte verantwortet sie den Fachbereich Sozialversicherung  der Hochschule des Bundes. Diese ist mit insgesamt 10 Fachbereichen ein wesentlicher Bestandteil der verwaltungsinternen Studiengänge an Bundesbehörden. Werden Sie ein Teil unseres Teams am Fachbereich Sozialversicherung der Hochschule des Bundes ab sofort in Bochum als

Professor*in (m/w/div) für Rechtswissenschaften

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Vergütung erfolgt außertariflich analog der Bes.Gr. W 2 BBesO. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

 

Ihr Aufgabengebiet

  • Sie üben eine wissenschaftliche Lehrtätigkeit im Studiengebiet Rechtswissenschaften aus
    mit den Fächern
    • Staats- und Verfassungsrecht
    • (Sozial-) Verwaltungs- und Verwaltungsverfahrensrecht
    • Öffentliches Dienstrecht
    • Zivilrecht mit sozialrechtlichen Bezügen
    • Rechtliche Grundlagen der Altersvorsorge
  • Erstellen multimedialer Lerneinheiten für Präsenz- und Fernstudiengänge
  • Publikation wissenschaftlicher Beiträge und Arbeiten sowie entsprechende Vortragstätigkeit
  • Anwendungsbezogene Forschung
  • Sie nehmen sich Zeit für die Belange der Studierenden

Die Tätigkeit ist mit dem Wahrnehmen von mehrtägigen Dienstreisen verbunden.

Wir erwarten

  • Sie sind Volljurist*in mit mindestens befriedigenden Examina oder Sie haben ein mindestens befriedigendes erstes Staatsexamen und ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium mit dem Abschluss Master of Laws, mindestens mit der Note befriedigend.
  • Pädagogische Eignung, die in der Regel durch mehrjährige Erfahrung in der Lehre nachgewiesen wird.
  • Besondere Fähigkeit zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion (mindestens cum laude) nachgewiesen wird.
  • Zusätzliche wissenschaftliche Leistungen oder besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mehrjährigen beruflichen Praxis.
  • Sie verfügen über eine fünfjährige Berufserfahrung, davon drei Jahre außerhalb der Hochschule.
  • Sie verfügen über Erfahrungen in der Erstellung multimedialer Lernmaterialien sowie in der Betreuung Studierender während der online-Lernphasen.
  • Sie nehmen sich Zeit für die Belange der Studierenden.

Bewerber*innen, die in die engere Auswahl kommen, werden zu einer Lehrprobe vor den Mitgliedern des Fachbereichsrates und Studierenden eingeladen.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 19 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (GO-HS Bund) sowie den Regelungen zum Hochschulrecht der Länder Berlin und Nordrhein-Westfalen.

Zur engagierten Wahrnehmung der Tätigkeiten wird die Wohnsitznahme in Bochum oder Umgebung vorausgesetzt.

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie bitte hier weiter.

Kurzversion

Download

Veröffentlicht am 01.06.2021

Professor*in (m/w/div) für Rechtswissenschaften

Zum: ab sofort
Deutsche Rentenversicherung, Berlin

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Vergütung erfolgt außertariflich analog der Besoldungsgruppe W 2 BBesO. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihr Aufgabengebiet

  • Sie üben eine wissenschaftliche Lehrtätigkeit mit dem Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften
    - insbesondere Betriebs- und Volkswirtschaftslehre - aus und vermitteln fachübergreifende Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen.
  • Sie erstellen multimediale Lerneinheiten für Präsenz- und Fernstudiengänge
  • Sie nehmen wissenschaftliche Tätigkeiten wahr (zum Beispiel Publikationen, anwendungsbezogene Forschung, Erstellung von Gutachten).
  • Sie nehmen sich Zeit für die Belange der Studierenden

Die Tätigkeit ist mit dem Wahrnehmen von mehrtägigen Dienstreisen verbunden.

Wir erwarten

  • Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium der
    Betriebs- und/oder Volkswirtschaftslehre mit mindestens der Note gut.
  • Pädagogische Eignung, die in der Regel durch Erfahrung in der Lehre oder Ausbildung nachgewiesen wird.
  • Erfahrungen in der Erstellung multimedialer Lernmaterialien sowie in der Betreuung
    Studierender während der online-Lernphasen
  • Besondere Fähigkeit zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion (mindestens magna cum laude) nachgewiesen wird.
  • Zusätzliche wissenschaftliche Leistungen oder besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mehrjährigen beruflichen Praxis.
  • Sie verfügen über eine ausgeprägte Lernfähigkeit- und Lernbereitschaft.

Bewerber*innen, die in die engere Auswahl kommen, werden zu einer Lehrprobe vor den Mitgliedern des Fachbereichsrates und Studierenden eingeladen.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 19 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (GO-HS Bund) sowie den Regelungen zum Hochschulrecht der Länder Berlin und Nordrhein-Westfalen.

Zur engagierten Wahrnehmung der Tätigkeiten wird die Wohnsitznahme in Berlin oder Umgebung vorausgesetzt.

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie bitte hier weiter.

Kurzversion

Download

Veröffentlicht am 01.06.2021

Professur für Mechatronik (m/w/d) in Vollzeit, Kz. MOS-5 / AP-21 Campus Mosbach Besoldungsgruppe W2

Zum: nächsmöglichen Zeitpunkt
DHBW Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mosbach

Das Aufgabengebiet umfasst die Lehre in grundlagenorientierten oder fachspezifischen Modulen der Mechatronik. Wünschenswert sind fachübergreifende Erfahrungen aus den Bereichen Mechatronik und/oder Maschinenbau und/oder Elektrotechnik und/oder Elektromobilität. Hierzu sollte der*die Bewerber*in ein natur- oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium absolviert haben.
Weitere Informationen zum Studiengang Mechatronik der DHBW Mosbach und den Studieninhalten finden Sie unter:

PDF der vollständigen Stellenanzeige

Download

Veröffentlicht am 01.06.2021

Praktikum / Abschlussarbeit Arbeits- und Umweltschutz in der Industrie

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Air Liquide, Dresden / Ottendorf-Okrilla

Praktikum / Abschlussarbeit
Arbeits- und Umweltschutz in der Industrie
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Dich für ein Praktikum oder
Abschlussarbeit von 3-6 Monaten für die Air Liquide Electronics am Standort
Dresden / Ottendorf-Okrilla.

Deine Aufgaben:
● Du arbeitest mit uns an der Weiterentwicklung des Arbeitsschutz- und
Umweltmanagements und an der Umsetzung der DIN 14001 und 45001, und
bereitest Vorgabedokumente vor und gestaltest diese mit
● Du arbeitest in unserem Team aktiv mit und unterstützt beim fachlichen
Austausch mit unseren Bereichen
● Gerne kannst Du während Deines Praktikums einen individuellen
Schwerpunkt setzen

Dein Profil:
● Fortgeschrittenes Studium (Wirtschafts-, Sicherheits-) Ingenieurwesen ein
vergleichbarer Studiengang mit persönlichem Interesse am Fachgebiet
Arbeitssicherheit und Umweltschutz
● Erste praktische Erfahrungen bzw. Kenntnisse in den Bereichen
Projektmanagement oder Arbeits- und Umweltschutz wünschenswert
● Sicherer Umgang mit den MS Office- bzw. Google Programmen
● Hohe Motivation, Engagement und Einsatzbereitschaft
● Selbstständige, strukturierte Arbeitsweise sowie eine schnelle
Auffassungsgabe (teilweise Homeoffice möglich)
● Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
● Für Deine Bewerbung benötigen wir kein Anschreiben

Bewerbungen sende bitte an:
HR: Julia Isaias Julia.Isaias@airliquide.com
Fachl Rückfragen: Christian Mann Christian.Mann@airliquide.com

Stellenausschreibung in PDF

Download

Veröffentlicht am 08.06.2021

Professur „International Media Management“

Zum: frühestmöglich
Hochschule RheinMain , Wiesbaden

Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 970 Mitarbeiter:innen, davon ca. 250 Professor:innen.

Am Fachbereich Design Informatik Medien ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen:

Professur
„International Media Management“
(Bes. Gr. W2 HBesG)
Kennziffer: DCSM-P-33/21

Unsere Professor:innen tragen maßgeblich zur Profilierung und Entwicklung von Lehre und Forschung an der Hochschule bei. Mit Blick auf die Ansprüche in Lehre und Forschung suchen wir daher eine engagierte Persönlichkeit mit folgendem Profil:

Ihr Profil

  • Einschlägiges Hochschulstudium sowie fachbezogene Promotion
  • Fundierte Fach- und Umsetzungskompetenzen in mindestens drei der nachfolgenden Teilgebiete:
    • International Management von Medienprodukten und -produktion
    • Interkulturelle Kompetenzen und Diversität mit Bezug auf internationale Medienmärkte
    • Digitalisierung, Transformation und Konvergenz internationaler Medienmärkte
    • Internationale Trends und kulturelle Besonderheiten der Mediennutzung
    • Internationale Aspekte von Designmanagement und Media Production
  • Langjährige einschlägige Berufserfahrung sowie eine mindestens dreijährige Berufstätigkeit außerhalb des Hochschulbereichs
  • Erfahrungen in der Forschung, dies umfasst Publikationen, insbesondere zu der Professur immanenten Themen, sowie einschlägige Forschungsaktivitäten (bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung eine Publikationsliste bei und weisen Sie die fünf wichtigsten Publikationen mit Bezug zur Stelle gesondert aus)
  • Erste Lehrerfahrungen – wünschenswert wären interdisziplinäre Lehrerfahrungen sowie Lehrerfahrungen oder berufliche Stationen im Ausland
  • Großes Interesse an und hohes Engagement in der Lehre. Dies ist neben der bisherigen Lehrerfahrung nachzuweisen durch eine von Ihnen auszuarbeitende „Lehrphilosophie“ (vgl.: http://www.hs-rm.de/Handreichung-Lehrphilosophie-Berufung)
  • Sehr gute Englischkenntnisse zur Durchführung von Lehrveranstaltungen im Rahmen des internationalen Studiengangs sowie sehr gute Deutschkenntnisse, um Lehrangebote auch in deutscher Sprache übernehmen zu können und einen selbständigen Einsatz in allen Bereichen der akademischen Selbstverwaltung in deutscher Sprache verhandlungssicher zu ermöglichen
  • Ein bestehendes, auch internationales Netzwerk zur Praxis ist wünschenswert, um Kooperationsprojekte in Lehre und Forschung initiieren und durchführen zu können

Darüber hinaus achtet die Hochschule RheinMain auf entsprechende Führungs- und Sozialkompetenz der Bewerber:innen.

Die vollständige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier:

Download

Veröffentlicht am 11.06.2021

20 Research Assistants / PhD-Students (m/f/d) and 10 Postdoctoral researchers (m/f/d)

Zum:
, Frankfurt am Main

The DFG-funded "Sonderforschungsbereich" CRC 326 GAUS

"Geometry and Arithmetic of Uniformized Structures (GAUS)"

located at Goethe-Universität Frankfurt, at Technische Universität Darmstadt, and at Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, with partners at Johannes-Gutenberg Universität Mainz and Technische Universität München will be launched on July 1st, 2021.

It invites applications for
20 Research Assistants / PhD-Students (m/f/d)
and
10 Postdoctoral researchers (m/f/d)

for the duration of 3 years (PhD) resp. of 2 years (postdoc) on a fixed-term basis. The research projects and participating scientists are listed in detail on the CRC website at crc326gaus.de. Candidates for the research assistant positions must have completed a degree (Diploma or Master) in mathematics or a related subject. Candidates for the postdoctoral positions must hold a PhD in mathematics or a related subject.

We are committed to increase the proportion of women in research. Qualified female applicants are therefore particularly encouraged to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

Qualified academics are invited to submit their application accompanied by the usual documents and indications of their preferred projects, supervisor and locations, as indicated on the web pages of the participating universities available under crc326gaus.de/job-opportunities/ .

We will start reviewing applications in June 2021. Later applications will be considered until all positions have been filled.

PDF

Download

Veröffentlicht am 14.06.2021

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di 9-14 Uhr und Fr 9-14 Uhr

KONSENS