Sie befinden sich hier:  > Aktuell  > Jobangebote

Praktikum / Abschlussarbeit Arbeits- und Umweltschutz in der Industrie

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Air Liquide, Dresden / Ottendorf-Okrilla

Praktikum / Abschlussarbeit
Arbeits- und Umweltschutz in der Industrie
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Dich für ein Praktikum oder
Abschlussarbeit von 3-6 Monaten für die Air Liquide Electronics am Standort
Dresden / Ottendorf-Okrilla.

Deine Aufgaben:
● Du arbeitest mit uns an der Weiterentwicklung des Arbeitsschutz- und
Umweltmanagements und an der Umsetzung der DIN 14001 und 45001, und
bereitest Vorgabedokumente vor und gestaltest diese mit
● Du arbeitest in unserem Team aktiv mit und unterstützt beim fachlichen
Austausch mit unseren Bereichen
● Gerne kannst Du während Deines Praktikums einen individuellen
Schwerpunkt setzen

Dein Profil:
● Fortgeschrittenes Studium (Wirtschafts-, Sicherheits-) Ingenieurwesen ein
vergleichbarer Studiengang mit persönlichem Interesse am Fachgebiet
Arbeitssicherheit und Umweltschutz
● Erste praktische Erfahrungen bzw. Kenntnisse in den Bereichen
Projektmanagement oder Arbeits- und Umweltschutz wünschenswert
● Sicherer Umgang mit den MS Office- bzw. Google Programmen
● Hohe Motivation, Engagement und Einsatzbereitschaft
● Selbstständige, strukturierte Arbeitsweise sowie eine schnelle
Auffassungsgabe (teilweise Homeoffice möglich)
● Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
● Für Deine Bewerbung benötigen wir kein Anschreiben

Bewerbungen sende bitte an:
HR: Julia Isaias Julia.Isaias@airliquide.com
Fachl Rückfragen: Christian Mann Christian.Mann@airliquide.com

Stellenausschreibung in PDF

Download

Veröffentlicht am 08.06.2021

Studien- und Promotionsförderung der Heinrich-Böll-Stiftung

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung, (mehrere Orte)

Bewerbungsfristen: 1. März und 1. September
 
Die Heinrich-Böll-Stiftung fördert im Jahr rund 1400 Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen und Nationalitäten sowohl in Universitäten als auch in Fach-/ Hochschulen im Inland. Wir erwarten von unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten hervorragende Studien- bzw. wissenschaftliche Leistungen, gesellschaftliches Engagement und politisches Interesse sowie eine aktive Auseinandersetzung mit den Grundwerten der Stiftung: Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit.
 
Information zur Stipendiebewerbung: www.boell.de/de/stipendien und
 

Download

Veröffentlicht am 04.02.2022

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Direktorat (m/w/d)

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Stiftung Bauhaus Dessau, Dessau

Arbeitsumfang: Vollzeit
Anstellungsdauer: zunächst auf 2 Jahre befristet
Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L
 
Bewerbungsfrist: 30.06.2022
 

Die Stiftung Bauhaus Dessau ist eine künstlerisch-wissenschaftliche Stiftung öffentlichen Rechts. Ihr Ziel ist es, das Bauhauserbe zu pflegen, zu erforschen und zu vergegenwärtigen. Die Stiftung arbeitet in internationalen Netzwerken und hat sich als bedeutende Forschungseinrichtung etabliert. Gleichzeitig gilt sie als Impulsgeber für künstlerische Praxis, Design und Architektur
im 21. Jahrhundert und öffnet sich mit dem Bauhaus Museum Dessau einem breiteren Publikum.


Ihre Aufgaben

  • Referententätigkeit für die Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau
  • Verfassen von Konzeptpapieren, Berichten und Beiträgen zu wissenschaftlich-transdisziplinären Fragestellungen und eigene Vortragstätigkeit im Rahmen des jährlichen Stiftungsprogramms
  • Mitarbeit an Antrags- und Konzeptpapieren für Drittmittelakquisitionen
  • Koordination und inhaltliche Bearbeitung von Themenstellungen im Rahmen ausgewählter von der Direktorin direkt initiierter Projekte wie z. B. Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen
  • Koordination des wissenschaftlichen Beirates der Stiftung Bauhaus Dessau
  • Vorbereitung, Organisation, Protokollierung und Nachbereitung interner Arbeitsgruppen sowie von Gesprächen mit Dritten, Kontrolle der Einhaltung von Beschlüssen
  • Recherchetätigkeit zu einem breiten Themenspektrum (Architektur, Raumplanung, Design, zeitgenössische Kunst, kulturelle Bildung usw.)
  • Konzeptionelle und organisatorische Mitarbeit an der Entwicklung der Stiftung Bauhaus Dessau

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium z. B. in den Fachrichtungen Architektur, Kunst, Design, Kultur- oder Geisteswissenschaften
  • großes Interesse an Architektur, Raumplanung, Design, zeitgenössische Kunst und diese begleitenden Diskursen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute und klare Formulierungsfähigkeit
  • großes Interesse an transdisziplinären Fragestellungen
  • Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • hohe Motivation, Team- und Kommunikationsfähigkeit
Die vollständige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier (PDF)
 

Download

Veröffentlicht am 21.05.2022

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin / wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (w/m/d) am Fach­be­reich So­zi­al­we­sen

Zum: 01.10.2022 oder zum nächstmöglichen darauffolgenden Zeitpunkt
Hochschule Niederrhein, Mönchengladbach

Bewerbungsfrist: 28.06.2022

Die Beschäftigung erfolgt im Projekt „Ästhetik des Okzidentalismus. Yücel Çakmaklis islamisch-turkistisches Millî Sinema („Nationales Kino") (1964-2006). Nähere Informationen zum Forschungsprojekt finden sich auf der Projektseite am vormaligen Projektstandort (Marburg) https://www.online.uni-marburg.de/okzidentalismus/ sowie unter https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/435847492.

Ihre Aufgaben

  • Mitwirkung in den Aufgaben des Forschungsprojekts, insbesondere bei der Verwaltung und Umsetzung der Projektaufgaben
  • Mitwirkung bei der Umsetzung und Integration des Projekts in die Prozesse und Strukturen des Fachbereichs
  • Umsetzung digitaler Annotationen bei der Analyse audiovisuellen Materials
  • Management der Projektwebseite (Wordpress) und Pflege der Projektergebnisse
  • Übernahme von Aufgaben im Rahmen der Projektpublikationen und Projektveranstaltungen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Universitätsabschluss oder Masterabschluss) in einem medienwissenschaftlichen Fach (Filmwissenschaft, Kulturwissenschaft, Kommunikationswissenschaft) oder vergleichbares
  • oder abgeschlossenes Hochschulstudium (Universitätsabschluss oder Masterabschluss) in Turkologie, Turkistik oder in einem verwandten Feld
  • nachgewiesene Erfahrungen in der Analyse audiovisueller Medien (besonders Film)
  • nachgewiesene Erfahrung in der Herstellung audiovisueller Medieninhalte (Video/Film)

Darüber hinaus ist wünschenswert

  • Kenntnisse der türkischen Sprache und Kultur
  • Erfahrungen in medienwissenschaftlicher oder verwandter Lehre
  • Erfahrungen in der Verwaltung von Wordpress-Webseiten
  • Erfahrungen in mediengestalterischen Aufgaben
Die vollständige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier: karriere.nrw/stellenausschreibung/e0bd3e2a-7590-4d8d-99a4-f42d54a57564
 

Download

Veröffentlicht am 03.06.2022

Pro­jekt­lei­ter/in / Di­gi­ta­le/r Ku­ra­tor/in (m/w/d)

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Landkreis Saalfeld-Rudolstad, Thüringer Landesmuseum Heidecksburg, Saalfeld/Saale (Thüringen)

Bewerbungsfrist: 06.07.2022

Das Thüringer Landesmuseum Heidecksburg befindet sich in digitalem Wandel. Im Rahmen des durch Bundesmittel geförderten Projektes „HEIdigital" soll ein ganzheitliches digitales Management für den naturkundlichen Sammlungsbestand des Museumsverbundes und nachhaltig nutzbar auch für seine weiteren Sammlungen entwickelt werden. Innerhalb der Projektlaufzeit steht die komplexe digitale Inwertsetzung der Sammlungsobjekte, verbunden mit wissenschaftlich-kuratorischem Fachwissen und dokumentarischen Kontextinformationen bis hin zu verschiedenen Möglichkeiten der Visualisierung des Bestandes und der Interaktion sowie Partizipation im Fokus.

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Steuerung und Betreuung des Digitalisierungsprojekts „HEIdigital"
  • Koordinierung der Projektmaßnahmen sowie Abstimmung mit internen und externen Partnern, bspw. Museumsverband und Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena (ThULB)
  • Mitwirkung bei Vergabeverfahren
  • Controlling und Projektmanagement des Digitalisierungsprojektes zur effektiven Projektumsetzung
  • Optimierung der internen Arbeitsabläufe
  • Entwicklung einer umfassenden Digitalstrategie zur Erweiterung der analogen Ausstellung im Rahmen eines digitalen Programmes für das TLMH
  • konzeptionelle Tätigkeiten für digitale Vermittlungsangebote (Trendanalyse und Evaluierung von Webservices an der Schnittstelle von Storytelling, Kulturmarketing und Informationsvisualisierung)
  • Aufbau einer digitalen Sammlungsdokumentationsstrategie und virtueller Sammlungspräsentationen
  • Etablierung eines Digitalisierungsworkflows
  • innovative Aufarbeitung digitaler Angebote für Besucher/innen
  • Implementierung von „Virtual Reality" für Thüringer Museen
  • Adaption und Optimierung der digitalen Vision des Museumsverbundes
  • Entwurf von Ausschreibungstexten, Auswahl von Produkten und technische Bewertung von Angeboten im Bereich Medien-, Veranstaltungs- und Präsentationstechnik sowie Erstellen von Multimediaelementen
  • Einbindung Sozialer Medien im Bereich des digitalen qualifizierten Informationsflusses (digitale Contentredaktion im Bereich Social Media bspw. Twitter, Instagram, Facebook)

Die vollständige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier: https://tinyurl.com/2p893eby

Download

Veröffentlicht am 03.06.2022

Fach­li­che Pro­jekt­lei­tung mit künst­le­risch-ar­chi­va­ri­schem Schwer­punkt für das Pro­jekt Di­gi-Kunst.nrw (EG 13 TV-L)

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Folkwang Universität der Künste, Essen

Bewerbungsfrist: 28.06.2022

Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit sind die Mitentwicklung, Implementierung und Monitoring facharchivarischer Rahmenbedingungen zur Erfassung, Langzeitverfügbarkeit und Repräsentation digitaler Kulturarchivalien sowie die fachliche Koordination und Unterstützung dezentral eingesetzten Erfassungspersonals. Dies beinhaltet insbesondere folgende Tätigkeiten:

Ihr Aufgabengebiet

  • Erarbeitung, Optimierung und Monitoring von Workflows und Best Practices zu Klassifizierung, Formalerschließung, Erstellung digitaler Objekte und deren Metadaten sowie Datei-Ingest
  • Spezifikation der Anforderungen für Datenmanagement, Datenmigration/-emulation sowie der Datenformate für Repositorium und Webdarstellung (Frontend), Langzeit-verfügbarkeit und Speicherstrukturen
  • Umsetzung entsprechender Spezifikationen im Rahmen der avisierten Zeit- und Kostenplanung
  • fachliche Unterstützung der wissenschaftlichen Mitarbeitenden
  • Organisation von Schulungen für Fachpersonal und Projektbeteiligte
  • Entwicklung und Durchführung von Awareness-Events an den Konsortialhochschulen
  • (Mit-)Entwicklung und Durchführung von Strategien bzw. Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Evaluation
  • Vertretung der Gesamtprojektleitung
Die vollständige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier: karriere.nrw/stellenausschreibung/e77169be-b887-4936-8d54-71c9b7cf2a59
 

Download

Veröffentlicht am 03.06.2022

W2/W3 Universitätsprofessur für Erziehungswissenschaft, insbesondere Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur - Primarstufe

Zum: schnellstmöglichen Zeitpunkt
Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Hamburg

Bewerbungsfrist: 06.07.2022

Aufgabengebiet

Von der Stelleninhaberin bzw. dem Stelleninhaber wird erwartet, dass sie bzw. er das Fach „Didaktik der deutschen Sprache und Literatur" in Lehre und Forschung vollumfänglich vertritt. Mit ihren bzw. seinen Forschungsarbeiten soll sie bzw. er sich in einem der fakultären Forschungsschwerpunkte engagieren (https://www.ew.uni-hamburg.de/forschung/fakultaere-
forschungsschwerpunkte.html) und an der universitären Profilinitiative „Sprachliche Bildung im Kontext der Diversität/Sprachliche Diversität mitwirken. Die Lehre wird im Bachelor- und im Masterstudiengang des Lehramts an Grundschulen sowie des Lehramts für Sonderpädagogik – Profilbildung Grundschule erbracht.

Eine Beteiligung an den Transferaktivitäten der Fakultät (https://www.ew.uni-hamburg.de/forschung/transfer.html) ist erwünscht.

Von der Stelleninhaberin bzw. dem Stelleninhaber wird erwartet, dass sie bzw. er sich aktiv an der Ausbildung der Lehramtsstudierenden im Fach beteiligt.

Der § 12 Absatz 7 Satz 2 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG) findet Anwendung.

Einstellungsvoraussetzung

Wissenschaftliche Qualifikationen sowie weitere Voraussetzungen gemäß § 15 HmbHG.

Die vollständige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier (PDF)

Download

Veröffentlicht am 09.06.2022

Kulturmanager (m/w/d) in Vollzeit (100%)

Zum: 1. September 2022
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) , Oppeln, Dokumentations- und Ausstellungszentrum der Deutschen in Polen

Bewerbungsfrist: 30.06.2022

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) ist die älteste deutsche Mittlerorganisation. Es engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Das ifa agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Der Bereich Integration und Medien unterstützt die deutschen Minderheiten im östlichen Europa und Zentralasien dabei, als zivilgesellschaftliche Akteure und Brückenbauer zu wirken und sich professionell zu positionieren. Im Rahmen des ifa-Entsendeprogramms unterstützen Kulturmanager:innen sowie Redakteur:innen die Kultur-, Presse-, Jugend- und Bildungsarbeit der Organisationen vor Ort.

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Entwicklung und Umsetzung von Bildungs-, Kultur- und Vermittlungsformaten mit Ausstellungskontext, die sich an diverse Zielgruppen richten
  • Bekanntmachung des Dokumentations- und Ausstellungszentrums und Gewinnung neuer Zielgruppen
  • Entwicklung von Kooperationen mit anderen Institutionen der deutschen Minderheiten in Polen und im Ausland

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium (z.B. Kultur-, Sprach-, Geistes- oder Sozialwissenschaften möglichst mit Bezug zu Mittel- und Osteuropa)
  • Erfahrungen bei der Durchführung von Kultur- und Geschichtsprojekten
  • Kenntnisse der Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrungen in der Netzwerkarbeit
  • Polnische Sprachkenntnisse (mind. Niveau B2 erwünscht)
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Teamfähigkeit
  • Offenheit, Kreativität und Netzwerkkompetenz
 

Download

Veröffentlicht am 11.06.2022

Mit­ar­bei­ter/in (m/w/d) Spon­so­ring und Part­ner­schaf­ten

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Stadt Krefeld, Kunstmuseen Krefeld - Fachbereich Kultur, Krefeld

Vergütung: EG 11 TVöD
Anstellungsdauer: unbefristet
 

Bewerbungsfrist: 30.06.2022

Die Kunstmuseen Krefeld mit ihren drei Häuser – dem 1897 eröffneten Kaiser Wilhelm Museum und dem von Ludwig Mies van der Rohe gestalteten Villenensemble Haus Lange und Haus Esters – gehören zu den wichtigsten Museen für moderne und zeitgenössische Kunst, Design und Architektur in Nordrhein-Westfalen. Ein experimentierfreudiges, international ausgerichtetes, epochen- und spartenübergreifendes Programm sowie ortsspezifische Projekte kennzeichnen die Kunstmuseen Krefeld. Die umfangreiche Sammlung bildender und angewandter Kunst reicht vom späten Mittelalter bis heute. Besondere Schwerpunkte liegen unteranderem in den Bereichen Deutscher Werkbund, Abstraktion und Kunst nach 1945 sowie zeitgenössische Kunst und Design.

Die Stelle baut auf ein Netzwerk an Förderern und Sponsoren auf. Die Kunstmuseen Krefeld erhalten regelmäßig von unterschiedlichen Förderern Unterstützung und arbeiten mit lokalen Unternehmen aktiv zusammen. Das Ausstellungsprogramm wie auch viele Einzelprojekte können nur mit Hilfe von verlässlichen Partner realisiert werden.

Wenn Sie über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Kunstgeschichte, Kulturmanagement, Kulturwissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften verfügen, freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Kunstgeschichte, Kulturmanagement, Kulturwissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften
  • Berufserfahrung im Fundraising, Sponsoring oder Marketing, idealerweise in einem Kulturbetrieb oder einem kulturnahen Bereich

Die vollständige Stellenausschreibung können Sie hier lesen: karriere.nrw/stellenausschreibung/d02625ec-3dcc-4dca-a2d1-a9c0ae562b1c

Download

Veröffentlicht am 10.06.2022

Pro­jekt­ma­na­ge­ment Spon­so­ring (m/w/d)

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Gewandhaus zu Leipzig, Bereich Marketing/ Vertrieb/ Fundraising, Leipzig

Anstellungsdauer: unbefristet

Bewerbungsfrist: 26.06.2022

Das Gewandhausorchester ist eines der Spitzenorchester der Welt, das Gewandhaus zu Leipzig eines der führenden Konzerthäuser. Beide gehören mit rund 250 Eigenveranstaltungen in Leipzig (Sinfoniekonzerte, Chorkonzerte, Orgelkonzerte, Kammermusik, Neue Musik, Musikvermittlung), rund 300 Mietveranstaltungen und rund 30 Tourneekonzerten pro Saison in den wichtigen Musikzentren der Welt zu den traditionsreichsten und erfolgreichsten Kulturmarken.

Das Gewandhaus bietet Ihnen:

  • einen Arbeitsplatz bei einer international renommierten Kulturinstitution
  • ein vielfältiges und anspruchsvolles Aufgabengebiet mit Gestaltungsspielraum
  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit der Entgeltgruppe 9 b TVöD
  • 30 Arbeitstage Erholungsurlaub im Kalenderjahr
  • flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten sowie drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr
  • betriebliche Altersversorgung, JOB-Ticket, Betriebliches Gesundheitsmanagement usw.

Das erwartet Sie:

  • Bindung und Pflege von Partnern im Gewandhausorchester Sponsors Club sowie Projektsponsoren
  • Konzeption, Planung, Organisation, Durchführung und Kontrolle von Sponsoringprojekten
  • Unterstützung bei der Akquise von Sponsoren
  • Bearbeitung von Kommunikationsmaßnahmen im Bereich Sponsoring

Die vollständige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier: www.leipzig.de/news/news/projektmanagement-sponsoring-m-w-d-ausschreibungsschluss-26062022

Download

Veröffentlicht am 10.06.2022

Kulturmanager (m/w/d) in Vollzeit (100%)

Zum: 1. September 2022
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) , Fünfkirchen in Ungarn, Kulturverein Nikolaus Lenau

Bewerbungsfrist: 30.06.2022

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) ist die älteste deutsche Mittlerorganisation. Es engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Das ifa agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Der Bereich Integration und Medien unterstützt die deutschen Minderheiten im östlichen Europa und Zentralasien dabei, als zivilgesellschaftliche Akteure und Brückenbauer zu wirken und sich professionell zu positionieren. Im Rahmen des ifa-Entsendeprogramms unterstützen Kulturmanager:innen sowie Redakteur:innen die Kultur-, Presse-, Jugend- und Bildungsarbeit der Organisationen vor Ort.

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Weiterentwicklung von Projektformaten zur Vermittlung der deutschen Kultur und Sprache für Jugendliche und junge Erwachsene in Pécs und der umliegenden Region
  • Intensivierung des Austauschs zwischen Minderheit und Mehrheitsgesellschaft durch passende Öffentlichkeitsarbeit und Anwendung neuer, digitaler Formate und Begegnungsmöglichkeiten
  • Erweiterung des Netzwerkes durch die Stärkung der Kontakte zu Deutschland und Knüpfung neuer Partnerschaften mit Minderheitenorganisationen im In- und Ausland

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium (z.B. Kultur-, Sprach-, Geistes- oder Sozialwissenschaften möglichst mit Bezug zu Mittel- und Osteuropa)
  • Erfahrungen mit digitalen Projektformaten
  • Erfahrungen in der Jugendarbeit
  • Kenntnisse von CMS und Affinität zu Social-Media
  • Ungarische Sprachkenntnisse von Vorteil (mind. Niveau A2 erwünscht)
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Freude an eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Offenheit, Kreativität und Netzwerkkompetenz
 

Download

Veröffentlicht am 11.06.2022

Kulturmanager (m/w/d) in Vollzeit (100%)

Zum: 1. September 2022
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) , Oppeln, Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen

Bewerbungsfrist: 30.06.2022

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) ist die älteste deutsche Mittlerorganisation. Es engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Das ifa agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Der Bereich Integration und Medien unterstützt die deutschen Minderheiten im östlichen Europa und Zentralasien dabei, als zivilgesellschaftliche Akteure und Brückenbauer zu wirken und sich professionell zu positionieren. Im Rahmen des ifa-Entsendeprogramms unterstützen Kulturmanager:innen sowie Redakteur:innen die Kultur-, Presse-, Jugend- und Bildungsarbeit der Organisationen vor Ort.

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Aufbau und Entwicklung eines Netzwerks sowie Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Schulen, Eltern und der deutschen Minderheit in Bezug auf den Deutschunterricht
  • Organisation und Durchführung von Aktivitäten zur Popularisierung von Zweisprachigkeit
  • Mitgestaltung und Weiterentwicklung der digitalen Bildungsplattform supereule.pl

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium (z.B. Kultur-, Sprach-, Geistes- oder Sozialwissenschaften möglichst mit Bezug zu Mittel- und Osteuropa)
  • Erfahrungen in Bereichen Bildung und/oder Pädagogik
  • Kenntnisse im Bereich Deutsch als Fremdsprache von Vorteil
  • Affinität zu digitalen Medien
  • Polnische Sprachkenntnisse von Vorteil
  • Offenheit, Kreativität und Netzwerkkompetenz
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Teamfähigkeit
 

Download

Veröffentlicht am 11.06.2022

Redakteur*in für die Social-Media-Kanäle der Neuen Nationalgalerie (w/m/d)

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
SPK, Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin, Referat Presse, Kommunikation, Sponsoring, Berlin

Bewerbungsfrist: 08.07.2022

Die Einstellung erfolgt nach § 14 Abs. 2 TzBfG. Die Ausschreibung richtet sich daher nur an Personen, die noch nicht in einem Arbeitsverhältnis zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz gestanden haben.

Ihre Aufgaben:

  • selbstständiges Verfassen, Lektorat und Redaktion von Text-, Bild- und Film-Beiträgen zu Ausstellungen, Veranstaltungen und Neuigkeiten der Neuen Nationalgalerie für die Social-Media-Kanäle der Neuen Nationalgalerie (Facebook, Instagram, Youtube etc.)
  • eigenverantwortliche Koordination und Akquise von Text- und Bildmaterial für die verschiedenen Social-Media-Auftritte
  • Einholen, Recherchieren und Verhandeln von Bildrechten
  • zielgruppenorientiertes, prägnantes und schnelles Storytelling in Wort und Bild (Deutsch/Englisch)
  • Fotografieren und Filmen von Ausstellungen, Veranstaltungen und Events für die Social-Media-Kanäle
  • Redaktionsplanung und Koordination des Produktionsprozesses
  • Vor- und Nachbereiten von Workshops und Arbeitssitzungen
  • Evaluieren und Monitoring von relevanten Themen und Zielgruppen sowie Umsetzung der Ergebnisse
Die vollständige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier (PDF)
 

Download

Veröffentlicht am 11.06.2022

Re­fe­rent*in Fu­tu­ri­um Lab

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Futurium gGmbH, Berlin

Bewerbungsfrist: 03.07.2022

Tätigkeitsprofil

Zu den Aufgaben zählen insbesondere:

• Betreuung der Ausstellungsfläche im Futurium Lab („Showcase"), insbesondere die Koordination der Entwicklung und der Einrichtung des neuen Themenbereichs „Zukunft der Demokratie".
• Betreuung von beteiligten Künstler*innen und Wissenschaftler*innen
• Steuerung der Ausstellungsagentur für die Innenarchitektur und die technische Planung
• Koordination des Ein- und Umbaus von Ausstellungsexponaten
• Koordination der Entwicklung von Begleitmaterialien zum neuen Ausstellungsthema. Dazu gehören Texte für die Exponatschilder, Texte für die Internetseite, Making-Of-Videos sowie Online-Tutorials
• Mitarbeit bei dem wöchentlichen Workshop-Format „Open Lab Abend" sowie die Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen im Futurium Lab
• Konzeptionelle Weiterentwicklung und Vorbereitung der Ausschreibung zur Beschaffung des Mobiliars für den Kinderbereich (Altersgruppe 3- 10 Jahre)
• Unterstützung bei der Recherche und Anbahnung von neuen Projekten und Kooperationen für zukünftige Ausstellungen im Futurium Lab.
• Vertragsmanagement, inkl. Abstimmung, Ausarbeitung und dem Controlling von Kooperations- und Honorarverträgen
• Steuerung und Durchführung von Beschaffungsangelegenheiten inkl. Marktrecherche, Angebotseinholung und Dokumentation

Die vollständige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier (PDF).

Download

Veröffentlicht am 11.06.2022

Research Associate (Postdoc) in Applied Microeconomics § 28 subsection 2 HmbHG

Zum: 01.09.2022 or by arrangement
Faculty of Business, Economics and Social Sciences, Hamburg Center for Health Economics, Hamburg

Application deadline: 28.06.2022

Responsibilities

Duties include teaching and research in the respective department or institute. Research associates may also pursue independent research and further academic qualifications as well as acquire teaching experience. These duties are intended to promote academic achievement. Therefore, at least one-third of set working hours will be made available for the associate's own academic work.

Specific Duties

The research associate will work together with Prof. Iris Kesternich on empirical research topics in health and labour economics. The aim is to publish research results in high-ranking journals and to contribute to the debate on economic policy. Additionally, the successful applicant will have time to pursue her/his own research projects and will support the teaching activities of the team in Economics and Econometrics (5 hours/week). We offer an attractive research environment in a dynamic and friendly team atmosphere. The HCHE is located in a beautiful building in the center of Hamburg. The University of Hamburg is a University of Excellence, and Health Economics is one of the Emerging Fields of the University. There is a large Economics Faculty with a Graduate School.

Requirements

A university degree in a relevant subject plus doctorate.

The applicant should have successfully pursued a doctorate in Economics. He/she should have interesting and promising papers in applied microeconomics that demonstrate both econometrics skills and the ability to work with micro-data. We expect proficiency in English (proficiency in German is an advantage, but not a prerequisite) and STATA usage. Other programming languages such as R or Matlab are a plus.

Full job description: www.uni-hamburg.de/stellenangebote/ausschreibung.html?jobID=40332b601fedcc4b4f4f6098085ac8f94d4a46a8

Download

Veröffentlicht am 13.06.2022

Professorship (Open Rank: W3 or W2 tenure track to W3) for Causality

Zum: as soon as possible
Research Alliance Ruhr, the Research Center Trustwor- thy Data Science and Security (RC Trust), Dortmund

Application deadline: July 29, 2022

Your Responsibilities

The person selected to hold the new professorship for causality will specialize in research and teaching in the field of causal analysis and inference for the next generation of statistical, machine learning and artificial intelligence methods. The teaching load is reduced to four weekly hours per semester. The successful candidate is expected to contribute to English-taught courses in statistics or data science.

Your Qualifications

We are seeking an outstanding scientist who holds an excellent PhD, has experience in applying for third-party funding and has published in relevant and highly ranked international venues. These should be in at least one of the following areas:

  • Causal Discovery and Structure Learning,
  • Causal Machine Learning,
  • Causal Modelling and Inference,
  • Policy Evaluation and Treatment Effects,
  • Probabilistic Graphs or Structural Equation Models.
 

Download

Veröffentlicht am 17.06.2022

W2 Verwaltungsprofessur Motologie mit den Schwerpunkten interprofessionelle Gesundheits-/Entwicklungsförderung und Therapie

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Hochschule Emden/Leer, Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit, Emden

Elternzeitvertretung, befristet vom 01.09.2022 bis zum 31.08.2023

Bewerbungsfrist: 07.07.2022

Der*die Stelleninhaber*in soll den o. g. Schwerpunkt in Lehre und Forschung im Kontext des theoretischen und methodischen Bezugsrahmens der Motologie vertreten. Von dem*der Bewerber*in wird erwartet, dass er*sie Entwicklungs- und Gesundheitsförderung und Therapie auf der Grundlage eines bio-psycho-sozialen Gesundheitsverständnisses mit interdisziplinären Bezügen zur Ergotherapie, Physiotherapie, Motologie vermitteln kann.

Gesucht wird eine überdurchschnittlich qualifizierte Persönlichkeit, die sich bei uns in der Lehre fachübergreifend einbringt. Die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb des
Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit setzen wir voraus. Motivierte Studierende, spannende Projekte und engagierte Kolleg*innen warten auf Sie.

Die vollständige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier (PDF)

Download

Veröffentlicht am 23.06.2022

Postdoctoral scientist (f/m/d)

Zum: September 2022
Leibniz Institute of Plant Genetics and Crop Plant Research (IPK), Gatersleben

Application deadline: 31.07.2022

The research group Genomics of Genetic Resources (GGR) is looking for staff scientist (non-tenured) in the area of cereal genomics, starting in September 2022. Our research focus is on small grain cereal genome analysis with activities in pan-genome analysis of several domesticated and wild small grain cereal species. Our group is part of the IPK Genebank Department, hence we take advantage of the vast crop diversity represented in IPK's seed collection. As such, we are actively joining in the effort of evolving the current Genebank into a Bio-digital Resources Center.

Your qualifications and skills:

  • You have a PhD in Biology or equivalent and are in the postdoctoral phase within 6 years of having completed your PhD.
  • You have expertise in molecular genetics and genomics.
  • You have experience with Next Generation Sequencing methods.
  • You have broad bioinformatics experience in areas such as: genomics, genome assembly, GWAS, population-/phylo-genetics, etc.
  • Experience with R and Linux in a cluster environment are desirable.

Full job description (PDF)

Download

Veröffentlicht am 23.06.2022

Researcher mit Tenure-Track zum Senior Researcher (w/m/d) für das Arbeitsgebiet Data Science in Wirtschaft und Verwaltung

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Universität Bremen, Fachbereich 3 - Mathematik/Informatik, Bremen

Bewerbungsfrist: 22.07.2022

Die Einstellung erfolgt zunächst als Researcher befristet für vier Jahre (Entgeltgruppe 14 TV-L). Im Falle des Nachweises herausragender Eignung, Leistung und Befähigung kann nach erfolgreichem Bestehen einer Evaluation die Funktion als Senior Researcher unbefristet übertragen werden  (Entgeltgruppe 15 TV-L). Die Befristung dient der wissenschaftlichen Qualifikation. Deshalb können nur Bewerber: innen berücksichtigt werden, die noch in entsprechendem Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz) verfügen.

Gesucht wird ein:e Nachwuchswissenschaftler: in aus dem Gebiet der Informatik mit einem Schwerpunkt auf Data Science und Methoden der Künstlichen Intelligenz in Bezug auf konkrete Anwendungsfelder. Die Schwerpunkte sollten in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung oder Bildung  liegen. Die Tenure-Track-Phase dient einer Erweiterung des Qualifikationsspektrums, insbesondere in Konzentration auf Smart Services, Big Data Analysen, Process Mining, Learning Analytics oder Empfehlungssysteme. Erwartet wird ein gestaltungsorientierter Ansatz und eine kritische Analyse der Chancen und Risiken von Data Science.

Innerhalb dieser Rahmensetzung birgt die Tenure-Track-Phase Freiräume und Chancen zu einer eigenständigen Profilentwicklung, die über die bisherige fachliche Expertise hinausreicht. Das Data Science Center der Universität Bremen steht als zentrale Infrastruktur zur Verfügung und ermöglicht Kooperationen für Forschung, Lehre und Transfer.

Die vollständige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier: www.uni-bremen.de/universitaet/die-uni-als-arbeitgeber/offene-stellen/job/1651?cHash=d9a37f86a122d405d55145e8a5c04ff9

Download

Veröffentlicht am 26.06.2022

Mit­ar­bei­ter Stadt­ge­schich­te in den Städ­ti­schen Mu­se­en Je­na (m/w/d)

Zum: schnellstmöglich
JenaKultur, Städtische Museen, Bereich Stadtgeschichte, Jena

Bewerbungsfrist: spätestens 08.07.2022

JenaKultur steht für viele besondere Momente im Leben der Menschen unserer Stadt und ihrer Gäste. Kulturarena und Jenaer Philharmonie. Volkshochschule Jena und Musik- und Kunstschule Jena. Die Ernst-Abbe-Bücherei und die Städtischen Museen Jena. Volksbad Jena und Volkshaus Jena. Tourismus und Kulturmarketing. Und vieles mehr. Ob für Jung oder Alt. Ob bewahrend oder zukunftsorientiert. Unsere Einrichtungen und Themen sind vielfältig und stets lebendig. [...]

In den Städtischen Museen, Bereich Stadtgeschichte, soll die Teilzeitstelle schnellstmöglich, vertretungsweise und befristet bis 31.12.2024, besetzt werden. [...]

Ihr Aufgabengebiet

  • Bearbeitung von Anfragen im Bereich Stadtgeschichte
  • Mitarbeit beim Erwerb, der Inventarisierung, Katalogisierung und Lagerung von stadtgeschichtlichen Sammlungsobjekten sowie Neubeständen in der Datenbank digicult
  • Recherchen zu historischen und kulturhistorischen Hintergründen
  • Mitarbeit bei der Ausstellungskonzeptionierung und -durchführung inkl. Unterstützung der ausstellungsbezogenen Öffentlichkeitarbeit
  • Organisation und Abwicklung des Leihverkehrs von Kulturgütern inkl. Vertragsgestaltung

Ihr Profil

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss im geisteswissenschaftlichen Bereich (Museologie, Volkskunde,Kultur- oder Kunstgeschichte, Geschichtswissenschaft, Germanistik o. ä.)
  • nachweisbare Kenntnisse von stadtgeschichtlichen Zusammenhängen, vorzugsweise der Stadt Jena
  • Interesse an sozialen, ökonomischen und kulturellen Transformationsprozessen und deren Darstellung, Aufbereitung sowie Erforschung
  • sehr gute Kommunikations-, Ausdrucks- sowie Organisationsfähigkeit

Die vollständige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier: www.jenakultur.de/de/934976

Download

Veröffentlicht am 26.06.2022

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di 9-14 Uhr und Fr 9-14 Uhr

KONSENS