Sie befinden sich hier:  > Karriere  > Jobangebote

Professor*in (m/w/div) für Rechtswissenschaften

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Deutsche Rentenversicherung Bund, Bochum

Die Deutsche Rentenversicherung Bund, Fachbereich Sozialversicherung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Bochum für den Studiengang Sozialversicherungsrecht LL.B. eine*n

Professor*in (m/w/div) für Rechtswissenschaften

Es handelt sich um eine auf sechs Jahre befristete Vollzeitstelle im Beamtenverhältnis auf Zeit in der Besoldungsgruppe W 2 BBesO. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihr Aufgabengebiet

  • Sie üben eine wissenschaftliche Lehrtätigkeit im Studiengebiet Rechtswissenschaften aus
    mit den Fächern
    • Staats- und Verfassungsrecht
    • (Sozial-) Verwaltungs- und Verwaltungsverfahrensrecht
    • Öffentliches Dienstrecht
    • Zivilrecht mit sozialrechtlichen Bezügen
    • Rechtliche Grundlagen der Altersvorsorge
  • Erstellen multimedialer Lerneinheiten für Präsenz- und Fernstudiengänge
  • Publikation wissenschaftlicher Beiträge und Arbeiten sowie entsprechende Vortragstätigkeit
  • Anwendungsbezogene Forschung
  • Sie nehmen sich Zeit für die Belange der Studierenden

Die Tätigkeit ist mit dem Wahrnehmen von mehrtägigen Dienstreisen verbunden.

Wir erwarten

  • Sie sind Volljurist*in mit mindestens befriedigenden Examina oder Sie haben ein mindestens befriedigendes erstes Staatsexamen und ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium mit dem Abschluss Master of Laws, mindestens mit der Note befriedigend.
  • Pädagogische Eignung, die in der Regel durch mehrjährige Erfahrung in der Lehre nachgewiesen wird.
  • Besondere Fähigkeit zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion (mindestens cum laude) nachgewiesen wird.
  • Zusätzliche wissenschaftliche Leistungen oder besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mehrjährigen beruflichen Praxis.
  • Sie verfügen über eine fünfjährige Berufserfahrung, davon drei Jahre außerhalb der Hochschule.
  • Sie verfügen über Erfahrungen in der Erstellung multimedialer Lernmaterialien sowie in der Betreuung Studierender während der online-Lernphasen.
  • Sie nehmen sich Zeit für die Belange der Studierenden.

Bewerber*innen, die in die engere Auswahl kommen, werden zu einer Lehrprobe vor den Mitgliedern des Fachbereichsrates und Studierenden eingeladen.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 19 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (GO-HS Bund) sowie den Regelungen zum Hochschulrecht der Länder Berlin und Nordrhein-Westfalen.

Zur engagierten Wahrnehmung der Tätigkeiten wird die Wohnsitznahme in Bochum oder Umgebung vorausgesetzt.

Wir bieten

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin
  • ein familienfreundliches Unternehmen, in dem Sie Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können
  • die Vorzüge des öffentlichen Dienstes mit Planungssicherheit

Die Gesundheit unserer Beschäftigten ist uns wichtig. Wir unterstützen die praktische Umsetzung des

Betrieblichen Gesundheitsmanagements in den Arbeitsalltag.

Die ausgeschriebenen Stellen befinden sich in einem Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3

SGB IX. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, in der Sie uns Ihr Interesse und Ihre Motivation erläutern. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung einen tabellarischen Lebenslauf, die Nachweise Ihrer Qualifikation/en (Publikationsliste, Liste der Vorträge und der gehaltenen Lehrveranstaltungen, Lehrevaluationen, Nachweis der Berufspraxis) sowie weitere Zeugnisse bei, die für die ausgeschriebene Stelle von Bedeutung sein können.

Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen gerne Herr Lowien, Telefonnummer 030 865-85917 sowie zum Berufungsverfahren Frau Dettmer, Telefonnummer 030 865-85500 zur Verfügung.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren melden Sie sich gerne bei Frau Butschkau unter der Telefonnummer 030 865-33278.

Weiterführende Informationen und Bewerbungsmöglichkeiten zur ausgeschriebenen Referenznummer 7821-005-2020 finden Sie bis zum 19.10.2020 unter:
www.drv-bund-karriere.de

Die Stellenanzeige in PDF

Download

Veröffentlicht am 21.09.2020

W2-Professur (w/m/d) mit folgendem Fachgebiet Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Corporate Finance Ref. Nr. B20-009

Zum:
Technischen Hochschule Mittelhessen, Giessen

An der Technischen Hochschule Mittelhessen ist am Campus Gießen im Fachbereich Wirtschaft (W) eine

W2-Professur (w/m/d)
mit folgendem Fachgebiet
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
mit Schwerpunkt Corporate Finance
Ref. Nr. B20-009
 
baldmöglichst zu besetzen.
 
Mit über 18.000 Studierenden gehört die Technische Hochschule Mittelhessen zu den größten Hochschulen angewandter Wissenschaften in Deutschland. Zur Verstärkung unseres Kollegiums suchen wir eine Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium in Betriebswirtschaftslehre oder einer vergleichbaren Fachrichtung, die durch fundierte Kenntnisse in dem genannten Fachgebiet und Praxiserfahrung im Bankgewerbe ausgewiesen ist.

Sie/Er hat das Berufungsgebiet in Forschung und Lehre zu vertreten. Die Bereitschaft zur Übernahme von Grundlagenveranstaltungen am Fachbereich Wirtschaft wird erwartet. Voraussetzung sind Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Erwartet werden fundierte Kenntnisse und berufliche Erfahrungen in Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre sowie mindestens einem der folgenden Gebiete: Unternehmensfinanzierung, Aufsichtsrecht/ Compliance.

Durch den Bezug der Promotion zur Widmung sowie durch einschlägige aktuelle Veröffentlichungen wird grundsätzlich die wissenschaftliche Qualifikation nachgewiesen. Fähigkeiten zur Motivation für eine praxisorientierte Lehre und Freude im Umgang mit Studierenden – nach Möglichkeit nachgewiesen – sind ebenfalls Einstellungsvoraussetzungen.

Als Technische Hochschule steht der Praxisbezug im Fokus der Ausbildung der Studierenden, sodass erfolgreiche einschlägige praktische Tätigkeiten in der Industrie bzw. in der industrienahen Forschung, beispielsweise in der Führung von wissenschaftlichen Arbeitsgruppen, unabdingbar sind.

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie bitte hier:

Download

Veröffentlicht am 23.09.2020

Professur W2 für Musiktheater/Szene (m/w/d)

Zum: Wintersemester 2021/2022
Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar , Weimar

Im Institut für Gesang/Musiktheater der Fakultät I ist zum Wintersemester 2021/2022 eine

Professur W2 für Musiktheater/Szene (m/w/d)
Kennziffer 09/2020

zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit mehrjähriger Erfahrung als Opernregisseur*in, einer guten
Vernetzung im Berufsfeld und weitreichenden Repertoirekenntnissen sowie Lehrerfahrungen auf
Hochschulniveau und Kenntnissen in der Personalführung.

Zu den Aufgaben der Professur gehören insbesondere die künstlerische und organisatorische Leitung des Bereiches Musiktheater/Szene sowie die stilistisch weitgefächerte und praxisorientierte Lehrtätigkeit in den verschiedenen szenischen Fächern des Bachelor- und Masterstudienganges.
Des Weiteren gehört die Leitung von szenischen Projekten und die Erarbeitung von studentischen Präsentationen zum Tätigkeitsfeld.
Der Umfang der Lehrverpflichtung beträgt18 LVS.

Die Professur Musiktheater/Szene verantwortet innerhalb des Institutes zentral die ganzheitliche und zeitgemäße Ausbildung der jungen Sängerinnen und Sänger im szenischen Bereich, einschließlich der Förderung und Entwicklung des Fächerkanons. Erwartet wird somit die Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit innerhalb des Instituts für Gesang/ Musiktheater sowie mit anderen Instituten für institutsübergreifende Opernproduktionen. Ebenfalls gehört die Pflege vorhandener und die Anbahnung neuer Kontakte zu Theatern und Opernhäusern, insbesondere in Thüringen, zum Tätigkeitsprofil der Professur.

Lesen sie bitte die komplette Stellenanzeige hier:

Download

Veröffentlicht am 23.09.2020

wissenschaftlicher Mitarbeiter/in (w/m/d) - in Vollzeit (100%) - zum 1. Februar 2021

Zum: 01.02.2021
Römisch-Germanisches Zentralmuseum (RGZM) in Mainz, Mainz

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) in Mainz, Stiftung des öffentlichen Rechts, ist ein international tätiges Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie.

Für unseren Standort in Mainz suchen wir eine/n wissenschaftlichen Mitarbeiter/in (w/m/d) - in Vollzeit (100%) -

Ihre Aufgaben:

  • Archäologische und Paläoklimatische Untersuchungen in Mittel- und Jungsteinzeitlichen Fundstellen
  • Geochemische Analyse von Muscheln (Sauerstoffisotope + Spurenelemente)
  • Aufbau einer Referenzsammlung moderner Muschelexemplare

Ihre Qualifikation:

  • Master-Abschluss in Archäologie oder Geowissenschaften, vorzugsweise mit Fokus auf Urgeschichte bzw. Paläoklima. (Zertifikat kann vor Vertragsbeginn nachgereicht werden)
  • Erfahrung in Küstenarchäologie, Umweltarchäologie oder Jungsteinzeit, bzw. Sklerochronologie
  • Sprachfähigkeiten in Italienisch oder Griechisch (modern) sind vorteilhaft

Unser Angebot:

  • eine vielseitige herausfordernde Tätigkeit mit hoher Flexibilität
  • Möglichkeit der Promotion an der Johannes-Gutenberg-Universität
  • Eingliederung in ein internationales Forschungsnetzwerk
  • Beschäftigung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen
  • Zusätzliche betriebliche Altersversorgung (VBL)

Weitere Hinweise zur Stellenausschreibung:

Das RGZM fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ist durch das audit berufundfamilie zertifiziert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei sonst gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen!).

Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 15.11.2020 an folgende E-Mail: applications@seafront-project.com. Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich Mitte November per Videokonferenz statt.

Bewerbungsunterlagen:

  • Begleitschreiben, das erklärt weshalb Sie besonders für die Stelle geeignet sind
  • Lebenslauf (ohne Foto)
  • 2 Empfehlungsschreiben
  • 1-seitiger Forschungsantrag mit Bezug zum Projekt (seafront-project.com)

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: niklas@palaeo.eu

Download

Veröffentlicht am 29.09.2020

scientific research assistant with full time employment starting on the 1. February 2021

Zum:
Römisch-Germanisches Zentralmuseum (RGZM) in Mainz, Mainz

The Leibniz Research Institute for Archaeology (RGZM) in Mainz is calling for  applications for the position of:

scientific research assistant

with full time employment

starting on the 1. February 2021

Your responsibilities:

  • Archaeological and palaeoclimatic research of Meso- and Neolithic transition sites of the Mediterranean
  • Geochemical analyses of mollusc shells (oxygen isotopes + trace elements)
  • Compilation of reference collection of modern mollusc specimens

Your qualifications:

  • Master-degree in Archaeology or Geosciences, preferable with a focus in prehistory or palaeocliamte. (certificate to be produced prior to start of contract)
  • Experience in coastal archaeology, environmental archaeology or neolithic archaeology. Experience in sclerochronology (if geoscientific background).
  • Language skills in italian or greek (modern) are beneficial

Our offer:

  • a versatile and challenging job opportunity with high flexibility
  • enrolment into the PhD-programme of the Johannes-Gutenberg-University
  • integration into an international research network
  • employment within the EG 13 TV-L payment group
  • participation in pension scheme

Further information:

The Leibniz Research Institute for Archaeology promotes gender equality and the compatibility of family and work. We are officially certified by the berufundfamilie audit.

People with disabilities will be given preference if they are otherwise equally suitable professionally and personally (please enclose proof of disability).

Costs that arise in connection with your application cannot be reimbursed.

Please send applications to applications@seafront-project.com (deadline: 15th November). We expect to hold online-interviews in mid-November.

Application content:

  • a letter describing how you meet the requirements of the job
  • CV (no photo)
  • 2 reference letters
  • 1-page research proposal in connection with the project (seafront-project.com)

Please send questions regarding this position to: niklas@palaeo.eu

Download

Veröffentlicht am 29.09.2020

Fachreferentin / Fachreferent im Bereich Bau und Umwelt

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB), Dresden

An der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer

                          Fachreferentin / Fachreferent im Bereich Bau und Umwelt

in Teilzeit (20 Stunden/Woche) bis zur Vergütungsgruppe TV-L E13 befristet für 6 Monate zu besetzen.

 Die SLUB zählt mit etwa 350 Mitarbeitenden zu den größten und leistungsfähigsten wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands. Sie ist ein bedeutendes Innovations- und Koordinierungszentrum im deutschen Bibliothekswesen und ein lebendiger sozialer Ort wissenschaftlichen Austauschs. Wir wollen mit zukunftsweisenden Technologien Wissen schaffen, transparent vernetzen und niedrigschwellig verfügbar machen. Dabei sind wir unserem umfangreichen kulturellen Erbe aus sechs Jahrhunderten verpflichte und vertreten entschieden die Ziele von Open Science, sowie Open Access.

Ihre Aufgaben:

  • Sie stehen im regen Austausch mit den Forschenden und Lehrenden der Fächer, eruieren deren Bedarfe und informieren über relevante SLUB-Services
  • Sie erwerben bedarfsgerecht und profilbildend die Grundlagen- und Forschungsliteratur der Fächer Bauingenieurwesen, Architektur, Wasserwesen, Geowissenschaften und erschließen diese inhaltlich
  • Sie beraten zum Open-Access-Publizieren und bewerben aktiv die infrastrukturellen Services und Förderangebote der SLUB

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie bitte hier weiter.

Download

Veröffentlicht am 12.10.2020

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di, Mi 9:00 - 13:00 Uhr

KONSENS