Sie befinden sich hier:  > Aktuell  > Jobangebote

W2-Professur (m/w/d) für das Lehrgebiet: Werkstoffkunde für Metalle insbesondere der Additiven Fertigung

Zum: Wintersemester 2021/2022 oder später
Hochschule Coburg, Coburg

Fakultät: Maschinenbau und Automobiltechnik  Beginn: Wintersemester 2021/2022 oder später

Ihre Aufgaben:
Sie verfügen über berufliche Erfahrungen und wissenschaftliche

Expertise auf dem Gebiet der Werkstoffkunde von metallischen Werkstoffen. Sie haben vertiefte Kompetenzen in folgenden Bereichen:

  • Werkstoffcharakterisierung,
  • Werkstoffprüfung,
  • Herstellverfahren und
  • Bauteilprüfung in der Additiven Fertigung.

Sie beteiligen sich an der Grundlagenausbildung im Rahmen der Studiengänge der Fakultät Maschinenbau und Automobiltechnik und deren Weiterentwicklung. Dies betrifft besonders die Ausgestaltung des geplanten Masterstudiengangs „Additive Manufacturing and Lightweight Design“ und der vorhandenen Labore.

Die Bereitschaft und Fähigkeit zu englischsprachiger Lehre sind erforderlich. Aufgaben in der Selbstverwaltung der Hochschule sind wahrzunehmen. Die Hochschule fördert ein verstärktes Engagement bei Projekten der angewandten Forschung mit regionalen Partnern im Wissens- und Technologietransfer u.a. dem FADZ in Lichtenfels. Hierbei werden Sie durch das ForschungsTransferCenter unterstützt.

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie bitte hier.

Download

Veröffentlicht am 15.03.2021

Marianne-Schminder-Gastprofessur

Zum:
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Magdeburg

Marianne-Schminder-Gastprofessur mit Teildenomination Geschlechterforschung für die Studienjahre 2021/2022 und 2022/2023

vollstädiges Stellenangebot

Download

Veröffentlicht am 04.05.2021

Praktikum / Abschlussarbeit Arbeits- und Umweltschutz in der Industrie

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Air Liquide, Dresden / Ottendorf-Okrilla

Praktikum / Abschlussarbeit
Arbeits- und Umweltschutz in der Industrie
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Dich für ein Praktikum oder
Abschlussarbeit von 3-6 Monaten für die Air Liquide Electronics am Standort
Dresden / Ottendorf-Okrilla.

Deine Aufgaben:
● Du arbeitest mit uns an der Weiterentwicklung des Arbeitsschutz- und
Umweltmanagements und an der Umsetzung der DIN 14001 und 45001, und
bereitest Vorgabedokumente vor und gestaltest diese mit
● Du arbeitest in unserem Team aktiv mit und unterstützt beim fachlichen
Austausch mit unseren Bereichen
● Gerne kannst Du während Deines Praktikums einen individuellen
Schwerpunkt setzen

Dein Profil:
● Fortgeschrittenes Studium (Wirtschafts-, Sicherheits-) Ingenieurwesen ein
vergleichbarer Studiengang mit persönlichem Interesse am Fachgebiet
Arbeitssicherheit und Umweltschutz
● Erste praktische Erfahrungen bzw. Kenntnisse in den Bereichen
Projektmanagement oder Arbeits- und Umweltschutz wünschenswert
● Sicherer Umgang mit den MS Office- bzw. Google Programmen
● Hohe Motivation, Engagement und Einsatzbereitschaft
● Selbstständige, strukturierte Arbeitsweise sowie eine schnelle
Auffassungsgabe (teilweise Homeoffice möglich)
● Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
● Für Deine Bewerbung benötigen wir kein Anschreiben

Bewerbungen sende bitte an:
HR: Julia Isaias Julia.Isaias@airliquide.com
Fachl Rückfragen: Christian Mann Christian.Mann@airliquide.com

Stellenausschreibung in PDF

Download

Veröffentlicht am 08.06.2021

Professur für „Prozess- und Anlagenautomation, Grundlagen der Elektrotechnik“ Fachbereich Elektrotechnik (Besoldungsgruppe W2 LBesG NRW)

Zum:
Fachhochschule Dortmund, Dortmund

Der Fachbereich Elektrotechnik bietet die Bachelorstudiengänge Elektrotechnik und
Energiewirtschaft sowie den Masterstudiengang Energiesysteme an. Für Studierende bedeutet dies ein aufeinander abgestimmtes Studienangebot, das fundamentale Grundlagen und zugleich innovative Inhalte vereint. Eines der Kernthemen ist hierbei die Prozess- und Anlagenautomation. Die Studiengänge orientieren sich stark am Bedarf der regionalen Industrie und bieten sowohl neue attraktive Lehrangebote als auch interessante Betätigungsfelder für industrienahe Forschung.
Ihr zukünftiges Aufgabengebiet Sie übernehmen Lehrveranstaltungen in der anwendungsorientierten Lehre in allen Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs, insbesondere aus den Bereichen der Automatisierungstechnik.
Sie vertreten den Schwerpunkt Steuerungstechnik und bringen Ihre Erfahrung mit Anwendungen der elektrischen Antriebstechnik in Forschung und Lehre ein. Sie übernehmen Grundlagenfächer der Elektrotechnik. Sie sind bereit, Veranstaltungen auch in englischer Sprache durchzuführen.
Sie sind bereit zur Übernahme von Aufgaben in der Selbstverwaltung an der Hochschule.
Sie haben Freude an der Schaung von Netzwerken und Kooperationen. Sie sind bereit, an neuen Lehrmethoden und projektorientierter Lehre mitzuwirken. Sie setzen innovative Ideen für anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungsaufgaben um und zeigen den Einklang von Forschung und Lehre.

Die vollständige Stellenausschreiung im PDF.

Download

Veröffentlicht am 23.07.2021

Professur für Leistungselektronik

Zum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Hochschule Emden.Leer, Emden.Leer

Fachbereich Technik in der Abteilung Elektrotechnik und Informatik am Campus
Emden
Kennziffer T 77/1

Ihre Aufgaben:
Gesucht wird eine überdurchschnittlich qualifizierte Persönlichkeit, die sich bei uns in Lehre und Forschung fachübergreifend einbringt. Kooperationen mit der regionalen Wirtschaft in der Forschung und Entwicklung, um die jeweiligen Fachgebiete in der Praxis weiterzuentwickeln, sind ausdrücklich erwünscht und werden von der Hochschule unterstützt. Motivierte Studierende, spannende Projekte und engagierte Kolleg*innen erwarten Sie.

Erwartet werden:
Abschluss eines Hochschulstudiums der Elektrotechnik oder eines vergleichbaren Fachgebiets Befähigung zu vertiefter selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit, i. d. R. nachgewiesen durch eine überdurchschnittliche Promotion auf dem genannten Fachgebiet Verantwortungsvolle Berufspraxis im Bereich der Leistungselektronik über mindestens fünf Jahre, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs Berufliche Erfahrungen in der Konstruktion von Wechselrichtern für die Netzeinspeisung oder die Antriebstechnik von Elektrofahrzeugen sind wünschenswert Durch einschlägige Lehrerfahrungen nachgewiesene pädagogisch-didaktische Eignung Fähigkeit und Bereitschaft, den Schwerpunkt Leistungselektronik in Forschung und Lehre zu vertreten und in den Bachelor-/Masterstudiengängen Lehrveranstaltungen zu folgenden Themengebieten anzubieten: Leistungselektronik, elektrische Messtechnik, Elektrotechnik, weitere Grundlagenthemen der Elektrotechnik sowie angrenzende Themenbereiche Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache und in der Online- ehre zu übernehmen Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Kommunikationskompetenz und Freude an der Zusammenarbeit mit Partner*innen innerhalb und außerhalb der Hochschule Aktive Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung sowie ein Engagement bei der
Weiterentwicklung von Studiengängen

Die vollstädndige Stellenausschreibung lesen Sie bitte hier weiter.

Download

Veröffentlicht am 02.08.2021

Professur für „Energienetze und Systemstabilität, Grundlagen der Elektrotechnik“ Fachbereich Elektrotechnik (Besoldungsgruppe W2 LBesG NRW)

Zum:
Fachhochschule Dortmund, Dortmund

Im Fachbereich Elektrotechnik ist im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung
und des Ausbaus von Lehre und Forschung eine Professur zu besetzen. Die
Studiengänge im Fachbereich orientieren sich stark am Bedarf der Industrie und bieten
somit der Professur die Umsetzung von attraktiven Lehrangeboten und ein
interessantes Betätigungsfeld für industrienahe Forschung.

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet

Sie vertreten schwerpunktmäßig Themen der elektrischen Energieübertragung und - verteilung in Forschung und Lehre.
Sie übernehmen Lehrveranstaltungen in der anwendungsorientierten Lehre in allen Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs.
Sie haben Freude an der Vermittlung von Grundlagenfächern der Elektrotechnik.
Sie sind bereit, Veranstaltungen auch in englischer Sprache durchzuführen.
Sie wirken an der Weiterentwicklung und Betreuung des Studienangebotes in den
Bachelor- und Masterstudiengängen mit und beteiligen sich aktiv an der Konzeption fachspezischer neuer Lehrkonzepte, beispielsweise Unterstützung der
Lehrveranstaltungen durch E-Learning Angebote oder Ansätze des forsche den
Lernens. Dabei werden sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt. Sie beteiligen sich am Technologietransfer und an der projektorientierten Lehre, Forschung und Entwicklung. Die Hochschule bietet in diesem Zusammenhang interessante Förderprogramme an und verfügt über ein eigenes Promotionskolleg. Sie wirken engagiert in der Selbstverwaltung des Fachbereichs und in Gremien der Hochschulverwaltung mit. Sie setzen innovative Ideen für anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungsaufgaben um und zeigen den Einklang von Forschung und Lehre.

Die vollständige Stellenanzeige in PDF.

Download

Veröffentlicht am 23.07.2021

Professur „Software- und Systemarchitektur“

Zum: ab sofort
Fachhochschule Dortmund, Dortmund

Fachbereich Informationstechnik
(Besoldungsgruppe W2 LBesG NRW)
Die ausgeschriebene Professur ist im Fachbereich Informationstechnik angesiedelt und stärkt die technologischen Kompetenzen in den Bereichen Smarte Systeme, ITNetzwerke, IT-Sicherheit, Künstliche Intelligenz, Softwaretechnik und Systemarchitektur.

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet

  • Als zukünftige Stelleninhaberin oder zukünftiger Stelleninhaber vertreten Sie das Fachgebiet in Lehre und angewandter Forschung und engagieren sich in der Weiterentwicklung innovativer Lehrformate in deutscher und englischer Sprache.
  • Erwartet wird der Auf- und Ausbau von Forschungs- und Transferaktivitäten.
  • Sie übernehmen Lehrveranstaltungen aus dem Grundlagen- und im Wahlpflichtbereich in der anwendungsorientierten Lehre der Bachelor- und Master- Studiengängen des Fachbereichs.
  • Sie setzen innovative Ideen für anwendungsbezogene Forschungs-und Entwicklungsaufgaben um und zeigen den Einklang von Forschung und Lehre.

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie bitte hier.

Download

Veröffentlicht am 23.08.2021

Zum:
International Department gGmbH des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), Karlsruhe

Do you hold a W1 assistant professorship (with or without Tenure Track) or are you an ambitious leader of a junior research group (e.g., Emmy Noether, ERC Starting Grant, or similar)? Are you working in the natural or engineering sciences, medicine or psychology? Are you aiming for obtaining a full professorship or habilitation?

Apply now for the Hector Research Career Development (RCD) Award! With the Hector RCD Award, the Hector Fellow Academy supports the research careers of promising research group leaders. The Award gives you the unique opportunity to benefit from research funding for an outstanding research project. In addition, you will become part of a network of top scientists including the laureates of the Hector Science Award. The Hector Fellow Academy is committed to top interdisciplinary research, innovative projects, dialogue between science and society and the promotion of young researchers.

Extent of Funding

The Hector RCD Award is given annually to 3-5 scientists; at least 50% of the Awards each year will be given to female scientists.

  • One-time 25,000 € flexible personal research funds
  • Funding of 1 doctoral position (according DFG funding scheme) and material expenses in the HFA for 3
  • years (9,500 €/a)
  • Membership in the HFA for 5 years with opportunity to apply for selected funding formats

Your Profile

  • W1 assistant professor (with or without Tenure Track) or junior research group leader in the natural or
  • engineering sciences, medicine or psychology
  • Doctorate or PhD-equivalent with outstanding results & completion less than 7 years ago*
  • Employment at a German university or research institution supporting the application**
  • Content-related or formal authorization to supervise doctoral researchers

Application

Application period: September 1st – October 30, 2021

Program information and details: www.hector-fellow-academy.de/en/hector-rcd-award.html

Contact: Stefanie Peer, Program Manager, stefanie.peer@hector-fellow-academy.de

Interested scientists may submit a self-application. Nominations from third parties are not considered.

The job advertisement in PDF

Download

Veröffentlicht am 23.08.2021

Professur (W2) für Bauverfahrenstechnik und zirkuläre Wertschöpfung

Zum:
TH Dresden, Dresden

An der Fakultät Bauingenieurwesen ist am Institut für Baubetriebswesen zum 01.04.2023 die
Professur (W2) für Bauverfahrenstechnik und zirkuläre Wertschöpfung
zu besetzen.

Sie werden die wissenschaftlichen Gebiete der Bauverfahrenstechnik in Verbindung mit der zirkulären Wertschöpfung engagiert in Forschung und Lehre vertreten. Die Digitalisierung von einschlägigen Prozessen der Planung und Bauausführung soll dabei eine wesentliche Rolle einnehmen. Ihre Aufgaben in der Lehre erstrecken sich primär auf den Diplomstudiengang Bauingenieurwesen im Direkt- und Fernstudium und umfassen die Inhalte der Professur gemäß den aktuellen Studienordnungen der Fakultät Bauingenieurwesen. Lehr- und Prüfungsformen sind sowohl in Präsenz als auch digital anzubieten. Wir erwarten, dass Sie Drittmittel aus Bundes- (DFG, BMBF u. ä.) bzw. EU-Förderung einwerben. Ihre Bereitschaft zur Kooperation mit anderen Professuren der Fakultät Bauingenieurwesen sowie anderen Fakultäten der TU Dresden ist unerlässlich. Die Zusammenarbeit mit den außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Umfeld der TU Dresden wird gewünscht. Ihre aktive Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung setzen wir ebenso voraus wie Ihre Bereitschaft zur englischsprachigen Lehre.

Erforderlich sind einschlägige theoretische Kenntnisse und mehrjährige praktische Erfahrungen in leitender Position der Baupraxis in möglichst zwei der nachfolgenden Gebiete: Hoch-, Tief- und Ingenieurbau von Neu- und Bestandsbauwerken, Ausbau und Gebäudetechnik, Abbruch/Rückbau von baulichen Anlagen sowie Ressourcenmanagement und Kreislaufwirtschaft. Wir wünschen uns darüber hinaus besonderes Erfahrungswissen und innovative Lösungsansätze im Umgang mit zukunftsweisenden Technologien und Methoden beispielsweise im Zusammenhang mit der Revitalisierung baulicher Anlagen, Abbruch- und Rückbautechniken, nachhaltigem Bauen oder der Digitalisierung/Modellierung/Automatisierung von Planungs- und Bauprozessen. Ihre Befähigung zur akademischen Forschung weisen Sie unter anderem durch entsprechende Publikationstätigkeit nach. Die Berufungsvoraussetzungen richten sich nach § 58 SächsHSFG.

Vollständige Stellennazeige lesens Sie bitte hier.

 

Download

Veröffentlicht am 23.08.2021

Projektassistenz (w/m/d) für das Women7-Projekt im Rahmen der deutschen G7-Präsidentschaft

Zum: 01.10.2021
Deutscher Frauenrat,

Der Deutsche Frauenrat (DF), Dachverband von rund 60 bundesweit aktiven Frauenorganisationen, ist die größte frauen- und gleichstellungspolitische Interessenvertretung in Deutschland. Wir sind die Lobby der Frauen. Wir vertreten Frauen aus berufs-, sozial-, gesellschafts- und frauenrechtspolitischen Verbänden, aus Parteien, Gewerkschaften, aus den Kirchen, aus Sport, Kultur, Medien und Wirtschaft.

Der Deutsche Frauenrat bringt sich seit Jahren in europäische und internationale Prozesse ein. Zum Bei-spiel als Gründungs- und aktives Mitglied der Europäischen Frauenlobby (EWL), um die Gleichstellungspoli-tik der EU mitzugestalten. Als Nichtregierungsorganisation (NGO) hat der DF darüber hinaus einen beson-deren Beraterstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen und nimmt an den alljährli-chen Sitzungen der UN-Frauenrechtskommission (CSW) teil. Über die frauenpolitischen Dialoggruppen Wo-men7 und Women20 (W7/20) beteiligt sich der Deutsche Frauenrat auch an den Verhandlungen der G7/20. Während der deutschen G7-Präsidentschaft 2022 ist der Deutsche Frauenrat für die Leitung des frauenpolitischen Dialogs W7 mandatiert worden.

Women7: Der frauenpolitische Dialog zur G7 Ziel von W7 ist es, gleichstellungspolitische Forderungen in den G7-Prozess einzubringen.
Dabei vertritt die frauenpolitische Zivilgesellschaft ihre Themen sowohl innerhalb der Verhandlungen und lenkt außerdem die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Bedeutung von Gleichstellung in den G7 Verhand-lungen. Der DF ist hier seit Gründung vertreten, bringt die Themen der deutschen Zivilgesellschaft in die W7 ein und ist gleichzeitig als Vermittler gegenüber der Bundesregierung tätig.

Die vollständige Stellenanzeige hier und auf der Webseite (www.frauenrat.de/stellenangebote)

Bewerbungen können bis Mittwoch, 15.9.2021 über das entsprechende Formular auf der Webseite des DF eingereicht werden (www.frauenrat.de/stellenangebot/w7-projektreferentin bzw. www.frauenrat.de/stellenangebot/w7-projektassistenz).

Download

Veröffentlicht am 23.08.2021

Projektreferent*in Öffentlichkeitsarbeit (w/m/d) für das Women7-Projekt im Rahmen der deutschen G7-Präsidentschaft

Zum: 01.10.2021
Deutscher Frauenrat,

Der Deutsche Frauenrat bringt sich seit Jahren in europäische und internationale Prozesse ein. Zum Beispiel als Gründungs- und aktives Mitglied der Europäischen Frauenlobby (EWL), um die Gleichstellungspolitik der EU mitzugestalten. Als Nichtregierungsorganisation (NGO) hat der DF darüber hinaus einen besonderen Beraterstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen und nimmt an den alljährlichen Sitzungen der UN-Frauenrechtskommission (CSW) teil. Über die frauenpolitischen Dialoggruppen Women7 und Women20 (W7/20) beteiligt sich der Deutsche Frauenrat auch an den Verhandlungen der G7/20. Während der deutschen G7-Präsidentschaft 2022 ist der Deutsche Frauenrat mit der Leitung des frauenpolitischen Dialogs W7 mandatiert worden.

Women7: Der frauenpolitische Dialog zur G7

Ziel von W7 ist es, gleichstellungspolitische Forderungen in den G7-Prozess einzubringen. Dabei vertritt die frauenpolitische Zivilgesellschaft ihre Themen sowohl innerhalb der Verhandlungen und lenkt außerdem die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Bedeutung von Gleichstellung in den G7 Verhandlungen. Der DF ist hier seit Gründung vertreten, bringt die Themen der deutschen Zivilgesellschaft in die W7 ein und ist gleichzeitig als Vermittler gegenüber der Bundesregierung tätig.

Stellenausschreibung als PDF

Download

Veröffentlicht am 23.08.2021

Professur (m/w/d) der BesGr. W 2 BayBesG für folgendes dem Thema Industrie 4.0 nahestehendes Lehrgebiet: Produktionssystematik

Zum: Wintersemester 2021 (01.10.2021) oder später
Hochschule Kempten, Kempten

Die Stelle ist als Forschungsprofessur bis zu einer hälftigen Reduzierung des Lehrdeputats ausgestattet, um das Fachgebiet angemessen in der angewandten Forschung durch die Einwerbung von Drittmittelprojekten vertreten zu können.

Schwerpunkt der Professur liegt in der engen Verbindung von ingenieur- und betriebswirtschaftlicher Forschung und Lehre. Wir erwarten Bewerbungen von Wissenschaftlern/innen (m/w/d), die tiefgehende Kenntnisse und Erfahrungen auf mehreren der folgenden Themen haben:

Produktionssystemplanung mit den Themenfeldern Adaptive Produktionssysteme; Produktionssysteme der Zukunft; Agile Fabrikplanung; Digitale Fabrikplanung.

Produktionsmanagement mit den Themenfeldern Zirkuläre Wertschöpfungsnetzwerke; Prozessmanagement; Nachhaltige Produktion unter Einsatz von Industrie 4.0; Künstliche Intelligenz in der Arbeitsorganisation.

Innovationsmanagement mit den Themenfeldern Digital Business; Ökosysteme und Geschäftsmodelle; Ökologische Transformation im Maschinenbau.

Sie sollen Ihr Fachgebiet in Forschung, anwendungsorientierter Entwicklung und Lehre vertreten. Gute Industriekontakte und Erfahrung mit der Akquisition und Durchführung von Forschungs- und Dienstleistungsprojekten sind für die Aufgaben von besonderer Bedeutung. Die Deputatsermäßigung ist auf 5 Jahre befristet, wobei eine Verlängerung bei erfolgreicher Evaluierung nach vier Jahren über die durchgeführte forschungs- und entwicklungsbezogene Tätigkeit beabsichtigt ist; ansonsten erfolgt eine Lehrverpflichtung über das volle Lehrdeputat.

Weiterhin ist eine Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung, an der Grundlagenausbildung in Ingenieurstudiengängen erforderlich inklusive der Mitarbeit bei der curricularen Fortentwicklung des Lehrgebietes und bei der Internationalisierung der Fakultät. Es wird vorausgesetzt, dass die Bereitschaft und Fähigkeit vorhanden sind, Lehrveranstaltungen auch in der englischen Sprache anzubieten.

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie im PDF

Download

Veröffentlicht am 30.08.2021

Professur (m/w/d) der BesGr. W 2 BayBesG zum Sommersemester 2022 (01.03.2022) für folgendes Lehrgebiet: Systemmedizin

Zum: zum Sommersemester 2022 (01.03.2022)
Hochschule Kempten, Kempten

Als Vertreterin bzw. Vertreter dieses Lehrgebietes besitzen Sie aktuelle und fundierte Kenntnisse und mehrjährige praktische Erfahrungen in der Anwendung von Methoden aus der Informatik und der Mathematik in der Medizin mit dem Ziel, heterogene Patientendaten auf verschiedenen Skalen geeignet zu verarbeiten und in Modelle zu integrieren. Dabei berücksichtigen Sie medizinische, physikalische und biologische Aspekte sowie Umwelt und psychosoziale Einflüsse. Insbesondere verfügen Sie über Erfahrung in einem oder mehreren der folgenden Gebiete:

  • Daten-getriebene Modellierung und In-Silico-Experimente in der Medizin und Gesundheit
  • Validierung von Modellen, Simulationen und den abgeleiteten Maßnahmen
  • Generierung von hochqualitativen Daten aus z. B. Bildmodalitäten, klinischen oder biologischen Quellen
  • Umwelt- und psychosoziale Einflüsse auf die Gesundheit

Sie besitzen darüber hinaus aktuelle und fundierte Kenntnisse zu Prozessen in der Medizin und Pflege sowie zum Aufbau des Gesundheitssystems inklusive der Organisation seiner Einrichtungen und stellen diese in Ihrer Bewerbung geeignet heraus. Wünschenswert sind Kenntnisse in bioinformatischen Methoden oder maschinellen Lernverfahren.

Ihr Werdegang belegt Ihren starken Informatikhintergrund.

Sie vertreten das ausgeschriebene Berufungsgebiet in der Lehre und unterstützen die Entwicklung von neuen Lehrangeboten im Bereich der digitalisierten Gesundheitsversorgung. Sie beteiligen sich darüber hinaus an der Durchführung von Lehrveranstaltungen in den Grundlagenfächern der Fakultät Informatik sowie an der akademischen Selbstverwaltung, der Internationalisierung und bei den Weiterbildungsangeboten (auch in englischer Sprache) der Hochschule.

Sie bringen die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit im Rahmen von Vernetzungszentren und insbesondere mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Ambient Assisted Living Lab und dem Bayerischen Zentrum Pflege Digital an der Hochschule Kempten mit. Wir erwarten Interesse an der Anbahnung und Durchführung von Forschungsprojekten.

Im Rahmen des Bayerischen Zentrums Pflege Digital besteht für Sie die Möglichkeit, den Aufbau eines Labors im Bereich der Pflegeinformatik mitzugestalten.

Sie sind eine engagierte Persönlichkeit, die umfangreiche praktischen Erfahrungen in Positionen außerhalb der Hochschule in Lehre und angewandter Forschung gesammelt hat? Sie möchten diese Erfahrungen gerne weitergeben? Sie begeistern sich für eine den Studierenden zugewandte Lehre? Sie integrieren sich gern kollegial im Team der Fakultät Informatik, in deren Organisation Ihre Lehre eingebettet ist? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung, in der Sie auch diese persönlichen Aspekte nachvollziehbar herausstellen.

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie bitte im PDF weiter.

Download

Veröffentlicht am 30.08.2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) an der Professur für betriebliche Altersversorgung und Steuern § 28 Abs. 1 HmbHG

Zum: 01.11.2021
Universität Hamburg, Hamburg

Einrichtung: Fakultät für Betriebswirtschaft, Institut für betriebliche Altersversorgung und Steuern
Wertigkeit: EGR. 13 TV-L
Arbeitsbeginn: 01.11.2021, für die Dauer von zunächst drei Jahren zu besetzen (auf der Grundlage von § 2
Wissenschaftszeitvertragsgesetz)
Bewerbungsschluss: 27.09.2021
Arbeitsumfang: Teilzeit
Wochenstunden: 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit. Es besteht ggfs. die Möglichkeit, eine zeitlich begrenzte Arbeitszeitaufstockung um 25 % auf insgesamt 75 % der regelmäßigen Wochenarbeitszeit zu beantragen.

Aufgaben
Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin bzw. eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre. Es besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.

Aufgabengebiet
In der Lehre: Steuern und Altersvorsorge, 2 LVS/Semester.
In der Forschung: Schwerpunkte der wissenschaftlichen Arbeit sind Steuern, Wirtschaftsprüfung, betriebliche Altersversorgung, versicherungsmathematische oder versicherungs- und finanzwirtschaftliche Fragen.

Einstellungsvoraussetzung
Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums. (Master of Science oder Diplom in BWL, VWL, Wirtschaftsmathematik oder Wirtschaftsingenieurwesen)
 
Die vollständige Stellenanzeige bitte im PDF lesen.

Download

Veröffentlicht am 01.09.2021

W2-Professur mit folgendem Fachgebiet Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Externes Rechnungswesen, Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung Ref. Nr. B 21-030

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Technische Hochschule Mittelhessen, Gießen

Mit über 18.000 Studierenden gehört die Technische Hochschule Mittelhessen zu den größten Hochschulen angewandter Wissenschaften in Deutschland. Zur Verstärkung unseres Kollegiums suchen wir eine Persönlichkeit mit fundierter Praxiserfahrung in den Bereichen Externes Rechnungswesen, Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung. Sie/Er hat das Berufungsgebiet in Forschung und Lehre (auch in den Grundlagenveranstaltungen) zu vertreten. Voraussetzung sind Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Die/Der Bewerber/in sollte das Wirtschaftsprüfer- und/oder das Steuerberaterexamen erfolgreich abgelegt haben. Internationale Erfahrungen sind von Vorteil.

Durch den Bezug der Promotion zur Widmung sowie durch einschlägige aktuelle Veröffentlichungen wird grundsätzlich die wissenschaftliche Qualifikation nachgewiesen.
Fähigkeiten zur Motivation für eine praxisorientierte Lehre und Freude im Umgang mit Studierenden – nach Möglichkeit nachgewiesen – sind ebenfalls Einstellungsvoraussetzungen.

Als Technische Hochschule steht der Praxisbezug im Fokus der Ausbildung der Studierenden, so dass erfolgreiche einschlägige praktische Tätigkeiten in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung oder Industrie bzw. in der industrienahen Forschung, beispielsweise in der Führung von wissenschaftlichen Arbeitsgruppen, unabdingbar sind.

Die vollständige Stellennazeige lesen Sie bitte hier weiter.

Download

Veröffentlicht am 13.09.2021

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di 9-14 Uhr und Fr 9-14 Uhr

KONSENS