Sie befinden sich hier:  > Karriere  > Jobangebote

Research Associate

Zum April 1, 2019
Universität Hamburg,

Faculty/Department: Business Administration
Seminar/Institute: Institute of Information Systems

Universität Hamburg invites applications for a Research Associate in accordance with Sec-tion 28 subsection 1 of the Hamburg higher education act (Hamburgisches Hochschulgesetz, HmbHG). The position commences on April 1, 2019.

For further information, please contact the Institute of Information Systems, phone: 040/42838 3064 (assistance: Julia Bachale) or consult our website at www.bwl.uni-hamburg.de/iwi.

Applications should include a cover letter, curriculum vitae, and copies of degree certificate(s). The application deadline is February 28, 2019. Please send applications to:
iwi@uni-hamburg.de and stefan.voss@uni-hamburg.de
or in printed form to the following address:
Institut für Wirtschaftsinformatik
Prof. Dr. Stefan Voß
Von-Melle-Park 5
20148 Hamburg
GERMANY.

You will find the complete job advertisement in the download.

Download

PhD Student Position in Wheat Developmental Genetics (f/m/d)

Zum
Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK), Seeland OT Gatersleben

Conserving - Exploring - Exploiting
The IPK is one of the world's leading international institutions in the field of plant genetics and crop science. Its research program and services contribute materially to conserving, exploring and exploiting crop diversity. Its research goals are driven by the need to ensure an efficient and sustainable supply of food, energy and raw materials, thereby addressing a major global ecological challenge.

PhD Student Position in Wheat Developmental Genetics (f/m/d)

The culturally diverse Independent HEISENBERG-Research Group "Plant Architecture" is primarily interested in basic research questions on how do cereal inflorescences, called spikes, develop and how does this contribute to yield formation. For more details on research and publications please visit our homepage.

For further information please contact PD Dr. Thorsten Schnurbusch (schnurbusch@ipk-gatersleben.de) or phone ++49-(0)39482-5341.

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability – is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family ("berufundfamilie"), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.

Your application:
Please send your application, including CV, letter of motivation, copies of certificates (uni degrees) and three references, to our Recruiting Team (jobs@ipk-gatersleben.de) until 31st of March, 2019 citing the reference number 06/01/19. We are looking forward to receiving your online-application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/). If you have questions or require more information, please do contact us using the reference number in your correspondence.

You will find the complete job advertisement in the download.

Download

Ausschreibung von LVs

Zum Studienjahr 2019/2020
Universität Graz, Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung

Ausschreibung von LVs
aus dem Bereich Frauen- und Geschlechterforschung für das Studienjahr 2019/2020

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per Email an:

Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung
Universität Graz
Beethovenstrasse 19, A-8010 Graz
Email: koordff@uni-graz.at

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Februar 2019 (Eingang!)

Einzelheiten zur Ausschreibung finden Sie hier.

 

Download

eine Fachreferentin/einen Fachreferenten

Zum Juni 2019
Sächsischen Volkshochschulverband e.V. (SVV), Chemnitz

Wir suchen ab Juni 2019 für den Sächsischen Volkshochschulverband e.V. (SVV)

eine Fachreferentin/einen Fachreferenten für

Digitalisierung und Multimedialität in der Erwachsenenbildung („Erweiterte Lernwelten")

Der Sächsische Volkshochschulverband e.V. (SVV) ist der Landesverband der Träger der Volkshochschulen in Sachsen nach dem Sächsischen Weiterbildungsgesetz. Er fördert und koordiniert die Weiterbildungsarbeit seiner Mitglieder, die Zusammenarbeit untereinander sowie mit anderen Organisationen. Der SVV fördert durch geeignete Maßnahmen die Qualität der Bildungsarbeit seiner Mitglieder und vertritt diese auf Landes- und Bundesebene.

Die Stelle ist gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31. März 2019 unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins ausschließlich per E-Mail an Frau Susanne Sachse (sachse@vhs-sachsen.de). Wir besetzen die Stelle nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung entsprechend Ihren Unterlagen. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung datenschutzrechtlicher Vorschriften vernichtet. Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich gleichzeitig damit einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert werden.

Für weitere Informationen steht Prof. Dr. Ulrich Klemm, Geschäftsführer des SVV, Bergstraße 61, 09113 Chemnitz, www.vhs-sachsen.de unter der Telefonnummer: +49 371 3542750 zur Verfügung.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie im Download.

Download

Professur

Zum sofort
Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Maschinenbau

Verstärken Sie unsere Hochschule ab sofort durch Ihren Antritt der

Professur für
„Elektrische Antriebssysteme und Leistungselektronik"
Fachbereich Maschinenbau
(Besoldungsgruppe W2 LBesG NRW)

Im Fachbereich Maschinenbau werden in einem ganzheitlichen Ansatz die Themen der
Fahrzeugtechnik und Fahrzeugelektronik zusammengeführt und als Studiengang
Fahrzeugentwicklung angeboten.

Ansprechpersonen
fachlich:
Herr Prof. Dr. Eden
(0231/9112-9108)

personalrechtlich:
Frau Schmitt
(0231/9112-9331)

Sprechen Sie diese Aus sichten an?
Dann freuen wir uns sehr über Ihre
Online-Bewerbung bis zum 21.03.2019.

 

Die vollständige Ausschreibung finden Sie im Download.

Download

Leiter Fachbereich„Friedenspädagogisches Arbeiten an Schulen und Hochschulen“ (m/w/d)

Zum sofort
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Kassel

Für die Bundesgeschäftsstelle, Abteilung Gedenkkultur und Bildung, sucht der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. eine Leitung Fachbereich „Friedenspädagogisches Arbeiten an Schulen und Hochschulen" (m/w/d) (Vollzeit, 39 Stunden).

Arbeitsschwerpunkt dieses neu aufgestellten Fachbereiches ist die Koordinierung der föderal organisierten Schul- und Hochschularbeit des Volksbundes und ihrer operativen Umsetzung. Dazu gehört u.a. die Umsetzung von Jahres- und Schwerpunktthemen in Zusammenarbeit mit den Bildungsreferent/innen der Landes- und Bezirksverbände. Arbeitsort ist Berlin.

Die Bewerbungen richten Sie bitte an bewerbung-gb@volksbund.de. Für Fragen und weitere Informationen steht Ihnen die Abteilungsleiterin Gedenkkultur und Bildung, Dr. Heike Dörrenbächer per E-Mail unter heike.doerrenbaecher@volksbund.de zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie im folgenden PDF-Dokument im Download.

Bewerberschluss ist der 22. Februar 2019

Download

Universitätsprofessur

Zum 01.03.2020
TECHNISCHE UNIVERSITÄT GRAZ, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

TECHNISCHE UNIVERSITÄT GRAZ

An der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen
Universität Graz ist die Universitätsprofessur für

Leistungselektronik

am Institut für Elektrische Antriebstechnik voraussichtlich ab 01.03.2020 in einem
unbefristeten Arbeitsverhältnis zur TU Graz gem. § 98 UG zu besetzen. Gesucht wird eine
hervorragend qualifizierte und wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit, die das
Fachgebiet „Leistungselektronik" in Lehre und Forschung mit Engagement vertreten kann.

Weitere Details zu den Anforderungen und den Ausschreibungsmodalitäten befinden sich auf
der Website: https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies

Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung in elektronischer Form
unter Anlage der geforderten Dokumente und unter zwingender Verwendung des
bereitgestellten Bewerbungsformulars bis spätestens 31.05.2019 (Datum des Email-
Eingangs) an dekanat.etit@tugraz.at zu übermitteln.

Der Dekan: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA
www.tugraz.at

Die vollständige Ausschreibung finden Sie im Download.

Download

Geschäftsführung

Zum nächstmöglichen Termin
Landesfrauenrat Hamburg e.V, Hamburg

Stellenangebot

Geschäftsführung

Der Landesfrauenrat Hamburg e.V ist der Dachverband für 62 Verbände und Hamburgs größte Frauenlobby. Unser Ziel ist es, Artikel 3 (2) des Grundgesetzes in allen Lebensbereichen durchzusetzen. Unser Fokus ist regional. Unser Einsatz wirkt bundesweit. Wir suchen zum nächstmöglichen Termin für die neugeschaffene Position Geschäftsführung: SIE

Ihre Aufgaben in Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Vorstand:

  •  Führen der Geschäfte in der Gesamtverantwortung
  •  Außenvertretung, sowie Öffentlichkeits- und Pressearbeit
  •  Koordinierung der strategischen Vereinsentwicklung und Ausrichtung
  •  Erstellen von Förderanfragen und Anträgen in Verbindung mit Fundraising
Wir setzten voraus:
  •  Ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise mit politischen und sozialen   Schwerpunkten und Kenntnisse im juristischen Bereich
  •  Betriebswirtschaftliches Know-how
  •  Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Organisationsentwicklung
  •  Nachweisbare Kenntnisse und Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit
  •  Kenntnisse im Zuwendungsrecht und EU-Förderprogramme
Wir wünschen uns:
  •  Hohes politisches Engagement und Lust die Gleichstellung aktiv voranzubringen – Konzeptionelles Denken und Organisationstalent
  •  Moderationskompetenz und Erfahrungen im Projektmanagement
  •  Kreativität und Teamfähigkeit
Wir bieten Ihnen:
  •  Eine Teilzeitstelle mit 30 Stunden wöchentlich
  •  Bei entsprechender Voraussetzung eine Vergütung nach TV-L Entgeltgruppe 11
  •  Die Möglichkeit gesellschaftspolitische Prozesse aktiv mitzugestalten
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung an: landesfrauenrat.HH@c-creischer.de
 
Landesfrauenrat Hamburg e.V.
Grindelallee 43 (Sauerberghof)
20146 Hamburg
T: 040 4226070
F: 040 4226080
info@landesfrauenrat-hamburg.de
www.landesfrauenrat-hamburg.de

Download

eine/n politische/n Referent/in des Generalsekretärs

Zum 01. April 2019
Europäische Bewegung Deutschland e.V. (EBD), Generalsekretariat mit Sitz in Berlin-Mitte

Die Europäische Bewegung Deutschland e.V. (EBD) ist das größte Netzwerk für Europapolitik in Deutschland. Als überparteilicher Zusammenschluss von rund 250 Interessengruppen aus allen Teilen der Gesellschaft ist das Netzwerk EBD einem klaren pro-europäischen Auftrag verpflichtet. Die EBD fördert gemäß Satzung die europäische Integration in Deutschland und die grenzüberschreitende Kooperation. Die EBD wird durch ihreMitgliedsorganisationen und institutionell vom Auswärtigen Amt (aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages) gefördert. Das Generalsekretariat mit Sitz in Berlin-Mitte beschäftigt 10 Mitarbeiter/innen.Die EBD sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n politische/n Referent/in des Generalsekretärs (unbefristet / Vollzeit).

Die Stelle ist mit 39 Wochenstunden (100 %) am Vereinssitz in Berlin-Mitte zu besetzen. Nähere Informationen wie das Anforderungsprofil finden Sie im Download.

Interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis einschließlich 1. März 2019 als PDF per E-Mail an: neues-teammitglied@netzwerk-ebd.de

Download

eines Anwendungsbetreuers (m/w/d) für die Einführung und Administration HISinOne-Campusmanagementsystem

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, Abteilung für Akademische und Studentische Angelegenheiten

Die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar ist eine der traditionsreichsten Musikhochschulen in Deutschland. In der Abteilung für Akademische und Studentische Angelegenheiten ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

eines Anwendungsbetreuers (m/w/d)
für die Einführung und Administration
HISinOne-Campusmanagementsystem
(Kennziffer 03/2019)

in Vollzeit, zunächst befristet für zwei Jahre zu besetzen, eine Entfristung wird angestrebt.
Entsprechend der persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis zur Entgeltgruppe E11 TV-L.

Die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar führt das HISinOne-Campusmanagementsystem ein. Im Rahmen dieser Einführung sowie bei der späteren Systemadministration arbeiten Sie an der Schnittstelle zwischen Fachabteilungen der Verwaltung, der Fakultäten, der Abteilung Zentrale IT sowie der HIS (Hochschul-Informationssysteme eG).

Für weitere Informationen steht Ihnen der Leiter der Abteilung für Akademische und Studentische Angelegenheiten, Dr. Jens Ewen (jens.ewen@hfm-weimar.de, 03643 555 156) zur Verfügung.

Die Hochschule ist besonders um die Einstellung und Förderung von Frauen bemüht.
Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Ihre schriftlichen Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen unter der Kennziffer 03/2019 reichen Sie bitte bis zum 28.02.2019 an die

Kanzlerin der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
Platz der Demokratie 2/3, 99423 Weimar

Bitte reichen Sie Bewerbungsunterlagen in Kopie ein. Eine Bewerbungsmappe ist aus ökologischen Gesichtspunkten ausdrücklich nicht erwünscht, da alle Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens ordnungsgemäß vernichtet werden. Bewerbungen in elektronischer Form werden nicht berücksichtigt.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie im Download.

Download

Juniorprofessur

Zum frühestmöglichen Zeitpunkt
Technische Universität Dortmund, Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Mit 6.200 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung
und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die
Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven:
Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften,
Gesellschafts- und Kulturwissenschaften
treibt technologische Innovationen ebenso voran wie
Erkenntnis- und Methodenfortschritt, wovon nicht nur
die rund 34.500 Studierenden profitieren.

Die Fakultät Rehabilitationswissenschaften als eine der
größten Forschungs- und Lehreinrichtungen in Fragen
der Inklusion von Menschen mit Behinderung, Beeinträchtigungen
und sozialer Benachteiligung in Europa
hat drei Forschungscluster etabliert: „Bildung, Schule,
Inklusion", „Arbeit, Inklusion, Gesundheit" und „Technologie,
Inklusion, Partizipation". Die Fakultät ist durch
zahlreiche inner- und außeruniversitäre Kooperationen
in ein attraktives Forschungsumfeld eingebettet.

In der Fakultät Rehabilitationswissenschaften der
Technischen Universität Dortmund ist zum frühestmöglichen
Zeitpunkt die

Juniorprofessur (W1) mit Tenure Track auf W2
„Assistive Technologie"

zu besetzen. Die Professur soll das Fach „Assistive Technologie"
in Forschung und Lehre vertreten.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen
(Lebenslauf, Publikationsliste etc.) werden - gerne per E-Mail
in einer pdf-Datei - bis zum 06.03.2019 erbeten an den

Dekan der Fakultät
Rehabilitationswissenschaften
Univ.-Prof. Dr. Franz B. Wember
Technische Universität Dortmund
44221 Dortmund
Telefon: 0231/755-4540
Fax: 0231/755-4503
E-Mail: franz.wember@tu-dortmund.de
www.fk-reha.tu-dortmund.de

Die vollständige Ausschreibung finden Sie im Download.

Download

Tenure-Track-Stelle

Zum
Johannes Kepler Universität Linz, Institut für Soziologie der Sozial- und Wirtschaftlichen Fakultät

Tenure-Track-Stelle für Gesellschaftliche Auswirkungen von Digitalisierung

Ausschreibung einer Tenure-Track-Stelle „Gesellschaftliche Auswirkungen von Digitalisierung" mit Doktorat/Ph.D. nach dem Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten am Institut für Soziologie der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz

Am Institut für Soziologie der Sozial- und Wirtschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz ist eine Tenure-Track-Stelle für eine Person mit Doktorat/Ph.D. nach dem Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten und dem UG im vollen Beschäftigungsausmaß befristet auf sechs Jahre zu besetzen.

Die Stelle ist für hochqualifizierte NachwuchswissenschafterInnen mit einem der fachlichen Widmung der Stelle entsprechenden Doktorat/Ph.D. im Themenfeld „Gesellschaftliche Auswirkungen von Digitalisierung" eingerichtet und bietet die Möglichkeit des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung und damit – nach positiver Entscheidung – einer Dauerstelle als Assoziierte/r ProfessorIn (§ 99 Abs 5 und 6 UG). Es besteht die Möglichkeit, in einem vereinfachten Berufungsverfahren (§99, Abs. 4 UG) zum/zur UniversitätsprofessorIn berufen zu werden.

Das kollektivvertragliche Mindestgehalt beträgt EUR 53.254,60 brutto pro Jahr. Nach Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erhöht sich das kollektivvertragliche Mindestgehalt auf EUR 62.977,60 brutto jährlich. Eine Überzahlung ist möglich.

Nähere Auskünfte erteilt Univ.-Prof. Dr. Johann Bacher, E-Mail: johann.bacher@jku.at, T +43 732 2468 7707 oder +43 664 60 2468 250.

Im Sinne des Frauenförderungsplanes werden besonders Frauen ermutigt, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. Begünstigt behinderte BewerberInnen werden bei entsprechender Eignung besonders berücksichtigt.

Wenn Sie Interesse an dieser abwechslungsreichen Aufgabe haben, freuen wir uns über Ihre Bewerbung, die Sie unter Einhaltung der vierwöchigen Bewerbungsfrist bis spätestens 20. März 2019 an den Rektor der Johannes Kepler Universität richten. Die Bewerbung ist in deutscher oder englischer Sprache in elektronischer Form unter https://forms.jku.at/pm/tenuretrack einzureichen.

Folgende Unterlagen sind Ihrer Bewerbung beizufügen: Bewerbungsschreiben, in dem insbesondere auch auf die Motivation und die Eignung für die Bewerbung einzugehen ist, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, die drei wichtigsten Publikationen der letzten fünf Jahre im Volltext, Darstellung der bisherigen Lehr- und Vortragstätigkeit einschließlich allfälliger Evaluierungsergebnisse, Darstellung bisheriger Forschungsprojekte und Kooperationen, Darstellung bisheriger Tätigkeiten in der Praxis, die einen inhaltlichen Zusammenhang mit der Forschungs- oder Lehrtätigkeit aufweisen, Exposé über in Aussicht genommene Vorhaben und Ziele im Bereich der Forschung und Lehre.

Download

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Michaela Gerlach

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo - Fr 9 - 14 Uhr

KONSENS