Sie befinden sich hier:  > Aktuell  > Jobangebote

Praktikum / Abschlussarbeit Arbeits- und Umweltschutz in der Industrie

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Air Liquide, Dresden / Ottendorf-Okrilla

Praktikum / Abschlussarbeit
Arbeits- und Umweltschutz in der Industrie
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Dich für ein Praktikum oder
Abschlussarbeit von 3-6 Monaten für die Air Liquide Electronics am Standort
Dresden / Ottendorf-Okrilla.

Deine Aufgaben:
● Du arbeitest mit uns an der Weiterentwicklung des Arbeitsschutz- und
Umweltmanagements und an der Umsetzung der DIN 14001 und 45001, und
bereitest Vorgabedokumente vor und gestaltest diese mit
● Du arbeitest in unserem Team aktiv mit und unterstützt beim fachlichen
Austausch mit unseren Bereichen
● Gerne kannst Du während Deines Praktikums einen individuellen
Schwerpunkt setzen

Dein Profil:
● Fortgeschrittenes Studium (Wirtschafts-, Sicherheits-) Ingenieurwesen ein
vergleichbarer Studiengang mit persönlichem Interesse am Fachgebiet
Arbeitssicherheit und Umweltschutz
● Erste praktische Erfahrungen bzw. Kenntnisse in den Bereichen
Projektmanagement oder Arbeits- und Umweltschutz wünschenswert
● Sicherer Umgang mit den MS Office- bzw. Google Programmen
● Hohe Motivation, Engagement und Einsatzbereitschaft
● Selbstständige, strukturierte Arbeitsweise sowie eine schnelle
Auffassungsgabe (teilweise Homeoffice möglich)
● Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
● Für Deine Bewerbung benötigen wir kein Anschreiben

Bewerbungen sende bitte an:
HR: Julia Isaias Julia.Isaias@airliquide.com
Fachl Rückfragen: Christian Mann Christian.Mann@airliquide.com

Stellenausschreibung in PDF

Download

Veröffentlicht am 08.06.2021

Research Engineer* Hydrogen, Syngas and Decarbonization

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Air Liquide Forschung und Entwicklung GmbH, Frankfurt am Main

Paving the way for the energy transition | Your commitment

  • Together with an interdisciplinary team, you will be responsible for the execution of innovative projects.
  • Your focus is on sustainable hydrogen and synthesis gas production as well as on the decarbonization of industrial gases.
  • To this end, you will develop process concepts, which you will transfer into advanced process models and validate with the help of experimental data.
  • You will expertly accompany all project planning phases of the engineering design process - from conceptual design to the construction and testing of pilot plants.
  • We also know that the evaluation of the test data is in the best hands with you: Carefully analyze the results and ensure that your concept scales flawlessly. 
  • Combining ingenuity and technical know-how, you succeed in translating scientific approaches into functioning technical solutions.
  • In doing so, you are in close exchange with internal and external customers, scientists and start-ups.

Convincing all along the line | Your profile

  • Successful master's degree in chemistry, technical chemistry or process engineering - ideally supplemented by a doctorate - graduates and young professionals are welcome.
  • Familiar with common tools in the field of process development, reaction engineering and thermodynamics
  • First experience in project management is a plus
  • Analytical-strategic way of thinking, high level of initiative and creativity in finding solutions
  • Outgoing personality with strong communication skills who enjoys working in international teams

Gives a home to your ambitions | our offer

  • A job that makes more than just sense. Because we as a company stand for environmentally friendly products and innovative ideas, you will directly contribute to a healthy planet through your collaboration. This is your unique opportunity with one of the key players for a sustainable industry.
  • Shape the future. For us, innovation means investing in progress - and that's what we're doing, for example, with more than 300 million euros worldwide in technology solutions for the energy transition and ecological upheaval. Will you be there when we take the next decisive step?
  • Broadening your horizon Lifelong learning - not just an empty phrase with us. We promote your talents and interests in a targeted manner, whether via e-learning or at the international Air Liquide University. No matter what career path you take with us, we'll help you get ahead.
  • Beyond the box. 64,500 employees at 78 locations worldwide - an inexhaustible wealth of experience that we share with you in international and interdisciplinary teams. Our working environment also offers a wide range of functions and business areas for discoverers.
  • Made for you. In addition to attractive remuneration, we offer you a wide range of additional benefits depending on your position: company pension plan, plenty of vacation, flexible work time, employee discounts and discounted employee shares, as well as the opportunity to work on the move.

Got you interested? Then apply online now - including a starting date and desired salary.
Do you still have questions? Daniel Schmitz, phone 0211 6699-4379, will be happy to answer them.

Air Liquide Forschung und Entwicklung GmbH
Gwinnerstraße 27-33
60388 Frankfurt am Main
www.airliquide.de

Working Place: Frankfurt am Main
Type of employment: unlimited

Job description and application: https://tinyurl.com/pkv2kkuy

Download

Veröffentlicht am 16.11.2021

Research Engineer* Life Cycle Assessment / Environmental Engineering

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Air Liquide Forschung und Entwicklung GmbH, Frankfurt am Main

Paving the way for the energy transition | Your commitment

  • In your position, you will pursue the mission of evaluating our chemical processes to make them more efficient and environmentally friendly, thus contributing to the optimization of the environmental footprint.
  • Your focus is on sustainable hydrogen and synthesis gas production, decarbonization and carbon management, and energy generation and storage.
  • Using modern life cycle analysis methods, you scrutinize existing and new processes, identify hotspots and make targeted recommendations for their ecological optimization.
  • You skillfully combine the customer's needs with our technologies to achieve the greatest possible improvement in terms of economic efficiency and overall environmental balance.
  • Regardless of whether customized life cycle assessment models, precise calculations or custom-fit tools are required, you deliver reliable results.
  • In addition, you maintain a close exchange with customers, managers and business developers in order to understand their needs in detail and to present your work results in a professional manner.
  • Finally, you will closely collaborate with interdisciplinary teams, ensuring an open exchange of knowledge internally and actively contributing to the continuous development of your area of expertise - thanks to you, we will be in the best possible position in the future.

Convincing all along the line | Your profile

  • Successful master's degree or doctorate in chemistry, technical chemistry, chemical or environmental engineering or in Life Cycle & Sustainability
  • A plus: initial experience in the field of environmental engineering / sustainability or the performance of life cycle assessment studies - graduates and young professionals are very welcome
  • Know-how in the fields of process development, process evaluation, reaction engineering and thermal processes
  • Familiar with LCA procedures and software tools
  • Fluent written and spoken English is mandatory
  • Team spirit, initiative and strong presentation skills, coupled with creativity and openness to new ideas

Gives a home to your ambitions | our offer

  • A job that makes more than just sense. Because we as a company stand for environmentally friendly products and innovative ideas, you will directly contribute to a healthy planet through your collaboration. This is your unique opportunity with one of the key players for a sustainable industry.
  • Shape the future. For us, innovation means investing in progress - and that's what we're doing, for example, with more than 300 million euros worldwide in technology solutions for the energy transition and ecological upheaval. Will you be there when we take the next decisive step?
  • Broadening your horizon Lifelong learning - not just an empty phrase with us. We promote your talents and interests in a targeted manner, whether via e-learning or at the international Air Liquide University. No matter what career path you take with us, we'll help you get ahead.
  • Beyond the box. 64,500 employees at 78 locations worldwide - an inexhaustible wealth of experience that we share with you in international and interdisciplinary teams. Our working environment also offers a wide range of functions and business areas for discoverers.
  • Made for you. In addition to attractive remuneration, we offer you a wide range of additional benefits depending on your position: company pension plan, plenty of vacation, flexible work time, employee discounts and discounted employee shares, as well as the opportunity to work on the move.

Got you interested? Then apply online now - including a starting date and desired salary.
Do you still have questions? Daniel Schmitz, phone 0211 6699-4379, will be happy to answer them.

Air Liquide Forschung und Entwicklung GmbH
Gwinnerstraße 27-33
60388 Frankfurt am Main
www.airliquide.de

Working Place: Frankfurt am Main
Type of employment: unlimited

Job description and application: https://tinyurl.com/ru6mfkw9

 

 

Download

Veröffentlicht am 16.11.2021

ARD/ZDF Förderpreis 2022 - Frauen und Medientechnologie

Zum: 31.01.2022
ARD/ZDF medienakademie - Wettbewerb, online Bewerbung

ARD und ZDF suchen die »INNOVATORINNEN« der Medientechnologie
 
Die ARD/ZDF medienakademie verleiht Frauen den Förderpreis für innovative Abschlussarbeiten aus dem Bereich der Medientechnologie.
 
Ihr Herz schlägt für audiovisuelle Medien? Sie studieren ein Fach mit engem Bezug zu Hörfunk, Fernsehen und Online-Medien? Dann sind Sie hier genau richtig: Wir fördern und unterstützen Frauen mit zukunftsweisenden Abschlussarbeiten aus dem Themenbereichen der Medientechnologie.
 
Vom 01.10.2021 bis zum 31.01.2022 sind wieder Bewerbungen für den Wettbewerb um den ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie« 2022 möglich.
 
Informationen und online Bewerbung: www.ard-zdf-foerderpreis.de
 
Aktuelles zum Förderpreis und zu den Preisträgerinnen von 2021 können Sie hier lesen: www.ard-zdf-foerderpreis.de/aktuelles/
 
Die ARD, das ZDF und die ARD.ZDF medienakademie unterstützen den Pakt für Frauen in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) durch ihre Mitgliedschaft. Der Pakt ist Teil der Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung »Aufstieg durch Bildung«.
Das Ziel: junge Frauen für naturwissenschaftliche und technische Studiengänge zu begeistern sowie Hochschulabsolventinnen für Karrieren in der Wirtschaft zu gewinnen.
Details unter: www.komm-mach-mint.de
 
 

Download

Veröffentlicht am 24.11.2021

Professur für „Elektronik“ Fachbereich Elektrotechnik (Besoldungsgruppe W2 LBesG NRW)

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Fachhochschule Dortmund, Dortmund

Im Fachbereich Elektrotechnik ist im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung
und des Ausbaus von Lehre und Forschung eine Professur zu besetzen.
Die Studiengänge im Fachbereich orientieren sich stark am Bedarf der Industrie und bieten
somit der Professur die Umsetzung von attraktiven Lehrangeboten und ein
interessantes Betätigungsfeld für industrienahe Forschung.

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet

  • Sie vertreten schwerpunktmäßig Themen der Elektronik in Forschung und Lehre.
  • Sie übernehmen Lehrveranstaltungen in der anwendungsorientierten Lehre in allen Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs in deutscher oder englischer Sprache.
  • Sie sind zudem bereit, Grundlagenfächer der Elektrotechnik zu vertreten.
  • Sie wirken an der Weiterentwicklung und Betreuung des Studienangebotes in den Bachelor- und Masterstudiengängen mit und beteiligen sich aktiv an der Konzeption fachspezifischer neuer Lehrkonzepte, beispielsweise Unterstützung der Lehrveranstaltungen durch E-Learning Angebote oder Ansätze des forschenden Lernens. Dabei werden sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.
  • Sie beteiligen sich am Technologietransfer und an der projektorientierten Lehre, Forschung und Entwicklung. Die Hochschule bietet in diesem Zusammenhang interessante Förderprogramme an und verfügt über ein eigenes Promotionskolleg.
  • Sie wirken engagiert in der Selbstverwaltung des Fachbereichs und in Gremien der Hochschulverwaltung mit.
  • Sie setzen innovative Ideen für anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungsaufgaben um und zeigen den Einklang von Forschung und Lehre.

Die vollständige Stellenanzeige und Bewerbungsfrist finden Sie im PDF.

Download

Veröffentlicht am 30.11.2021

Professur für „Energienetze und Systemstabilität, Grundlagen der Elektrotechnik“ Fachbereich Elektrotechnik (Besoldungsgruppe W2 LBesG NRW)

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Fachhochschule Dortmund, Dortmund

Im Fachbereich Elektrotechnik ist im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung
und des Ausbaus von Lehre und Forschung eine Professur zu besetzen.
Die Studiengänge im Fachbereich orientieren sich stark am Bedarf der Industrie und bieten
somit der Professur die Umsetzung von attraktiven Lehrangeboten und ein
interessantes Betätigungsfeld für industrienahe Forschung.

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet

  • Sie vertreten schwerpunktmäßig Themen der Elektronik in Forschung und Lehre.
  • Sie übernehmen Lehrveranstaltungen in der anwendungsorientierten Lehre in allen Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs in deutscher oder englischer Sprache.
  • Sie sind zudem bereit, Grundlagenfächer der Elektrotechnik zu vertreten.
  • Sie wirken an der Weiterentwicklung und Betreuung des Studienangebotes in den Bachelor- und Masterstudiengängen mit und beteiligen sich aktiv an der Konzeption fachspezifischer neuer Lehrkonzepte, beispielsweise Unterstützung der Lehrveranstaltungen durch E-Learning Angebote oder Ansätze des forschenden Lernens. Dabei werden sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.
  • Sie beteiligen sich am Technologietransfer und an der projektorientierten Lehre, Forschung und Entwicklung. Die Hochschule bietet in diesem Zusammenhang interessante Förderprogramme an und verfügt über ein eigenes Promotionskolleg.
  • Sie wirken engagiert in der Selbstverwaltung des Fachbereichs und in Gremien der Hochschulverwaltung mit.
  • Sie setzen innovative Ideen für anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungsaufgaben um und zeigen den Einklang von Forschung und Lehre.

Die vollständige Stellenanzeige und Bewerbungsfrist finden Sie im PDF.

Download

Veröffentlicht am 30.11.2021

Professur für „Prozess- und Anlagenautomation, Grundlagen der Elektrotechnik“ Fachbereich Elektrotechnik (Besoldungsgruppe W2 LBesG NRW)

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Fachhochschule Dortmund, Dortmund

Im Fachbereich Elektrotechnik ist im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung
und des Ausbaus von Lehre und Forschung eine Professur zu besetzen.
Die Studiengänge im Fachbereich orientieren sich stark am Bedarf der Industrie und bieten
somit der Professur die Umsetzung von attraktiven Lehrangeboten und ein
interessantes Betätigungsfeld für industrienahe Forschung.

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet

  • Sie vertreten schwerpunktmäßig Themen der Elektronik in Forschung und Lehre.
  • Sie übernehmen Lehrveranstaltungen in der anwendungsorientierten Lehre in allen Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs in deutscher oder englischer Sprache.
  • Sie sind zudem bereit, Grundlagenfächer der Elektrotechnik zu vertreten.
  • Sie wirken an der Weiterentwicklung und Betreuung des Studienangebotes in den Bachelor- und Masterstudiengängen mit und beteiligen sich aktiv an der Konzeption fachspezifischer neuer Lehrkonzepte, beispielsweise Unterstützung der Lehrveranstaltungen durch E-Learning Angebote oder Ansätze des forschenden Lernens. Dabei werden sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.
  • Sie beteiligen sich am Technologietransfer und an der projektorientierten Lehre, Forschung und Entwicklung. Die Hochschule bietet in diesem Zusammenhang interessante Förderprogramme an und verfügt über ein eigenes Promotionskolleg.
  • Sie wirken engagiert in der Selbstverwaltung des Fachbereichs und in Gremien der Hochschulverwaltung mit.
  • Sie setzen innovative Ideen für anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungsaufgaben um und zeigen den Einklang von Forschung und Lehre.

Die vollständige Stellenanzeige und Bewerbungsfrist finden Sie im PDF.

Download

Veröffentlicht am 30.11.2021

Verwaltungsprofessur für Data Science Kennziffer T V 46

Zum: 01.09.2022
Hochschule Emden/Leer, Emden-Leer

Gesucht wird eine überdurchschnittlich qualifizierte Persönlichkeit, die sich bei uns in Lehre und Forschung fachübergreifend einbringt. Die Bereitschaft zur engagierten Weiterentwicklung aktueller Forschungsvorhaben und zur interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb des Fachbereichs Technik setzen wir voraus. Motivierte Studierende, spannende Projekte und engagierte Kolleg*innen warten auf Sie.

Erwartet werden:

  • Abschluss eines einschlägigen Hochschulstudiums (vorzugsweise Informatik)
  • Befähigung zu vertiefter selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit, i. d. R. nachgewiesen durch eine überdurchschnittliche Promotion
  • Verantwortungsvolle Tätigkeit im Bereich Data Science über mindestens fünf Jahre, davon möglichst drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs
  • Ausgewiesene Erfahrungen und umfassende theoretische Kenntnisse in den Themenfeldern Data Science und/oder Künstliche Intelligenz und/oder Machine Learning
  • Durch einschlägige Lehrerfahrung nachgewiesene pädagogisch-didaktische Eignung
  • Bereitschaft zur Übernahme von Veranstaltungen in Online-Studiengängen
  • Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in Grundlagenfächern (z. B. Mathematik) in der Abteilung Elektrotechnik und Informatik zu vertreten
  • Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Kommunikationskompetenz und Freude an der Zusammenarbeit mit Partner*innen innerhalb und außerhalb der Hochschule
  • Aktive Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung

Die vollständige Stellenanzeige finden Sie im PDF.

 

Download

Veröffentlicht am 02.12.2021

Volljurist*innen (m/w/div)

Zum: 01.05.2022
Deutsche Rentenversicherung Bund , Berlin, Brandenburg an der Havel, Gera

Die Deutsche Rentenversicherung Bund - mit 33 Millionen Kund*innen Deutschlands größter gesetzlicher Rentenversicherungsträger – sucht für die Standorte Berlin, für die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) und die Zentrale Stelle für Pflegevorsorge (ZfP) in Brandenburg an der Havel sowie für den Standort Gera

Volljurist*innen (m/w/div)


zur Besetzung mehrerer unbefristeter Vollzeitstellen (Entgeltgruppe 13 des TV DRV-Bund; entspricht TVöD).Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Einstellungen sind zum 01.05.2022 vorgesehen.

Durch die Größe und Vielfalt unseres Hauses bieten wir für Jurist*innen unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten in allen Bereichen einer großen öffentlichen Verwaltung.

Die ZfA und die ZfP nehmen als Teil der Deutschen Rentenversicherung Bund Aufgaben zur staatlich geförderten Altersvorsorge, der sogenannten Riester-Rente, und Aufgaben bei der Besteuerung von Alterseinkünften bzw. Zulagenförderung für Beiträge zur zusätzlichen Pflegevorsorge wahr.

Unser Leitbild bestimmt unser Handeln

  • Wir tragen mit unseren Leistungen wesentlich zur Lebensstandardsicherung unserer Versicherten und Rentner*innen bei.
  • Wir sind verlässliche Partnerin für andere Institutionen der sozialen Sicherheit.
  • Unsere Mitarbeiter*innen übernehmen Verantwortung für die bestmögliche Erfüllung unserer Aufgaben.

Ihre Aufgaben

  • Wahrnehmung von Führungsaufgaben zur Unterstützung der Dezernatsleitung
  • Eigenständige Bearbeitung von Aufgabenstellungen aus den Rechtsgebieten (je nach Einsatz) des öffentlichen Rechts, des Verwaltungsrechts und des Einkommenssteuerrechts
  • Entscheiden über Ansprüche, besondere Angelegenheiten und Zeichnung von Bescheiden in Einzelfällen
  • Mitwirken bei Widerspruchs- und Gerichtsverfahren
  • Unterstützung bei der Steuerung, der Umsetzung und dem Nachhalten von Veränderungsprozessen
  • Auswertung von und Stellungnahmen zu Gesetzen, Rechtsprechungen und Fachveröffentlichungen
  • Fachliche Verantwortung und auftragsbezogene Steuerung in Projekten, Sonder- und Querschnittsaufgaben

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie im PDF.

Download

Veröffentlicht am 02.12.2021

Professur (W2), Fachgebiet: Bioprozesstechnik| Kennnummer: 1121

Zum: Wintersemester 2022/2023
Berliner Hochschule für Technik, Berlin

Profil

In unserem Bachelor- und Masterstudiengang Biotechnologie werden über 400 Studierende interdisziplinär und praxisnah in den Fachgebieten Biochemie, Mikrobiologie, Zell- und Molekularbiologie sowie Bioprozesstechnik ausgebildet. Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir eine engagierte Persönlichkeit, die Freude daran hat, ihr Wissen an junge Menschen weiterzugeben, anwendungsnahe Forschung zu betreiben und bei der Weiterentwicklung des Studiengangs eine aktive Rolle einnehmen möchte.

Anforderungen

  • Sie verfügen über umfangreiche praktische Erfahrungen in der Bioverfahrenstechnik und Fermentationstechnik, die Sie im industriellen Umfeld erworben haben, 
  • Ihre Promotion haben Sie vorzugsweise im Bereich der: Bioverfahrenstechnik bzw. Fermentationstechnik, Biotechnologie mit Schwerpunkt Verfahrenstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung abgeschlossen.
  • Dazu besitzen Sie die erforderlichen Fachkenntnisse, um in den Bereichen der Verfahrenstechnik, der Mess- und Regeltechnik, mikrobiellen Fermentationstechnik, dem Modellieren von Bioprozessen sowie der statistischen Versuchsplanung (DoE) Vorlesungen und Praktika im Bachelor- und Master-Studiengang zu übernehmen. 
  • Im Zusammenhang mit der Modellierung von Bioprozessen sind Erfahrungen in der Bioreaktionstechnik und der Systembiotechnologie erwünscht.
  • Wünschenswert sind neben Erfahrungen in der Lehre auch Interesse an der Akquise von Drittmitteln sowie der Durchführung von Forschungsprojekten. 
  • Sie sind zur fachlichen und fachübergreifenden Kooperation in der Lehre und der angewandten Forschung bereit.
  • Sozialkompetenz ist uns wichtig, wir wünschen uns eine teamfähige und auf Augenhöhe agierende Person als Kolleg/*in und als Vorbild für unsere heterogene Studierendenschaft.

Die vollständige Stellenanzeige lesen Sie bitte auf der Homepage.

Download

Veröffentlicht am 10.12.2021

W2-Professur (m/w/d) für das Lehrgebiet: Automatisierung der Prozesskette der Additiven Fertigung

Zum: Sommersemester 2022 oder später
Hochschule Coburg, Coburg

Fakultät: Maschinenbau und Automobiltechnik
Beginn: Sommersemester 2022 oder später
Bewerbungsfrist: 16.01.2021
Erforderlich: Promotion, 5 Jahre Berufserfahrung, davon drei außerhalb der Hochschule, KEINE Habilitation nötig!

Expertinnen gesucht, komm ins Team Professorin!

Mehr auf der Homepage.

Download

Veröffentlicht am 10.12.2021

W2-Professur (m/w/d) für das Lehrgebiet: Organisation und Unternehmenstransformation

Zum: Wintersemester 2022/23 oder später
Hochschule Coburg, Coburg

Gesucht wird eine erfahrene Persönlichkeit mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund, Begeisterung und Leidenschaft für die Organisation von Unternehmen und ihre zukunftsorientierte Transformation.

Fakultät: Wirtschaftswissenschaften
Beginn: Wintersemester 2022/23 oder später
Bewerbungsfrist: 23.Januar 2022
Erforderlich: Promotion, 5 Jahre Berufserfahrung, davon drei außerhalb der Hochschule, KEINE Habilitation nötig!

Expertinnen gesucht, komm ins Team Professorin!

Mehr auf der Homepage.

Download

Veröffentlicht am 10.12.2021

Professur (W2), Fachgebiet: Bioverfahrenstechnik

Zum: Wintersemestersemester 2022/2023
BHT Berliner Hochschule für Technik, Berlin

Wir besetzen die Professur am Fachbereich V – Life Sciences and Technology unbefristet zum Wintersemestersemester 2022/2023. | Kennnummer: 1117

In unserem Bachelor- und Masterstudiengang Biotechnologie werden über 400 Studierende interdisziplinär und praxisnah in den Fachgebieten Biochemie, Mikrobiologie, Zell- und Molekularbiologie sowie Bioprozesstechnik ausgebildet. Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir eine engagierte Persönlichkeit, die ihr Wissen an junge Menschen weitergeben, anwendungsnahe Forschung betreiben und bei der Weiterentwicklung des Studiengangs eine aktive Rolle einnehmen möchte.

Anforderungen

  • Sie verfügen über umfangreiche praktische Erfahrungen in der Bioverfahrens-technik, die Sie im industriellen Umfeld erworben haben, sowie der statistischen Versuchsplanung (DoE).
  • Ihre Promotion haben Sie vorzugsweise im Bereich der: Bioverfahrenstechnik, Biotechnologie mit Schwerpunkt VT oder einer vergleichbaren Fachrichtung abgeschlossen.
  • Dazu besitzen Sie die erforderlichen Fachkenntnisse, um in den Bereichen der Verfahrenstechnik, der Mess-und Regeltechnik sowie dem Modellieren von Bioprozessen Vorlesungen und Praktika im Bachelor- und Master-Studiengang zu übernehmen.
  • Im Zusammenhang mit der Modellierung von Bioprozessen sind Erfahrungen in der Bioreaktionstechnik und der Systembiotechnologie erwünscht.
  • Wünschenswert sind neben Erfahrungen in der Lehre auch Interesse an der Akquise von Drittmitteln sowie der Durchführung von Forschungsprojekten.
  • Sie sind zur fachlichen und fachübergreifenden Kooperation in der Lehre und der angewandten Forschung bereit.

Chancengleichheit

Die Berliner Hochschule für Technik strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an. Sie bittet qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Interessierte Frauen können Kontakt zur zentralen Frauenbeauftragten der Hochschule aufnehmen.

Die Berliner Hochschule für Technik ist Mitglied im Dual Career Netzwerk Berlin. Es unterstützt Partner/-innen von Neuberufenen, die ihren Wohnsitz nach Berlin verlegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Die vollständige Anzeige lesen Sie bitte auf der Homepage der BHT.

Download

Veröffentlicht am 14.12.2021

PhD Student (f/m/d) - in the field of epigenetic regulation of reproduction

Zum: 01.03.2022
Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK), Gatersleben

The independent research group Applied Chromosome Biology has an open position for a PhD Student to work on
epigenetic regulation of reproduction. Reproduction and fertility are the main targets of crop breeding. Our group uses
genetics, epigenomics, and cytological approaches to elucidate the mechanisms of reproductive development in Arabidopsis
and crops.

Your tasks:

  • The project aims to identify the role of histone modifications in reproduction.
  •  You are going to elucidate the mechanisms by which histone modifications regulate transcriptional activity.
  • The project will involve a combination of genetics, epigenomics, cytogenetics, and biochemistry.

Your qualifications and skills:

  • You hold a Master’s degree in plant biology, genetics, biochemistry, or related field.
  • You have a background in molecular biology and genetics. Experience with meiosis or pollen development is a strong asset but not essential.
  • You have solid English skills, which are a prerequisite for effective work in our multicultural work environment.

You fit to us:

  • … if you are highly motivated, enthusiastic and creative.
  • … if you can work independently as well as part of a team.
  • … if you have good communication skills.

We offer you:

  • … an interesting research project.
  • … a friendly and productive working environment.
  • … an employment starting on 1 March 2022, limited for 36 months.
  • … a gross salary will be up to 65% E13 TV-L.

More information in PDF

Download

Veröffentlicht am 29.12.2021

ein:en Referent:in dem Bereichen Frauen- und Gleichstellungspolitik

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Gewerkschaft der Polizei, Berlin

Die Gewerkschaft der Polizei, Bundesvorstand, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung
ihres Teams in Berlin ein:en Referent:in dem Bereichen Frauen- und Gleichstellungspolitik

Ihre Aufgaben:

  •  Gleichstellungs- und Frauenpolitik in der GdP
  • Unterstützung der Arbeit der Abteilungsleiterin
  • Betreuung der Frauengruppe (Bund)
  • Entwicklung und Mitarbeit bei Projekten und politischen, polizeilichen und gesellschaftlichen Themen im Bereich Frauen- und Gleichstellungspolitik
  • politische Vorbereitung und Beteiligung an Sitzungen, Tagungen und Konferenzen
  • Kontakt zum DGB und den Einzelgewerkschaften
  • Konzeption der gewerkschaftspolitischen Arbeit in den o.g. Bereichen
  • Erarbeitung gewerkschaftspolitischer Grundsatzpositionen in den o.g. Bereichen
  • Beratung des Bundesfrauenvorstandes in allen gewerkschaftspolitischen Fragen

Ihre Qualifikation:

  • Sie verfügen über einen Hochschulabschluss
  • Sie erkennen gewerkschafts- und gesellschaftspolitische Zusammenhänge
  • Sie schätzen selbständiges Arbeiten
  • Sie verfügen über ein hohes Maß an Flexibilität
  • Sie besitzen eine ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Sie beherrschen MS-Office

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Bezahlung erfolgt aus der Gehaltsgruppe 6
der Vergütungsrichtlinien der Gewerkschaft der Polizei.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte gern per E-Mail bis zum 31. Janunar 2022 an
Gewerkschaft der Polizei
Alberdina Körner
Stromstrasse 4
10555 Berlin
alberdina.koerner@gdp.de
Datenschutzhinweis https://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/DE_Datenschutzerklaerung_

Stellenanzeige in PDF

Download

Veröffentlicht am 16.01.2022

Zusatzausbildung Coaching in Göttingen

Zum: 18.02.2022
Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. – VNB Landeseinrichtung der Erwachsenenbildung, Göttingen

COACHING

Berufsbegleitende Zusatzausbildung

Februar 2022 - Januar 2023 Göttingen

Bereits am 18. Februar 2022 startet die nächste Coaching Ausbildung (IHK zertifiziert) in Göttingen. In 195 Unterrichtsstunden erlernen Sie in einem Jahr Coaching Prozesse zu gestalten und durchzuführen. Sie erhalten eine systematische und ganzheitliche Zusatzausbildung mit theoretischen Einheiten und umfangreichem Praxisanteil. Sie lernen Ihre Fähigkeiten zu entfalten und persönliche Ressourcen zu nutzen, um Coaching-Prozesse im Einzelsetting strukturiert und lebendig zu gestalten. 

Für Rückfragen und für ein Beratungsgespräch stehen wir Ihnen sehr gern zur Verfügung. Gern können Sie diese Ankündigung auch an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiterleiten.

Weitere Informationen erhalten Sie im Flyer (pdf), online, bei Karina Hoßfeld (karina.hossfeld@vnb.de) oder telefonisch unter 0551-507646-0.

Download

Veröffentlicht am 19.01.2022

Mediation - Grundkurs in Göttingen

Zum: 24.03.2022
Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. – VNB Landeseinrichtung der Erwachsenenbildung, Göttingen, Göttingen

MEDIATION (Grundkurs)

Eine Weiterbildung für alle, die mit Menschen und Kommunikation zu tun haben

März 2022 - November 2022 Göttingen

Die fachübergreifende und Praxis begleitende Weiterbildung richtet sich an Menschen in pädagogischen, sozialen und beratenden Berufen, in der Personal- und Betriebsratsarbeit, an Führungskräfte, Juristinnen und Juristen und all die anderen, die professionell oder ehrenamtlich mit Menschen und Kommunikation zu tun haben. Die Mediationsausbildung qualifiziert, Konflikten und schwierigen Situationen kompetent zu begegnen.

Veranstalter sind der Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen, Geschäftsstelle Göttingen, und die Mediationsstelle Brückenschlag e.V., Lüneburg.

Eine Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, den 02. Februar 2022 ONLINE um 18:00 Uhr statt. Bitte melden Sie sich online an, damit Sie die Zugangsdaten vorab erhalten können.

Start des Grundkurses ist der 24.03.2022!

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website, im Flyer (pdf) oder telefonisch bei Herrn Dr. Volker Weiß (0551) 507646-0.

Download

Veröffentlicht am 19.01.2022

Professur (W2), Fachgebiet: Betriebswirtschaftslehre/Controlling

Zum: Wintersemester 2023
Berliner Hochschule für Technik, Berlin

Wir besetzen die Professur am Fachbereich I – Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften unbefristet zum Wintersemester 2023, Kennnummer: 1122

Profil

Wir suchen Sie, eine kompetente Persönlichkeit mit fundierten Praxiserfahrungen im Controlling mit dem Schwerpunkt Internes Rechnungswesen. Wenn Sie daran Freude haben, dieses Fachgebiet Studierenden in einem kulturell vielfältigen Umfeld in Bachelor- und Masterstudiengängen der Betriebswirtschaftslehre, des Wirtschaftsingenieurwesens und aus technischen Bereichen zu vermitteln, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Anforderungen

  • Ihre grundlegende Qualifikation haben Sie über ein Studium der Wirtschaftswissenschaften oder des Wirtschaftsingenieurwesens erlangt und Ihre Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit durch eine Promotion im ausgeschriebenen Fachgebiet nachgewiesen.
  • Sie besitzen umfangreiche Kenntnisse und mehrjährige praktische Berufserfahrungen im Controlling, idealerweise mit Schwerpunkt im Internen Rechnungswesen, speziell in der Kosten- und Erlösrechnung.
  • Sie verfügen über Lehrerfahrung im Bereich Controlling und haben Freude an der Ausbildung von Studierenden. Sie sind offen für neue methodische und didaktische Ansätze: Eine Vielfalt an Lehrmethoden wie onsite, hybrid und online ist erwünscht.
  • Wir suchen eine teamfähige und auf Augenhöhe agierende Person, die sich für die Weiterentwicklung des Fachbereichs und der Hochschule engagiert.
  • Die Lehrsprache ist aktuell schwerpunktmäßig Deutsch.


Sie vertreten im Fachbereich Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften das Berufungsgebiet Controlling im gesamten Umfang methodenkompetent in Lehre und Forschung. Sie führen in einem Teilgebiet eigene Forschungsprojekte durch und werben Drittmittel ein, auch unter den Bedingungen zunehmender Internationalisierung. Eine interdisziplinäre Kooperation mit benachbarten Fachgebieten ist wünschenswert, um die Bandbreite des Lehr- und Forschungsgebietes weiterzuentwickeln.
 

Chancengleichheit

Die Berliner Hochschule für Technik strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an. Sie bittet qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Interessierte Frauen können Kontakt zur zentralen Frauenbeauftragten der Hochschule aufnehmen.

Die Berliner Hochschule für Technik ist Mitglied im Dual Career Netzwerk Berlin. Es unterstützt Partner*innen von Neuberufenen, die ihren Wohnsitz nach Berlin verlegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Grundsätzliche Anforderungen an alle unsere Professuren

  • Die verstärkte Internationalisierung erfordert neben der Unterrichtssprache Deutsch auch gute englische Sprachkenntnisse. 
  • Die Bewerbenden müssen fähig sein, das gesamte Fachgebiet in der Lehre und der angewandten Forschung zu vertreten.
  • Ebenso wird vorausgesetzt, dass Sie Aufgaben im Bereich der Grundlagenausbildung und in der Service-Lehre für andere Fachbereiche übernehmen.
  • Eine engagierte Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung ist für die zu berufende Person selbstverständlich.
  • Bei externen Bewerbenden wird ein Wohnungswechsel in den Raum Berlin zur Erfüllung der Dienstpflichten erwartet.
  • Voraussetzung für die Berufung ist immer die Berufungsfähigkeit gemäß §100 des Berliner Hochschulgesetzes.
  • Die Berufung zum Professor/zur Professorin durch das zuständige Mitglied der Senatsverwaltung für Wissenschaft ist im Regelfall mit der Ernennung zur/zum Beamtin/Beamten auf Lebenszeit verbunden.

Bewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 11.02.2022.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc) sind unter Angabe der Kennnummer innerhalb der oben angegebenen Bewerbungsfrist an den Präsidenten zu adressieren. Bitte senden Sie diese vorzugsweise ausschließlich per E-Mail an professur@bht-berlin.de oder postalisch an die Berliner Hochschule für Technik, Präsident, Luxemburger Str. 10, 13353 Berlin.

Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bei postalischer Zusendung fügen Sie daher nur Kopien an, bei einem Versand per E-Mail senden Sie bitte nur eine einzelne Datei im pdf-Format. Originalunterlagen bitte nur auf besondere Anforderung einsenden.

Wir bitten Sie, zusätzlich zu Ihrer schriftlichen Bewerbung ein Onlineformular unter www.bht-berlin.de/professur auszufüllen.

Ansprechperson

Prof. Dr. Haiko Schlink, Dekan Fachbereich I – Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften.

> Die Ausschreibung auf der Webseite der Hochschule: www.bht-berlin.de/4502/article/8049

Download

Veröffentlicht am 19.01.2022

Professur (d/m/w) für das Forschungsgebiet „Datenbasierte Vernetzung und Analytik im Werkzeug- und Formenbau“

Zum: Wintersemester 2022/2023 oder später
Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Wir bieten zum Wintersemester 2022/2023 oder später an der Fakultät Angewandte Naturwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen eine Professur (d/m/w) (der BesGr. W2) für das Forschungsgebiet „Datenbasierte Vernetzung und Analytik im Werkzeug- und Formenbau“.

Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber mit praxiserprobter Kompetenz auf den Gebieten der Analytik im Fachgebiet der Informatik und/oder der Mechatronik, im speziellen Einsatz der Unikatfertigung. Es wird fundierte Kenntnis, Kompetenz und Interesse für den Bereich „Werkzeug- und Formenbau“ erwartet. Eine Expertise auf dem Gebiet der ganzheitlichen, technisch und gleichermaßen wirtschaftlichen Bewertung von zugehörigen Produktionsprozessen rundet das erforderliche Kompetenzprofil ab.

Zu den Einsatzgebieten der zukünftigen Professur zählen auch der Ausbau und die Weiterentwicklung des Anwendungslabors in enger Kooperation mit der bestehenden Professur und auch den relevanten Forschungsbereichen der weiteren THD-Campus. Weiter wird der Ausbau und die wissenschaftliche Mitverantwortung für eine Forschergruppe im oben genannten Bereich anzustreben sein. Dazu sind Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln, insbesondere im Umfeld der Programme des BMBF und des Freistaates Bayern, sowie Erfahrungen im Forschungsumfeld ausdrücklich gewünscht - einschlägige Erfahrungen sind vorteilhaft.

Als Ausgleich für die Aufbau- und Forschungsaufgaben wird die reguläre Lehrverpflichtung
befristet für die Dauer dieser Tätigkeiten in angemessenem Umfang reduziert. Es besteht die Möglichkeit, für die Durchführung von Forschungsaufgaben die Lehrverpflichtung über diesen Zeitpunkt hinaus zu reduzieren. Die Forschungstätigkeit und die Lehrverpflichtung soll am Campus der Technischen Hochschule in Deggendorf erfüllt werden.
Die Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben in der Fakultät „Angewandte Naturwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen“ der Technischen Hochschule Deggendorf wird erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen

- abgeschlossenes Hochschulstudium;
- besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität
einer Promotion nachgewiesen wird;
- pädagogische Eignung;
- besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach
Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei
Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen; der Nachweis
der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen
Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein
erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

[...]

Wenn Sie sich für eine Professur an der Technischen Hochschule Deggendorf berufen fühlen,
freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf,
Zeugnisse, Nachweis über den beruflichen Werdegang und die entsprechenden fachbezogenen Referenzen) bis zum 06. Februar 2022. Bitte nutzen Sie hierfür unser Bewerbungsmanagement (www.th-deg.de/stellenangebote).


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Technische Hochschule Deggendorf
Frau Lisa Rottenecker
Tel. 0991/3615-5553
Dieter-Görlitz-Platz 1
94469 Deggendorf

Hier: die ganze Ausschreibung in pdf.

Download

Veröffentlicht am 19.01.2022

Wissenschaftliche* Mitarbeiter*in (m/w/d) mit dem Arbeitsgebiet Provenienzforschung

Zum: nächstmöglichen Zeitpunkt
Römisch-Germanische Zentralmuseum, Mainz

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM), Stiftung des öffentlichen Rechts, ist ein weltweit tätiges archäologisches Forschungsinstitut und Museum der Leibniz-Gemeinschaft mit Hauptsitz in Mainz und zwei weiteren Standorten in Neuwied und Mayen. Seit seiner Gründung im Jahr 1852 widmet es sich der Untersuchung der materiellen Hinterlassenschaften aus 2,6 Mio. Jahren Menschheitsgeschichte mit dem Ziel, menschliches Verhalten und Handeln sowie die Entwicklung und den Wandel von Gesellschaften zu verstehen. Zu diesem Zweck unterhält das RGZM vielfältige Forschungsinfrastrukturen, zu denen neben Laboratorien für naturwissenschaftliche Archäologie, Spurenforschung und Restaurierung umfangreiche Sammlungen und Archive sowie eine der größten Fachbibliotheken für Archäologie in Europa zählen. Diese Infrastrukturen unterstützen Forschung, Lehre und den Wissenstransfer auf nationaler und internationaler Ebene. Als Leibniz-Forschungsmuseum ist der Wissenstransfer durch Publikationen, Veranstaltungen, Ausstellungen und Bildungsprogramme ein zentraler Bestandteil des Arbeitsprogramms des RGZM.

Für unseren Standort in Mainz suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt 

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) mit dem Arbeitsgebiet Provenienzforschung

befristet für die Dauer von 18 Monaten in Voll- oder Teilzeit

Ihr Arbeitsumfeld:

Im Rahmen des vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste (Magdeburg) geförderten interdisziplinären Projekts »Das Glas vom Gleis – Archäologie der Bagdadbahn unter kolonialen Vorzeichen« wird die Provenienzgeschichte eines Konvoluts von römischen, frühbyzantinischen und frühislamischen Glasgefäßen untersucht, das zwischen 1912 und 1914 vom RGZM erworben wurde und möglicherweise während des Baus der legendären Bagdadbahn gefunden worden ist. Im Mittelpunkt stehen die historische Provenienzrecherche zur Genese dieses Bestands sowie eine grundlegende Auseinandersetzung mit den archäologischen Aktivitäten und dem Antikenhandel rund um den Bagdadbahnbau. Angesiedelt ist das Projekt im Arbeitsbereich Sammlungen des RGZM, parallel erfolgt eine archäologische sowie naturwissenschaftliche Bearbeitung der Glasfunde.

Ihre Aufgaben:

-Durchführung der systematischen Provenienzforschung zum Glaskonvolut aus dem RGZM, insbesondere Recherche in Archiven und Datenbanken,

- Forschung zu Akteuren, Strukturen und Mechanismen, die die Bergung archäologischer Funde und den Antikenhandel zwischen dem Deutschen Kaiserreich und dem damals unter kolonialer Kontrolle des Osmanischen Reiches stehenden Syrien prägten,

-Recherche zu Fundkonvoluten in anderen Sammlungen, die mit dem Bagdadbahnbau in Verbindung stehen,

-Wissenschaftliches Dokumentieren der Ergebnisse und Datenaufnahme in die Dokumentationssysteme des RGZM,

-Organisation eines internationalen Workshops während der Projektlaufzeit,

-Transfer der Forschungsergebnisse in Form von Publikationen, Vorträgen und Präsentationen

Ihre Qualifikation:

-Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister / Magistra oder höhere Qualifikation) in einem kulturwissenschaftlichen Fach mit einer nachweisbaren Schwerpunktbildung im Bereich der Provenienzforschung,

-Spezielle Fachkenntnisse und praktische Erfahrungen in der Archivarbeit sowie auf dem Gebiet der Provenienzrecherche zu Kulturgut, idealerweise aus kolonialen Kontexten,

-Von Vorteil sind historische Kenntnisse in Bezug auf den Kunstmarkt und den Kunsthandel im ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhundert,

-Sehr gute PC-Anwenderkenntnisse in den einschlägigen Programmen und im Hinblick auf Archiv- und Museumsdatenbanken,

-Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache (Wort und Schrift), Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache wünschenswert,

-Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Sorgfalt, eigenständiges Arbeiten, Engagement, Koordinationsfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität,

-Bereitschaft zur Durchführung umfangreicher Dienstreisen

Unser Angebot:

-Ein attraktives und modernes Arbeitsumfeld in einer international vernetzten Organisation mit vielfältigen Tätigkeiten und flexibler Arbeitszeit

-Eine Vergütung bis Entgeltgruppe 13 TV-L bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen

-Eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung (VBL)

-Verantwortung innerhalb des Aufgabenbereiches

-Eine engagierte Unterstützung durch ein erfahrenes Team

-Eine vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket MVG Tarifgebiet 65)

Einzureichen ist:

-Bewerbungsanschreiben (1 Seite)

-Motivationsschreiben (1 Seite)

-CV

-Abschlusszeugnisse

-Beschreibung der Tätigkeiten und Erfahrungen im Bereich von Provenienzforschungsprojekten

Das RGZM ist durch das audit „berufundfamilie“ zertifiziert und fördert gezielt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Das RGZM fördert die Gleichstellung aller Menschen (m/w/d) und begrüßt deshalb Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei sonst gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte ggf. Nachweis beifügen).

Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung - bevorzugt in einem PDF-Dokument - per Mail bis zum 06.02.2022 an bewerbung@rgzm.de.

Ansprechpartner: Dr. Jörg Drauschke (drauschke@rgzm.de)

Weitere Informationen zum RGZM finden Sie unter www.rgzm.de.

Download

Veröffentlicht am 19.01.2022

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di 9-14 Uhr und Fr 9-14 Uhr

KONSENS