Sie befinden sich hier:  > Aktuelles

Eine ausgewogene Balance zwischen Studium und Privatleben ist eine zentrale
Voraussetzung, um vielfältige Anforderungen, Verpflichtungen und Interessen in diesen Bereichen individuell bewältigen zu können. Der Anstieg der Leistungsanforderungen im Zuge des Bologna-Prozesses sowie die erhöhten Mobilitätsanforderungen in Studium und insbesondere der Arbeitswelt sorgen für eine zunehmend komplexere sowie schwierigere Organisation der individuellen Alltagsgestaltung. Personen, die Verantwortung für andere Menschen im Rahmen von Betreuung und Pflege übernehmen, sehen sich dabei häufig mit zusätzlichen Herausforderungen finanzieller, organisatorischer und emotionaler Art konfrontiert, die den erfolgreichen Abschluss eines Studiums zusätzlich erschweren (können). Auch 2019 besteht diesbezüglich nach wie vor eine Geschlechterdifferenz, da in den meisten Fällen sowie der Großteil der Sorgearbeit nach wie vor von Frauen bewältigt wird. Der Deutsche Akademikerinnenbund (DAB) Bremen e.V. möchte sowohl auf diese zusätzlichen An- und Herausforderungen aufmerksam machen als auch die Leistungen der verantwortungsübernehmenden Studentinnen betonen und würdigen, die einen wichtigen Teil zur Transformation hin zu einer offeneren, vielfältigeren und diskriminierungsärmeren Hochschullandschaft beitragen. Um einen Beitrag zur Verringerung der Gefahr struktureller Benachteiligung ebendieser Personengruppe zu leisten, schreibt der DAB Bremen e.V. ein Stipendium zur finanziellen Unterstützung in einer monatlichen Höhe von 150,00€ über eine maximale Dauer von 24 Monaten aus. Mit der Bewilligung der Mittel ist eine freie Mitgliedschaft im DAB Bremen e.V. über die gesamte Förderdauer verbunden.

Welche Förderbedingungen es gibt, erfahren Sie hier.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Ayse Calik

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Mi, Fr 9:00 - 13:00 Uhr

KONSENS