Sie befinden sich hier:  > Aktuell

Zum Internationalen Frauentag 2022 spendete die Landesbank Baden-Württemberg 250.000 Euro für die Arbeit von UN Women in der Ukraine und rief alle Mitarbeitenden zu einer Spendenaktion auf. Die Spenden der Mitarbeitenden in Höhe von 100.000 Euro verdoppelte der Vorstand auf 200.000 Euro.

Die LBBW ist die jüngste Unterzeichnerin der Women's Empowerment Principles, der sieben Grundsätze zur Stärkung von Frauen in Unternehmen. Dies nahm die Bank zum Anlass, für Frauen und Mädchen in der Ukraine zu spenden und ihre Mitarbeitenden zu Spenden aufzurufen. Die Bank verdoppelte die Spende der Mitarbeitenden: Zusammen mit der Konzernspende Anfang März fließen damit insgesamt 450.000 Euro aus LBBW-Händen in Soforthilfemaßnahmen von UN Women in der Ukraine. „Wir sind beeindruckt von der riesigen Hilfsbereitschaft der LBBW und ihrer Mitarbeitenden und bedanken uns ganz herzlich! Wir hoffen, dass diese Aktion viele Nachahmer*innen findet", so die UN Women Deutschland Vorsitzende Elke Ferner.

Die Spende leistet einen wichtigen Beitrag für die Arbeit von UN Women vor Ort. UN Women arbeitet in den Grenzländern der Ukraine mit Regierungen, Frauenorganisationen und dem gesamten UN-System zusammen, um Unterkünfte, Schutz und grundlegende Dienstleistungen für Geflüchtete bereitzustellen.

UN Women unterstützt den Zugang von Frauen zu Sicherheit und Informationen, zu grundlegenden Bedürfnissen wie Nahrung, Medizin und Hygieneprodukten sowie zu Wasser, Strom- und Internetanschlüssen. UN Women unterstützt den Lebensunterhalt von Frauen und bietet ihnen die Möglichkeit, durch Arbeit ein Einkommen zu erzielen. UN Women führt Sofortanalysen zu geschlechtsspezifischen Fragen durch, um sicherzustellen, dass allen, die an der Hilfe beteiligt sind, aktuelle Daten zur geschlechtsspezifischen Dynamik des Krieges und seinen Auswirkungen zur Verfügung stehen.

Pressemitteilung, UN Women Deutschland e.V., 02.05.2022

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di 9-14 Uhr und Fr 9-14 Uhr

KONSENS