Sie befinden sich hier:  > Aktuell

Mehr als 80 % der Künstler, die auf der Biennale Venedig 2022 ausgestellt werden, sind Frauen. Die Konzeptkünstlerin Maria Eichhorn vertritt Deutschland mit einem radikalen Konzept – entstanden durch ihren Widerstand gegen den Deutschen Pavillon, einen Nazi-Bau. Für ihr Lebenswerk erhielten die deutsche Künstlerin Katharina Fritsch sowie die chilenische Bildhauerin Cecilia Vicuña den Goldenen Löwen der Biennale di Venezia. Die Britin Sonia Boyce und die US-Amerikanerin Simone Leigh, zwei international gefeierte Schwarze Künstlerinnen, haben die wichtigsten Preise erhalten. Im britischen Pavillon zeigt Boyce mit ihrer Soundinstallation „Feeling Her Way" die Kraft weiblichen Gesangs. Simone Leigh, die in diesem Jahr auch den US-Pavillon gestaltet hat („Simone Leigh: Sovereignty"), gewann den Preis für den besten Beitrag in der Hauptausstellung The Milk of Dreams. Ihre großformatigen Skulpturen verbinden Formen, die aus der volkstümlichen Architektur und dem weiblichen Körper abgeleitet sind, mit Materialien und Verfahren, die mit den künstlerischen Traditionen Afrikas und der afrikanischen Diaspora verbunden sind.

Cecilia Alemani hat die künstlerische Leitung der Biennale Venedig 2022. An der diesjährigen Ausstellung unter dem Titel The Milk of Dreams nehmen 213 Künstler aus 58 Ländern teil, darunter mehr als 180 Künstler, die zum ersten Mal dabei sind. Sechsundzwanzig italienische Künstler sind vertreten, während 80 neue Produktionen oder Auftragsarbeiten sind vorgestellt.

Der Titel The Milk of Dreams stammt aus einem Märchenbuch der surrealistischen Künstlerin Leonora Carrington. Es handelt sich um imaginäre Geschichten über hybride Mutantenwesen, die sich eine Welt vorstellen, in der sich jeder verändern und verwandeln kann. "Wie verändert sich das Menschsein? " oder „Wie würde das Leben ohne uns aussehen?" sind einige Fragen, die von der Kuratorin Cecilia Alemani gestellt sind. Die Ausstellung befasst sich mit drei Themen: der Darstellung von Körpern und ihrer Metamorphose, der Beziehung zwischen Individuum und Technologie sowie der Beziehung zwischen Körpern und der Erde.

Besonders hervorzuheben ist, dass eine große Anzahl von Frauen und „geschlechtsuntypischen Künstlern, die die Figur des Mannes als Mittelpunkt des Universums in Frage stellen", an der Ausstellung teilnehmen, so Alemani. Ein Raum ist der portugiesischen Künstlerin Paula Rego gewidmet. Zu den weiteren Künstlern, die an der Ausstellung teilnehmen, gehören Christina Quarles, Carol Rama, Barbara Kruger, Ibrahim El-Salahi, Ali Cherri, Prabhakar Pachpute, Lynn Hershman Leeson, Marguerite Humeau und Rosana Paulino.

Die Biennale Venedig 2022 - 59. internationale Kunstausstellung läuft vom 23. April bis zum 27. November 2022.

Mehr können Sie hier lesen:
Gareth Harris, Time capsules, more women and a room for Paula Rego: curator Cecilia Alemani reveals her plans for this year's Venice Biennale, The Art Newspaper (02.02.2022), www.theartnewspaper.com/2022/02/02/cecilia-alemani-reveals-her-plans-for-this-years-venice-biennale (auf Englisch)
Irmgard Berner, Surrealismus, Feminismus, Kriegskritik: Die Biennale in Venedig ist zurück!, Berliner Zeitung (23.04.2022), www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/surrealismus-feminismus-kriegskritik-die-biennale-in-venedig-ist-zurueck-li.223521?pid=true
Goldener Löwe fürs Lebenswerk: Katharina Fritsch, Titel-Thesen-Temperamente (24.04.2022), www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/br/biennale-venedig-2022-katharina-fritsch-100.html
„Simone Leigh: Sovereignty" im US-Pavillon, www.youtube.com/watch?v=QvTfeqnY5rs
Goldene Löwen für Simone Leigh und Großbritannien, Deutschlandfunk Kultur (23.04.2022), www.deutschlandfunkkultur.de/59-venedig-biennale-gewinner-100.html

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di 9-14 Uhr und Fr 9-14 Uhr

KONSENS