Sie befinden sich hier:  > Aktuell

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet eine Resolution, die Überlebenden sexueller Gewalt Zugang zur Justiz zusichert.

Das Ergebnis der Abstimmung wurde mit Jubel und Applaus als historisch begrüßt, denn noch nie wurde eine eigenständige Resolution verabschiedet, die Vergewaltigung in Friedenszeiten anerkennt, so Amanda Nguyen, Sie hat Jahre für diese Resoltuion gekämpft, um Überlebenden sexueller Gewalt auf der ganzen Welt Gehör zu verschaffen.

"Wir bitten nicht nur zu verstehen, dass das Stigma der Vergewaltigung etwas ist, was bekämpft werden muss, sondern auch, in den Spiegel zu schauen und sich zu fragen: Was hast du dagegen getan?"
Amanda Nguyen, Gründerin der NGO Rise und Opfer sexueller Gewalt
 

Die US-amerikanische Bürgerrechtsorganisation Rise hat in Zusammenarbeit mit der UN Spotlight Initiative im UN-Hauptquartier in New York eine Ausstellung mit dem Titel "Was hattest du an?" ins Leben gerufen.

Sie zeigt, wie weit verbreitet sexuelle Gewalt in allen Kulturen ist, und unterstreicht, dass die Kleidung eines Opfers bei der Untersuchung solcher Verbrechen keine Rolle spielen sollte.

Quelle: Euronews, 03.09.2022
 

Weitere News

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di 9-14 Uhr und Fr 9-14 Uhr

KONSENS