Sie befinden sich hier:  > Aktuell

Weltweit sind über 30 Millionen Mädchen im Grundschulalter und 97 Millionen Mädchen im Sekundarschulalter nicht eingeschult (UNESCO). Hinzu kommt, dass zwei Drittel der 759 Millionen Analphabeten auf der Welt Frauen sind (UN). Schulschließungen aufgrund von COVID-19 haben die geschlechtsspezifischen Ungleichheiten verschärft, insbesondere für die ärmsten Frauen und Mädchen. Der gleichberechtigte Zugang von Frauen und Mädchen zu Bildung ist entscheidend für eine nachhaltige Entwicklung, für friedliche Gesellschaften und für das individuelle Wohlergehen. Auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene muss der gleichberechtigte Zugang von Frauen und Mädchen zu Bildung weiterhin oberste Priorität haben.

Unterstützer von "Girls Education for Brighter Futures" helfen bei der Finanzierung des gleichberechtigten Zugangs von Frauen und Mädchen zu Bildung durch das Graduate Women International (GWI)-Programm "Bina Roy Partners in Development" (BRPID). BRPID unterstützt lokal entwickelte und betriebene Projekte zur Stärkung von Frauen und Mädchen durch Bildung und Führungsentwicklung. Die aktuellen Projekte konzentrieren sich auf die Verringerung der Zahl arbeitsloser Frauen und die Aufklärung von Frauen über das historische Erbe (Ägypten), die Aufklärung von Mädchen über Recycling zur Bekämpfung der Umweltverschmutzung (Ghana), die Stärkung von Mädchen durch Bildung und einkommensschaffende Maßnahmen (Nepal) und die Ausbildung von Mädchen, Eltern und Lehrern in der Herstellung von wiederverwendbaren Damenbinden (Uganda). Zur Durchführung dieser Projekte hat das GWI Partnerschaften mit der Egyptian Association of University Women (EAUW), der Ghana Association of University Women (GAUW), der Nepal Association of University Women (NAUW) und der Association of University Women Uganda LTD geschlossen.

Stacy Dry Lara and Alexa Grace - GWI Executive Director and Programme Officer, laden alle Spender und Freunde des GWI ein, die Projektzusammenfassungen für 2022 hier zu lesen (auf Englisch) und weiterzugeben.

Den vollständigen Artikel von Stacy Dry Lara and Alexa Grace auf der Plattform globalgiving.org, können Sie hier lesen (auf Englisch)

 

Weitere News

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di 9-14 Uhr und Fr 9-14 Uhr

KONSENS