Sie befinden sich hier:  > Aktuell

Carol Rogers, Direktorin der Abteilung "Engagement Leadership" bei den National Museums of Liverpool, hat die Anwendung "House of Memories" konzipiert, die Menschen mit Demenz unterstützt. Die Anwendung spricht nicht nur dieses bestimmtes Publikum an, sondern macht sie es sogar zu Mitkurator/innen der Anwendung.

Die Anwendung "House of Memories" vom National Museum of Liverpool ist intuitiv, interaktiv und zugänglich gestaltet. Sie wurde im Einklang mit den britischen klinischen Leitlinien für Demenz und ihre praktische Anwendung konzipiert. Es war von Anfang an wichtig, dass die App in Pflegeeinrichtungen eingesetzt werden kann, um eine Ebene der Verbindung und des Verständnisses zu bieten, mit der sich die Pflegegemeinschaften identifizieren können.

Die Anwendung nutzt Objekte aus Museumssammlungen zusammen mit persönlichen Gegenständen und Erinnerungsstücken aus dem eigenen Zuhause, um ins Gespräch mit den Menschen zu kommen und die Geschichten hinter den Objekten zu erzählen. Diese Gespräche, die sonst in dieser Form nicht stattgefunden hätten, festigen die Verbindungen zwischen den Menschen mit Demenz, ihren Familien und den helfenden Personen oder Pfleger/Innen. Ziel ist es, eine ganz persönliche und wertvolle Erfahrung zu gestalten, die dazu beiträgt, soziale Isolation und Einsamkeit zu verringern.

 

Weitere News

Deutscher Akademikerinnenbund e.V.

Geschäftsstelle
Elife Appelt, M.A.

Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

fon 030/3101 6441

gro.ve-bad@ofni

Bürozeiten:
Mo, Di 9-14 Uhr und Fr 9-14 Uhr

KONSENS